GunCore Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FR8 FR-8 und einige Probleme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • FR8 FR-8 und einige Probleme

    Hallo,
    ich bin neu hier und habe mich aufgrund des Umfangreichen FR8 Beitrags vom Michael angemeldet. Ich denke das ich hier gut mit meinen Fragen aufgehoben bin und hoffe einige Hilfestellungen für mich als Einsteiger zu bekommen.

    Vor kurzem habe ich mir ein FR8 gekauft, da ich es einfach schön fand.
    Das war schon der Kaufgrunf gewesen,... Präzision werde ich wohl nicht erwarten können... Zumindest nicht bei der Verarbeitung... Alles geht schwer und das Gewehr scheint selten benutzt zu sein
    (wahrscheinlich aufgrund der folgenden Fehler)

    Ich möchte damit keine Pokale anstreben, einfach um ab und an mal zu schießen. Das dieses Gewehr einige konstruktive Nachteile hat, war mir klar.
    Leider habe ich auch einige Mängel in der Verarbeitung und dem Umbau entdeckt.

    Das Drehvisier also dieses Rädchen ist leider doppelt und noch dazu versetzt geprägt, so das die Kugel welches die Stellung des Visiers arretiert ab und an mal ein paar Milimeter in die zweite Prägung überspring. Hier benötige ich wahrscheinlich eine neue Visierung ?!?

    Weiter habe ich Probleme bei der Zuführung der Patronen, sie verklemmen sich. Bemerkenswert ist, das es immer die selben sind.
    Scheinbar stimmt da irgendein Winkel oder Maß nicht...
    Eigentlich ist es ja ein 8x57 System, kann es sein, das beim Umbau noch unsauberer als bei der Herstellung gearbeitet wurde ?

    Hat jemand Erfahrungen mit Munitionssorten oder Ladedaten sammeln können ?

    Viele Fragen, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Gruss Nils
    Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
    Suche Ladedaten FR-8

  • #2
    Zuerst: Was meinst du mit Umbau ?

    Ich habe in der Bekanntschaft einen FR-8, der wird seit 1994 geschossen und ausser mit den Einstellmöglichkeiten des Visiers für präzises Schiessen auf 100 und 300 m hat der keine Probleme. Einmal auf einen Munition justiert, ist das seit dem ein präziser Lochstanzer.

    Die Zuführung klemmt beim Ausziehen aus dem Magazin oder beim zuführen in die Kammer ?

    Und das Visierblatt kann man tauschen, sollte nicht so teuer und kompliziert sein.

    Kommentar


    • #3
      Ich weis auch nicht, bei den einen läuft die FR8 und bei den anderen hakt sie...

      Problem z.B. beim Zuführen der Patrone 1 ( volles Magazin ) verklemmt sich die Patrone wie auf dem Bild zu sehen.
      Man erkennt die Stelle in der sich die Patronen verklemmt. Dort wo die Zuführung schmaler wird.
      Wollte schon etwas feilen und polieren aber wegnehmen kann man nur einmal.
      Vielleicht liegt das Problem auch woanders...
      Die Patrone kann im Magazinschacht ca. 3mm vor oder zurück und der Zugrbinger hat auch Spiel nach vorne und hinten...
      darf das sein ?

      ( ich habe gerade keine bessere Kamera zur Hand )


      zweites Problem
      Ich dachte zuerst man brauch mehr Schwung und Kraft, aber als ich dann
      mal einen 98er von ERMA auf dem Schiesstand geschossen habe ( Verschluss chromglänzent poliert )
      schoben sich die Patronen in das Patronenlager wie ein heißes Messer durch Butter... Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
      das System repetiert schwer gängig und klemmt... Ich überlege schon die Phosphatierung am Verschluss wegzupolieren...
      aber wenn ich die Phospatierung entferne ist die Orginalität weg... ggf gegen eine Brünnierung ändern ?

      Ich habe bereits etwas geläppt und es geht schon viel besser...
      Ist es normal, das der Verschluss im geöffneten Zustand viel Spiel hat und unsauber geführt wird. Ich denke das hakeln hängt mit diesem Spiel zusammen.

      drittes Problem
      Ein Visierblatt kann ich nirgends auftreiben... dieses Rädchen wird gerne entfernt, wenn das Gewehr zur Nachsuche auf ZF umgebaut wird.
      Dabei wird aber die Visierung entsorgt. Ich würde mich freuen, wenn mir
      jemand bei der Suche helfen könnte...

