SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beretta bleibt Stan-Pistole der US Army

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Beretta bleibt Stan-Pistole der US Army

    http://www.all4shooters.com/de/News/...a%20US%20Army/

    Kann es sein, dass es da nichts Besseres gibt?

    Sogar im eigenen Land wäre mit der M&P aus meiner Sicht ein Fortschritt gemacht.

    Wie seht Ihr das?
    "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
    (Prof. Max Otte)

    #2
    Es ist wie immer:
    Es geht hauptsächlich um politische und wirtschaftliche Fragen denn um Technische.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
      http://www.all4shooters.com/de/News/...a%20US%20Army/

      Kann es sein, dass es da nichts Besseres gibt?
      möglich. aber vielleicht nichts erprobteres.
      SixPack nein Danke! Ich mag lieber Fassbier!

      Kommentar


        #4
        Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
        http://www.all4shooters.com/de/News/...a%20US%20Army/

        Kann es sein, dass es da nichts Besseres gibt?

        Sogar im eigenen Land wäre mit der M&P aus meiner Sicht ein Fortschritt gemacht.

        Wie seht Ihr das?
        Wer gut schmiert, der fährt gut...

        Kommentar


          #5
          Wieder einmal hat es sich bewiesen: Wer gut schmiert, der fährt gut...

          Kommentar


            #6
            Warum sollten die jetzt plötzlich eine neue Pistole einführen?

            So grosse Fortschritte in der Technik, die eine solche Investition rechtfertigen würden, gab es in den letzten 30 Jahren im Bereich der Pistolen ja nicht.
            .22lr; 7,62x25; 9x19; .38 Special; .45ACP; 5,56x45; 7,5x53,5; 7,5x55; 7,62x39; 7,62x51; 7,62x54R; 12/70

            Kommentar


              #7
              Ich hatte ja z.B. die M&P genannt, aber auch Andere kämen infrage.

              Was wären die Vorteile bei einem Wechsel:
              - leichtere Sekundärwaffe
              - höhere Feuerkraft (trotz reduziertem Gewicht)
              - Möglichkeit Lampe oder Laser zu montieren (Rail)
              - bessere Beschichtungen

              Nur mal so auf die Schnelle.

              Klar hat sich die Beretta sicher im Einsatz bewährt, ist ein starkes Argument.
              Aber die Entwicklung ist doch keinesfalls stehen geblieben.
              "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
              (Prof. Max Otte)

              Kommentar


                #8
                Naja das sind alles Detailverbesserungen. Und eine Rail hat die M9A1 ja schon.

                Für die paar Gramm weniger Gewicht, angeblich höhere Feuerkraft (was auch immer damit gemeint ist) und "bessere" Beschichtung (was auch immer das bringt) weiss der Teufel wie viel Millionen zu investieren ist einfach unsinnig.
                Man darf nicht vergessen, dass auch das gesamte Ersatzteilmanagement geändert werden, alle Mechaniker umgeschult, alle Soldaten umgeschult, Vorschriften neu geschrieben werden müssten.

                Die, die wirklich eine Pistole benötigen (Special Forces), haben ja eigene Beschaffungsmöglichkeiten.
                .22lr; 7,62x25; 9x19; .38 Special; .45ACP; 5,56x45; 7,5x53,5; 7,5x55; 7,62x39; 7,62x51; 7,62x54R; 12/70

                Kommentar


                  #9
                  Sehe ich auch so. Pistolen sind Hilfswaffen und nicht kriegsentscheidend. Ich glaube nicht dass eine M&P oder eine P30 wirklich bemerkbar effizienter wäre, also macht es keinen Sinn neue Modelle an zu schaffen, vor allem weil dann ja auch das ganze Zubehör wie Holster, Ersatzteile und Magazine neu beschafft werden müssten, vom Aufwand für Training und Qualifizierung für Kampftruppen und Instandsetzung ganz zu schweigen.

                  Kommentar


                    #10
                    Dieser Entscheid war ein wirtschaftlicher und er ist es wieder.
                    Die Berettas sind einfach günstiger.

                    Spezialisten haben dann die teureren Sig Sauer-Pistolen.
                    Gemeint sind die Marines und die Fed's (Secret Service, NCIS, FBI, DEA, etc.)
                    Rettet den Wald: Esst mehr Spechte!

                    Kommentar


                      #11
                      Sorry, das die neuen eine Rail haben wusste ich nicht.

                      Ich war von der 92er ausgegangen, die ja auch auf dem Bild im Artikel abgebildet ist.

                      Wobei die Neue dann noch viel mit der 92er gemeinsam hat, oder ist da nur das Rail am Griffstück anders?

