SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

7,5x55 GP11 (GP31 CIP)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    L3 = 55,50 mm

    Kommentar


      #47
      Ich habe noch keine wieder geladen bin erst dabei.Ich muss mal messen,der Messschieber komm erst in Laufe der nächsten Woche

      Kommentar


        #48
        Zitat von Enforcer Beitrag anzeigen
        Ich habe noch keine wieder geladen bin erst dabei.Ich muss mal messen,der Messschieber komm erst in Laufe der nächsten Woche
        Ich empfehle 1/10 mm unter L3 zu kürzen (also 55,40mm) dann brauchst du je nach Ladung nur jedes 4.x oder 5.x bei Vollkalibrierung kürzen.

        Kommentar


          #49
          Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
          Ich empfehle 1/10 mm unter L3 zu kürzen (also 55,40mm)
          Das ist noch viel zu lang. So 55,2 bis 55,3 mm ist besser.
          Ich habe mal bei originalen GP11 (Herstellungsjahr 1979) nach dem Verschießen Hülsenlängen von gut 54,8 bis 55,15 mm gemessen.
          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
          Peter Ustinov

          Kommentar


            #50
            Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
            Das ist noch viel zu lang. So 55,2 bis 55,3 mm ist besser...
            Eigentlich richte ich mich nach der kürzesten Hülse im Los, aber als Empfehlung für einen Anfänger der noch genug Ausdauer an der Kurbel zum Hülsen kürzen hat schreibe ich immer 1/10 unter max.L3

            Bei deiner Empfehlung hat man länger Ruhe bis zum nächsten kürzen und das Geschoss wird dabei immer noch bestens gehalten.

            Bei meinen Waffen war die Streckung auch nie extrem, nur waren sie über dem Boden extrem aufgeblasen. Man kann da mit blossem Auge schon die Verformung am Rand des massiven Boden erkennen. Es ist unerlässlich dann nur den Hülsenhals zu kalibrieren, sonst ist der schnell kommende Bodenabriss abzusehen.

            Genaue Dokumentation der Ladehäufigkeit und die Kalibrierung, des Hülsenhals glühens etc. ist sehr hilfreich um die größtmögliche Lebenszeit der Hülse zu ermitteln.

            Kommentar


              #51
              Also ich hab meine Hülsen jetzt so 5-6 Mal (mit meinen Pussyladungen) wiedergeladen, und die sind nach dem ersten Trimmen immer noch nicht länger.

              55,40 reicht.

              "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
              (Prof. Max Otte)

              Kommentar


                #52
                Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
                aber als Empfehlung für einen Anfänger der noch genug Ausdauer an der Kurbel zum Hülsen kürzen hat schreibe ich immer 1/10 unter max.L3
                Dann müsste aber doch eigentlich mehr drin sein.
                "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                Peter Ustinov

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                  (mit meinen Pussyladungen)
                  Meinst du diese "Pffft, ssssssitttt, plonk, titsch, eier-eier-eier"-Ladungen?
                  "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                  Peter Ustinov

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                    ...mit meinen Pussyladungen...
                    Wie sind die Daten dieser Ladungen ?

                    Kommentar


                      #55
                      Hülsenlänge

                      Also nach messen von mehreren Hülsen 1x abgefeuert

                      Länge 55,35 bis 55,50

                      Kommentar


                        #56
                        Dann musst du nach dem Kalibrieren gut was weg kurbeln...sonst kriegst du nachher den Verschluss evtl nicht mehr auf.
                        "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                        Peter Ustinov

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
                          Wie sind die Daten dieser Ladungen ?
                          Hi!
                          Ich verwende selbst gegossene und beschichtete Geschosse mit Gascheck.

                          Geschosse sind LEE C309-180-R.

                          OAL müsste ich gucken wenns Dich interessiert, aber auf jeden Fall ziemlich weit raus, weil beim G11 der Konus arg laaaaaaaang ist.

                          17gr. VV N110 befeuert mit Federal LR.
                          "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                          (Prof. Max Otte)

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                            Hi!
                            Ich verwende selbst gegossene und beschichtete Geschosse mit Gascheck.
                            Geschosse sind LEE C309-180-R.
                            17gr. VV N110 befeuert mit Federal LR.
                            Danke für die Info, aber ich schiesse nur Mantelgeschosse und stärkere Ladungen.

                            Kommentar


                              #59
                              Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                              Ich verwende selbst gegossene und beschichtete Geschosse mit Gascheck.
                              Da machst du dir aber echt Arbeit. Sind die Gascheck nicht inzwischen genauso teuer wie Mantelgeschosse?
                              "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                              Peter Ustinov

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X