SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heckler&Koch G28 - New DMR for the Bundeswehr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Heckler&Koch G28 - New DMR for the Bundeswehr

    Gerade auf MILITARYPHOTOS gefunden und gelesen, link

    http://www.militaryphotos.net/forums...the-Bundeswehr

    Heisses Teil, muss ich sagen...
    Angehängte Dateien

    #2
    Mir gefällts.
    Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

    Kommentar


      #3
      Würde auch eines nehmen.

      Rufe morgen mal im KWEA an.
      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
      (Prof. Max Otte)

      Kommentar


        #4
        Ich hatte das MR308 mit 20" Lauf, hatte mir aber nicht so zugesagt. Für den 20" Lauf braucht man auch einen längeren Handschutz, den gibt es aber leider nicht für das MR308.

        Das DMR762 wiederum würde ich nehmen, gar keine Frage.

        Kommentar


          #5
          Hier ein Deutscher (mit Helm), der bei der Legion dient, dass Teil ist doch HK und sieht dem G27 aehnlich...daneben noch nochmal ein anderer Legionaer...bei dem knieenden rumaenischen Legionaer sieht man es am Besten..


          A German national from the 1st section "Les Aigles " (the eagles) of the 2nd REG (Régiment étranger du génie), serving as a soldier with the French Foreign Legion, at Forward Operating Base Tagab-Kutschbach near Tagab in Kapisa Province on January 24, 2011. The French Foreign Legion, a military unit established in 1831, was created for foreign nationals of any nationlity wishing to serve in the French armed forces. AFP PHOTO/Joel SAGET
          Angehängte Dateien

          Kommentar


            #6
            Für ein DMR-Gewehr ziemlich überladen, ich würde das Teil so nicht den ganzen Tag schleppen wollen. Da kann man für das gleiche Gewicht auch ein LMG mitnehmen.

            Gruß

            Michael
            sigpic

            “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

            Kommentar


              #7
              wieso hat die deutsche version denn so einen kurzen lauf?die franzosen scheinen ja auf einen längeren zu setzen...
              gruß

              moin

              Kommentar


                #8
                Ein Kommentar aus WO triffts meiner Meinung nach ziemlich gut:
                Das Visierkonzept bei der Bundeswehr schlägt immer großere Kapriolen,
                nicht nur das man weiter den beliebten Turmbau zu BwB-abel fröhnt, nein, man hat auch noch die Kimme-Korn als Ersatz für das Aimpoint (was erstmal, weil Batterielos, nichts schlechtes ist). Problem bei der Geschichte: Ich kann sie nicht nutzen, solange das ZF drauf ist, und wenn das runter ist , ist das Aimpoint mit runter und wenn ich ohne ZF aber mit Aimpoint und BUIS arbeiten will, würde ich Geld drauf wetten, dass die Aimpoint-Montage so flach ist, das Kimme und Korn genau auf der Ebene Gehäuseoberkante liegen.
                Nix Co-witness sondern nur entweder (S&B und Aimpoint) oder BUIS.
                Wofür brauche ich eine extra lange Visierlinie für die BUIS? Wollen die damit, nach Ausfall von ZF und Aimpoint weiter auf 600m+ Präzisionschüsse setzen?

                Weiter:
                Wenn ich natürlich ein riesengroßes S&B-Glas verbaue, darf ich mich nicht wundern, warum ich dann nach vorne noch viel mehr Platz brauche, um den NSV noch davor zu kriegen. Aber ich brauch ja als DMR unbedingt ein riesen Sniper-Glas mit Vergrößerung 20+ und 25 MOA Vorneigung, damit der Verstellbereich auch bis mindestens 1500m reicht und ich auf diese Entfernung auch das weiße im Auge des Gegners sehen kann. Ob es nicht auch ein kompakteres Glas so ala 3-12x50 getan hätte? Weniger Gewicht, weniger Baulänge, weniger Bauhöhe etc. etc.
                Nochmal: Der extrem lange Vorderschaft erhöht das Gewicht unnötig. Wenn notwendig, hätte man ggf. sowas wie bei Larues Gooseneck machen können. Vermutlich wollte man aber wieder den eierlegenden Wollmilchsau-Vorderschaft, wo unten gleichzeitig genug Platz für Sturmgriff, Zweibein und der Auflagemöglichkeit auf Sandsack o.ä. ist und oben eben ZF, NSV und BUIS ohne Kröpfung hintereinander passen.
                Ich vermute mal das die angekündigte "Patrol"-Umbaulösung ist dann ein gekürzter Vorderschaft. Wobei ich mich dann wieder Fragen würde "Wie mache ich Patrol bei Nacht, wenn der NSV nicht mehr vor das ZF passt". Warum brauche ich überhaupt eine Umbaulösung? Das Ding ist ein DMR, sprich das soll immer mit, wenn die InfGrp los macht, warum brauche ich nun scheinbar eine schwere "Stellungsvariante" und zusätzlich die "leichte" "Patrol"-Version?
                .22lr; 7,62x25; 9x19; .38 Special; .45ACP; 5,56x45; 7,5x53,5; 7,5x55; 7,62x39; 7,62x51; 7,62x54R; 12/70