      Gruss Nils
      Angehängte Dateien
      Zuletzt geändert von Nitro-Nils; 22.10.2013, 11:44.
      Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
      Suche Ladedaten FR-8

      Kommentar


      • #4
        Naja, die Patronen haben ja eine von-bis-Länge, also ist da immer Luft im Magazin, das wird ja nicht auf Prass ausgelegt. Eventuell probierst du mal das Ding mit nur einer Patrone... zum Test. Denn möglicherweise verkeilen die sich auch untereinander und drücken so die obere quer. Und auch mal eine andere Patrone versuchen, auch Hülsen haben Toleranzen in den Maßen.

        Das sieht aus, als wird sie zu weit nach links gedrückt. Da müsste man rechts was wegnehmen an der Zuführung aber gleichzeitig links was auftragen. Das wird wohl schwer.

        Und ja, der Verschluss wackelt und rappelt in der Führung, ist aber normal wie bei 98ern üblich und vor allem bei den FR-8. Da kann man nicht viel dran machen.

        Das Visierblatt bekommst uU als Einzelteil beim Egon oder auch beim Ehrenreich, musst du mal bisschen suchen. Auf Anhieb fällt mir keine 100% sichere Quelle ein.

        Kommentar


        • #5
          Danke
          Ehrenreich hat kein FR8 Visier und Egun gibt es nur komplette Waffen.
          Vll hat ja jemand eine Salutwaffe bei der eine minimale Abweichung des Visierblatt nicht stören würde....

          Gibt es jemanden im Kölner Raum der sich mit 98er auskennt und
          eine gut laufenden 98er oder besser FR8 in 308 hat.
          Würde gerne mal Maß nehmen und vergleichen... vll ist es nur eine Kleinigkeit...

          Gruss Nils
          Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
          Suche Ladedaten FR-8

          Kommentar


          • #6
            Das Problem mit dem zuführen hab ich mit meinem La Coruna in 308 ebenfalls, ich denke auch das es an der kürzeren und andersförmigen Hülse liegt.
            .22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

            Kommentar


            • #7
              vielleicht muss man die Wangen an denen sich die Hülsen verkeilen polieren
              oder etwas zurücknehmen... Gibt es hier 98er experten im Forum ?
              Es gibt ja einige 98er in 308 und darunter sind bestimmt welche mit Seidenweichen Gang Sind Spezies unter uns ?
              Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
              Suche Ladedaten FR-8

              Kommentar


              • #8
                Hab zwar keinen FR8 und auch keinen in 308
                Trotzdem : Welche Munition wird verwendet , ist der Zubringer richtig eingebaut ?

                Gruß Treffhaltnix

                Kommentar


                • #9
                  Nils,
                  baue mal die Zubringerfeder um 180° verdreht (in Schußrichtung) ein.
                  Danach versuchst du noch mal zu repetieren. (Schlagbolzen vorher herausnehmen)

                  Gruß
                  Frank
                  vinum lac senum, nunc est bibendum

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich bin schon wieder auf der Arbeit aber heute habe ich die "Lippe"
                    an der sich die Hülse immer verklemmt etwas zurückgenommen und poliert,
                    zudem habe ich die Rampe zum Patronenlager geglättet und angepasst...
                    es funktioniert schon etwas besser... Morgen werde ich die Feder drehen sofern
                    das geht, die ist doch unten an dem Magazinboden
                    in einer Lasche gehalten oder täusche ich mich da ?

                    http://www.schiessen-erzgebirge.de/B.../mauser_98.gif
                    Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
                    Suche Ladedaten FR-8

                    Kommentar


                    • #11
                      Richtig , den Haltestift mit dem Putzstock eindrücken und den Kastenboden in Richtung Abzug schieben , Boden abnehmen dann haste Feder samt
                      Zubringer vor Dir.
                      Wurde der verdreht eingebaut liegen die Patronen etwas verkantet im Magazinkasten was zu Ladehemmungen führen kann.

                      Wenn der Magazinkasten offen ist kontrolliere die Innenflanken mal auf eventuelle Kratbildung an denen der Zubringer hängen bleiben könnte.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Treffhaltnix Beitrag anzeigen
                        Hab zwar keinen FR8 und auch keinen in 308
                        Trotzdem : Welche Munition wird verwendet , ist der Zubringer richtig eingebaut ?

