SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

FR8 FR-8 und einige Probleme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gunner
    antwortet
    Meinst Du so etwas ?

    Der Einbau sollte wirklich nicht zu schwer sein.
    Ob tatsächlich Anpassungen nötig sind, muß sich erst malzeigen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Großer Trughirsch
    antwortet
    kaum ist ein Jahr vorbei.... Ich habe die FR8 diese "Saison" auf ein paar Drückjagden ausgeführt. Nicht nur, daß sie ungemein handlich ist, man(n) wird ständig darauf angesprochen. Entweder von den alten "Lodenjockeln", die sich an ihre Kriegszeiten "erinnert" fühlen, oder von der Jünglings-Plastik-Lochschaft-Fraktion, denen schleierhaft ist, wie man(n) siich mit sowas vor die Tür traut und sogar noch damit schießt. Immer wieder nett. :-)

    Aber - ich hab ein echtes Problem damit. Die Flügelsicherung. Bitte jetzt nicht teern und federn. Ich möchte die auf eine 45-Grad-Seitensicherung umbauen lassen. Es ist mir zu heikel mit zwei verschiedenen Systemen zu arbeiten. Bist du auf einer Drückjagd und willst schießen, dann will ich nicht darüber nachdenken müssen, in welche Richtung nu die Sicherung auf geht. Hat letztens zwei Sauen das Leben gerettet.

    1. wer kann das und 2. Kosten? Kann ja eigentlich nicht so schlimm sein.....

    Kann mir jemand was dazu sagen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Schaft weicht von der Laufachse ca. 1.0cm nach rechts ab. Rechts- Schränkung.
    Wird bei Schrotflinten angewendet.
    Mein erster FR8 hatte das nicht.
    Wenn ich dazu komme, stelle ich ein Foto ein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MT80
    antwortet
    Kannst Du mal Fotos von der Waffe einstellen? Der Vergleich würde mich interessieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Gelöst: es gab tatsächlich FR8, die geschränkte Schäfte haben.
    Somit ist der Schaft gewollt so gefertigt.
    Sehr interessant!

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Nach 10 Jahren FR8 Verkauf kam mir in den Sinn: möchte wieder einen FR8.
    Beim Büchser meines Vertrauens einen wunderbaren FR8 aus einer Sammlung heraus für laues Geld erhalten. Geschossen auf 100m und passte auf Anhieb. Nur ist mir etwas aufgefallen: das Schulterstück ist leicht abgeschrägt...
    Was ist denn das jetzt? Absicht oder fehlerhaften Schaft verbaut?
    Der Schaft ist original. So etwas sah ich mal bei einem K31.
    Wer weis etwas darüber?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Großer Trughirsch
    antwortet
    Zitat von Fieli Beitrag anzeigen
    Hallo

    das gleiche Problem hatte ich auch, Zuführungsprobleme von rechts.

    Ich habe den Zubringer und die Feder vom M96 eingebaut, und die Metallkanten die die Patrone in Richtung Patronenlager führen poliert.
    Seit dem läufts einwandfrei.

    Frohe Weihnachten

    Dieter
    sind heute weiter gekommen, nu funzt es. Kurzerhand auf der rechten Seite die Kante um sechs Zehntel abgetragen. Alles säuberlich poliert, fertig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fieli
    antwortet
    Hallo

    das gleiche Problem hatte ich auch, Zuführungsprobleme von rechts.

    Ich habe den Zubringer und die Feder vom M96 eingebaut, und die Metallkanten die die Patrone in Richtung Patronenlager führen poliert.
    Seit dem läufts einwandfrei.

    Frohe Weihnachten

    Dieter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Großer Trughirsch
    antwortet
    Zitat von jutsch Beitrag anzeigen
    Versuch mal einen Zubringer von einem Schweden M96 einzubauen.
    Habe ich so gemacht. Die Patrone liegt jetzt in einem anderen Winkel auf.
    und müsste sich jetzt besser zuführen lassen.
    probiers aus.
    Zubbringer gibt es bei egun neu zu kaufen für m96
    gruß jutsch

    Liebe Alle,

    ich habe genau das beschriebene Problem mit den sich verkantenden Partonen. Und zwar vorzugsweise die, die von der rechten Seite kommen.

