GunCoreBrownells Deutschland Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist ein schwimmender Lauf?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist ein schwimmender Lauf?

    Hallo alle zusammen,

    ich hab da ml eine kleine Frage, ich hab letztens von einem schwimmenden Lauf gehört, finde dazu aber keine weiterführenden Informationen.

    Ein schwimmender Lauf, kommt angeblich bei Pistolen aus dem Hause Beretta vor.

    Danke fürs lesen.

  • #2
    "Schwimmend" oder schwingend?

    Beretta-Pistolen, wohl kaum.

    Ein "frei schwingender" Lauf ist solch einer, wenn er nur am Systemgehäuse verschraubt ist (also unmittelbar am Patronenlager) aber ansonsten keinen Kontakt zu anderen Bauteilen (Vorderschaft etc.) der Waffe hat.

    Dieser Lauf kann im Schuss frei "schwingen" (eher vibrieren) und dies soll zu einem konstanten Trefferbild beitragen.

    Der tatsächliche Unterschied wird aber von den meisten Sportschützen (mich eingeschlossen) wahrscheins nie ausgeschöpft.
    Iss eher was für Longrange-Präzschützen.
    "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
    (Prof. Max Otte)

    Kommentar


    • #3
      Aber nicht doch, lichte Gestalt!

      Schon auf 100m macht sich ein "geklemmter" Lauf bemerkbar, da sich das Trefferbild mit zunehmender Erwärmung drastisch ändern kann, weil der Lauf sich gegen den Schaft verspannt. Die Schüsse nehmen dann dankbar den gesamten zur Verfügung stehenden Raum ein. Das hat dann mit der Schützenleistung absolut nichts mehr zu tun.

      freiheitsbejahend grüßt
      der Gunner
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


      • #4
        Naaa ich weiss was er meint.
        Bei der Beretta 92 zum Beispiel wird der Lauf einzig und allein im Verriegelungsstück berührt und gestützt. Das hat zur folge, dass im verriegelten Zustand der Lauf noch leicht bewegt werden kann.
        Bei anderen Pistolen wird die Mündung noch gestützt.
        .22lr; 7,62x25; 9x19; .38 Special; .45ACP; 5,56x45; 7,5x53,5; 7,5x55; 7,62x39; 7,62x51; 7,62x54R; 12/70

        Kommentar


        • #5
          Es könnte aber auch der Drehlauf der PX4 Storm gemeint sein.....ist auch relativ "freischwimmend"....
          Zuletzt geändert von Gunner; 18.06.2012, 06:53. Grund: nur Kosmetik, einmal "Drehlauf" ist genug...

          Kommentar


          • #6
            Moin

            Das englische floating steht für schwimmen, schweben und freigeben (unter anderem)

            Setzt man nun irgendein waghalsiges Übersetzungsprogramm englisch/deutsch ein, kann schonmal ein floated barrel vom freischwingenden oder gar freischwebenden zum schwimmenden werden. So meine Vermutung........

            Technisch steht floating z.B. im englischen für Los(lager) und vergleichbares. Demnach für freie, unbefestigte Dinge

            Nicht freischwingende Läufe machen sich übrigens weit unter 100m bemerkbar.

            stefan
            Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

            Kommentar


            • #7
              Ich habe von meinem Vater so ein einfaches 60iger / 70iger Jahre Versandhaus-Kleinkaliber Gewehr, Marke Krico, geerbt. Die Waffe hat auf 100m über Zielfernrohr schon ganz brauchbar geschossen, allerdings waren keine Schussgruppen ala „Kleeblättchen“ machbar, soll heißen, die Waffe hat eben nicht Loch an Loch geschossen. Ich bin dann hergegangen und habe geprüft, ob der Lauf frei schwingen kann und stellte fest, dass es mir nicht möglich war ein Blatt Papier zwischen Schaft und Lauf durch zu schieben. Also habe ich das Laufbett mit einem Rundholz und Schmirgelpapier so lange nachgearbeitet, bis sich besagtes Blatt Papier problemlos dazwischen schieben ließ. Danach habe ich den Standard-Abzug an den Kontaktflächen noch ein wenig entgratet und poliert und seither ist die Waffe zwar immer noch kein Matchgewehr (wie auch!), aber es sind mit etwas Konzentration trotzdem sehr schöne Ergebnisse, größtenteils auch „Loch an Loch“ damit realisierbar. Wenn ich jetzt Ausreißer damit habe, dann liegt es (fast) immer am schlechten Steuermann. (also an mir selber!… )

              Hier habe ich mal die Waffe und ein Schussbild gezeigt:

              http://www.waffen-welt.de/showpost.p...94&postcount=7

              Gruß

              Michael
              sigpic

              “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

              Kommentar


              • #8
                Ein frei schwimmender Lauf,wenn der ins Wasser fällt,geht er nicht unter.
                Spass beiseite und mal ne tolle Zeitlupe ansehen!
                https://www.youtube.com/watch?v=ozyw84Swmb4

                Mann sieht wie der Lauf "Schwingt",würde (könnte)er das NICHT machen würd er auseinander brechen.
                Zuletzt geändert von mp40; 30.06.2012, 02:03.
                Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom : DSU & Kyffhäuser Kameradschaft Pro Legal Mitgl. German Rifle Association

                Kommentar


                • #9
                  Moin

                  Einfach toll das tube........und : Lefthanders are better lovers.........

                  stefan
                  Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X