                        Gruß Treffhaltnix

                        Ich benutze Standard-Nato-Munition 7,62 aus Bundeswehrbeständen bis ich passende Ladedaten für die FR-8 habe.
                        Die Ladung und das Geschoss kann man bestimmt optimieren, da ich ja kein Selbstlader mit der Munition betreiben möchte, zudem ist der Lauf recht kurz.
                        Eine Handlaborierung mit etwas softeren "Abgang" wäre optimal.
                        Wobei ich die Rückmeldung, dass das Projektiel die Mündung verlassen hat,
                        schon feist finde...
                        ( aber nur zwei Schuss geschossen danach in den Schrank, wegen der defekten Visierung und der grässlichen Munitionszuführung )

                        ----

                        Der Zubringer läuft Seidenweich, ich denke es liegt an diesen "Lippen"
                        Wie nennt man diese eigentlich ?

                        @all Gibt es eine Seite auf der Die Baugruppen eines Gewehrs mal
                        sauber beschrieben sind damit ich mich korrekt ausdrücken kann ?

                        Im angehängten Bild erkennt man die Kante welche zum Patronenlager hin
                        im Winkel steiler wird, hier muss scheinbar der Hülsenhals der vom Magazin kommenden Patrone etwas aufrichten und im richtigen Winkel
                        in die Zuführrampe zugeführt. Es gleitet aber nicht richtig und verklemmt sich an diesen Lippen.
                        Ich vermute auch, dass der Winkel hier für den Hals der längeren 8x57 perfekt ist und bei der kürzeren 308 klemmt...
                        An dieser Stelle ist die 8x57 wohl schon über die Lippen rüber, während die 308 noch vom Magazin aufsteigt und sich somit in der Verhängung verklemmt.
                        (Dieser beobachtete Verlauf ist echt schwer zu beschreiben, ich hoffe es war dennoch verständlich)

                        Die Winkel müsste man mal bei einer gut laufenden 308 vergleichen. Wegnehmen geht einfach :/

                        Das Bild welches ich benutzt habe ist von dieser Seite : http://www.k98k.info/index.php?p=pro...t-fuer-schritt
                        Angehängte Dateien
                        Zuletzt geändert von Nitro-Nils; 25.10.2013, 09:47.
                        Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
                        Suche Ladedaten FR-8

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Seite mit den Bauteilbezeichnungen haste doch schon Mach mal Deinen Link zum K98 info auf und schau mal auf der linken Seite was
                          direkt unter dem Thema " K98 zerlegen " steht.

                          P.S. Den Zubringer schon mal versuchsweise umgedreht ?
                          Schieb mal den Gedanken , an den Flanken was wegnehmen zu lassen , ganz nach hinten , sowas erwägt man wirklich ganz zuletzt .
                          Was wech ist is wech , und wenn Du dann ne neue Systemhülse brauchst kannst Deinen FR8 gleich in den Hochofen werfen

                          Ausserdem da Du ja auch Ladedaten suchst , denk dran dass Mil. - Hülsen dickwandiger sind als zivile 308er Hülsen , also möglichst nicht
                          vermischen ,

                          Kommentar


                          • #14
                            Herzlichen Dank, den Zubringer werde ich Sonntag umbauen und ausprobieren.
                            Die Hülsen sind nach dem Schießen für mich unbrauchbar da es Berdanhülsen sind. Ich verwende im Anschluss andere Boxer... mal schauen was mir in die Finger kommt und welcher Hersteller gute Hülsen macht.

                            Fast sicher bin ich mir, daß ein FR8 bei der Herstellung nicht mal in die Nähe eines Büchsenmacher oder einer Endkontrolle gekommen ist.

                            Ich hatte nur nach Ex-Zeichnungen gesucht und den Rest nicht gesehen, aber das 98er Forum werde ich auch noch durchwühlen...

                            Danke !
                            Habe Probleme mit der Munitionszuführung 98 / FR-8
                            Suche Ladedaten FR-8

                            Kommentar


                            • #15
                              Na die FR8 waren ja ürsprünglich K98 aus den Kriegstagen und wurden erst in den 50ern von la coruna für die Kampfunterstützungstruppe der
                              spanischen Armee sowie der Guardia civile umgebaut sowie auf 308 umgerüstet.
                              Ein bischen Ahnung von ihrem Geschäft traue ich denen schon zu ausserdem
                              da er ja zum damaligen Zeitpunkt eine reine Militärwaffe war kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass er ohne Abnahme vom Band
                              gelaufen ist .
                              Vielmehr stellt sich die Frage was ihm nach seiner aktiven Dienstzeit angetan wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X