                      Grundsätzlich habt Ihr natürlich schon recht, dass ein Wechsel nur dann Sinn machen würde wenn dabei wesentliche Verbesserungen zu erwarten wären und das dies bei einer Sekundärwaffe nicht so sehr ins Gewicht fällt.

                      Und der Preis, tja, wenn sie billiger sind bei gleicher Leistung?
                      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                      (Prof. Max Otte)

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von p226 Beitrag anzeigen
                        Dieser Entscheid war ein wirtschaftlicher und er ist es wieder.
                        Die Berettas sind einfach günstiger.

                        Spezialisten haben dann die teureren Sig Sauer-Pistolen.
                        Gemeint sind die Marines und die Fed's (Secret Service, NCIS, FBI, DEA, etc.)
                        Die Marines nutzen die Beretta M9, die MEU-SOC Soldaten eine Colt 1911 Variante, das FBI die Glock 22/23/17/19 bzw das HRT und die regionalen FBI-SWAT Springfield 1911 Klone. Die DEA nutzt die Glock 22/23, erlaubt aber auch die SIG Pro oder S&W M&P Pistolen. Du liegst mit Deiner Aufzählung also etwas daneben.

                        SIG Pistolen werden aber von den folgenden amerikanischen Behörden genutzt:

                        U.S. Navy Seals

                        Federal Air Marshals

                        Department of Homeland Security

                        U. S. Coast Guard

                        U.S.Navy SWCC

                        U.S. Secret Service

                        U.S. ATF

                        Federal Protective Service


                        Die ganze Aufzählung hier:

                        http://www.sigsauer.com/lawenforcement/default.aspx
                        Zuletzt geändert von Maschinenmensch; 21.12.2012, 15:34.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Maschinenmensch Beitrag anzeigen
                          Die Marines nutzen die Beretta M9,

                          ....

                          Die DEA nutzt die Glock 22/23, erlaubt aber auch die SIG Pro oder S&W M&P Pistolen. Du liegst mit Deiner Aufzählung also etwas daneben.

                          SIG Pistolen werden aber von den folgenden amerikanischen Behörden genutzt:

                          U.S. Navy Seals

                          Federal Air Marshals

                          Department of Homeland Security

                          U. S. Coast Guard

                          U.S.Navy SWCC

                          U.S. Secret Service

                          U.S. ATF

                          Federal Protective Service


                          Die ganze Aufzählung hier:

                          http://www.sigsauer.com/lawenforcement/default.aspx
                          Okay, du hast recht: Es sind die SEAL's, nicht die Marines. Sorry!
                          Dass die DEA die SIG "erlaubt" hast du selbst geschrieben.
                          Ich weiss per Zufall genau, dass das FBI und die DEA (und andere Fed's, wie die Leute vom ATF) die SIG Sauer P229 im Kaliber .357 SIG einsetzen (die Flaschenhals-Patrone). Ich kenne nicht weniger als drei Leute, die beruflich die FBI Academy besucht haben. Ihre Bilder und Erzählungen bereichern mich um dieses Wissen.
                          Die SIG hat dort wohl manchmal auch die Glock wieder abgelöst.
                          Es ist aber durchaus nicht unwahrscheinlich, dass beim FBI mehr als eine Waffe eingesetzt wird. Zumal die SIG vermutlich im oberen Preissegment anzusiedeln ist.

                          Aber diese Diskussion ist ja eigentlich müssig. In grossen Organisationen werden oft Waffen von mehr als einem Lieferanten eingesetzt.
                          Das ist sogar bei den kleinen kleinen Polizeikorps hierzulande so. Die Spezialisten können ihre Waffen selbst evaluieren.
                          Rettet den Wald: Esst mehr Spechte!

                          Kommentar


                            #14
                            Natürlich bleibt die Beretta die US-Dienstwaffe, eine Umrüstung wäre zur jetzigen Zeit völlig unmöglich und auch nicht nötig. 1.) sind Seitenwaffen nie gefechtsentscheidend und werden nur sporadisch genutzt und 2.) im laufenden Einsatz in dem Umfang derartige Austauschaktionen zu vollziehen ist schon logistisch eine Herausforderung und 3.) gibt es auch technisch keinen Grund die Beretta auszumustern, erfüllt sie doch alle Anforderungen und sie ist besser, als sie von vielen immer dargestellt wird.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von CAG Beitrag anzeigen
                              3.) gibt es auch technisch keinen Grund die Beretta auszumustern, erfüllt sie doch alle Anforderungen und sie ist besser, als sie von vielen immer dargestellt wird.
                              Würde ich auch so einschätzen.
                              Rettet den Wald: Esst mehr Spechte!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X