    Aber der Reihe nach. Ich habe eine FR8, die ich jagdlich führe. Wahrscheinlich würdet ihr Schützen mich steinigen, wenn ich erzähle, daß ich eine Schiene mit einem Doctorsight drauf habe.

    Das Problem mit den verkanteten Partonen scheine ich ja nicht allein zu haben.

    Ich habe mich auf die Fehlersuche gemacht. Feder uns Zubringer augebaut, gereinigt, geölt, Magazinkasten dto. Ohne erkennbaren Erfolg.

    Dann hatten wir den Verdacht, daß es der Auszieher sein könnte. Um das zu testen habe ich den Verschluß in einer baugleichen Waffe eines Jagdkollegen getestet, dort klappt alles wunderbar.

    Dabei ist mir aufgefallen, daß die dortige Feder sehr viel mehr Widerstand bietet, als die meinige.

    Nun lese ich hier, daß eher zu stramme Federn das Problem sein könnten. Allerdings haben wir zu Testzwecken eine andere Feder verbaut (gefühlt war der Widerständ ähnlich).

    Dem Tip mit dem Zubringer für einen M96 folgend habe ich nun einen solchen bestellt.

    Was könnte es noch sein? Hat inzwischen (weil der Faden ja nu ein paar Tage schon alt ist) jemand neue Erkenntnisse?

    Viele Grüße
    der Trughirsch

    Einen Kommentar schreiben:


  • Olympia
    antwortet
    Ich hatte mit so einem Zubringer in einer Mauser aus den 60ern in 7x57 grossen Erfolg.

    Der Originalzubringer aus Bronze hatte sich bei mehr als 2 Patronen im Magazin regelmäßig verkantet, der Verschluss hakelte und die Patronen wurden nicht immer sauber zugeführt und verklemmten ebenfalls regelmäßig.

    Mit dem Zubringer hatte ich auch gleich die Feder gegen eine schwedische ausgetauscht.

    Nun strahlt mich gelegentlich eine kleine Krone an und alles arbeitet vorzüglich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nitro-Nils
    antwortet
    Hallu Jutsch, herzlichen Dank.
    ich fahre gleich los und kaufe mir einen.

    Den gibt es hier für 6 Euro...



    Hier noch etwas über das FR8, auch hier werden die Zuführprobleme beschrieben...
    Zuletzt geändert von Nitro-Nils; 11.02.2016, 13:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jutsch
    antwortet
    Versuch mal einen Zubringer von einem Schweden M96 einzubauen.
    Habe ich so gemacht. Die Patrone liegt jetzt in einem anderen Winkel auf.
    und müsste sich jetzt besser zuführen lassen.
    probiers aus.
    Zubbringer gibt es bei egun neu zu kaufen für m96
    gruß jutsch

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nitro-Nils
    antwortet
    Danke !


    und

    Einen Kommentar schreiben:


  • dirtracer
    antwortet
    Zuführstörungen

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und bin auf die Beiträge über den Fr 8 gestoßen. ich habe selbst einen Fr 8 an dem ich seit einiger Zeit herumbastle. Bei meinem fr8 lag es eindeutig an den Magazinlippen in der Systemhülse. Bei langsamen Repetieren konnte man sehen, dass sich die zugeführte Patrone gegen die Laufwurzel spießte und die Geschoßspitze nicht die Öffnung des Patronenlagers traf. Ich hab auf beiden Seiten der Systemhülse minimal Material abgetragen. Ich hab mehrere Durchgänge gemacht und immer wieder die Funktion ausprobiert bis es gepasst hat.

    Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MT80
    antwortet
    Übrigens, schlecht schiessen tun die FR-8 nicht:

    FR8_50m.jpg

    Daten:

    10 Schuss mit FR-8 auf 50m sitzend auf dem Sandsack aufgelegt über offene Visierung bei schlechten Lichtverhältnissen (Licht von Oben auf die Lochkimme!)

    Gruß

    MT

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X