                Kommentar


                  #9
                  http://strategie-technik.blogspot.co...8-fur-die.html

                  "Neues ZF-Selbstladegewehr G28 für die Bundeswehr

                  Das Zielfernrohr-Selbstladegewehr G28 kommt als neue Handwaffe in die Bundeswehr. Ende August erhielt Heckler & Koch den Auftrag, mehrere hundert Systeme der ursprünglich DMR762 („Designated Marksman Rifle/Zielfernrohrschützengewehr 7,62 mm x 51) bezeichneten Waffe an die deutschen Streitkräfte zu liefern.
                  Das G28 ist eine militärische Version der zivilen Match Rifle MR308. Die rund 980 mm lange Waffe wiegt einsatzbereit knapp 7 900 Gramm. Das 420 mm lange Rohr ist hartverchromt, was zu Haltbarkeit und Präzision beiträgt. Gemeinsam mit der eigens vorgesehenen Munition „7,62 mm x 51 DMR“ und dem neuen Schmidt & Bender-Zielfernrohr 3-20x56 soll die neue Waffe eine deutlich bessere Präzision – Zielsetzung 1,5 Winkelminuten (Minute of Angle/MOA; entspricht einem Streukreis von rund 45 mm auf 100 Meter) – erreichen. Die Kampfentfernung beträgt 600 Meter, entsprechende Zielmittel für den Nachtkampf sollen diese Reichweite auch bei Dunkelheit gewährleisten. Ein Rotpunktvisier – das Aimpoint Micro T1 – sitzt für den Kampf auf kürzere Reichweiten als „backup“ auf dem ZF. Eine weitere Neuerung stellt die Farbe dar: Die Waffe und das Zielfernrohr kommen in dem Farbton Grünbraun (RAL8000). Dieser hat sich als weltweit universell einsetzbare Tarnfarbe erwiesen. Heckler & Koch bietet zudem einen Umbausatz an, mit der sich das G28 feldmäßig in eine kürzere und leichtere Patrouillenversion umrüsten lässt. (ww)"

                  Ach ja, ein Zitat zur Tarnfarbe RAL8000
                  RAL8000 - Grundfarbe des deutschen Afrikakorps (DAK) ab März 1941, damals „Gelbbraun“ genannt.

                  Wenn das einer den Grünen erzählt......man erinnere sich an das Kasperletheater, weil das KSK eine "Palme" auf ihre Gelände-Wölfe gemalt hatte..

                  Kommentar


                    #10
                    Danke für die Infos... Hast Du Dich aber bei der Umrechnung von 1,5 MOA nicht vertippt?

                    Gruß, Andreas

                    Kommentar


                      #11
                      Ich find's chick,
                      sieht irgendwie aus wie 'ne Hightechkamera für Tierfotographen
                      mit Selbstverteidigungszusatzausrüstung...
                      Zuletzt geändert von Gunner; 13.10.2011, 06:15. Grund: Tippfehler
                      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009
                      , aktueller denn je)

                      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von wozzi Beitrag anzeigen
                        Danke für die Infos... Hast Du Dich aber bei der Umrechnung von 1,5 MOA nicht vertippt?

                        Gruß, Andreas
                        Warum, die 45mm sind einfach gerundet, genau spuckt der Taschenrechner 43,6mm aus.
                        Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
                          mit Selbstverteidigungszusatzausrüstung...
                          Vielleicht kommt ja noch ein Taser für den Nahkampf dran.
                          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                          Peter Ustinov

                          Kommentar


                            #15
                            Nett, aber was ich das für ein MFD, der da vorne draufgeschraubt ist? Sieht aus wie ein MFD vom FN FAL oder eines Dragunovs...oder irgendwas gekreuztes dazwischen.

                            Und um ganz ehrlich zu sein, hoffentlich änder HK noch was an der Farbe von dem Ding. Vielleicht sieht die nur auf den Fotos so hell aus, aber das ist kein gedeckter Wüstenfarbton, sondern eher Käsegelb!

                            Flat Dark Earth würde dem Gewehr besser stehen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X