GunCore Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Benelli M3 Magazinrohr Schloss Schaft

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Benelli M3 Magazinrohr Schloss Schaft

    Hat evtl. jemand ne Meinung?

    Habe zwei M3, eine davon etwas älter mit normalem Schaft und eine neuere mit Pistolenschaft.

    Die beiden M3 sind ziemlich unterschiedlich und die Teile, wie Lauf, Vorderschaft, Schloss usw. lassen sich nicht gegenseitig tauschen.
    Folgendes habe ich festgestellt:

    1. Pistolenschaft und Schloss passen nur neu zusammen. Das alte Schloss passt nicht zum Pistolenschaft.

    2. Neuer Lauf und Vorderschaft passen nicht zum alten Lauf/Vorderschaft.

    3. Das alte Schloss hat eine Feder im Schaft und das neue Schloss hat um das Magazinrohr die Feder (außen).

    Was ich aber eigentlich fragen wollte:

    Wie bekomme ich das Magazinrohr vom Gehäuse ab?

    Außerdem habe ich eine Magazin-Sperre auf zwei Patronen, welche in das Magazinrohr kommt. Aber wie wird diese fixiert?

    Fragen über Fragen.

    cu Tom

  • #2
    Keiner ne Idee?

    cu Tom

    Kommentar


    • #3
      Zitat von ves Beitrag anzeigen
      Wie bekomme ich das Magazinrohr vom Gehäuse ab?
      Gar nicht. Demontage durch Laien ist nicht vorgesehen! Wenn das Rohr beschädigt ist, dann bring die Waffe zu einem Büchsenmacher der sich mit Benelli auskennt oder kontaktiere Waffen Albert, die sind Generalimporteur: http://www.manfred-alberts.de/

      Zitat von ves Beitrag anzeigen

      Außerdem habe ich eine Magazin-Sperre auf zwei Patronen, welche in das Magazinrohr kommt. Aber wie wird diese fixiert?

      Fragen über Fragen.

      cu Tom
      Eine zusätzliche Fixierung ist unnötig. Das Reduzierstück wird einfach ins Magazinrohr eingeschoben, die Waffe wie üblich zusammengesetzt. Fertig. Vielleicht solltest Du Dir eine Bedienungsanleitung besorgen, da steht all das drin.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Maschinenmensch Beitrag anzeigen
        Gar nicht. Demontage durch Laien ist nicht vorgesehen! Wenn das Rohr beschädigt ist, dann bring die Waffe zu einem Büchsenmacher der sich mit Benelli auskennt oder kontaktiere Waffen Albert, die sind Generalimporteur: http://www.manfred-alberts.de/



        Eine zusätzliche Fixierung ist unnötig. Das Reduzierstück wird einfach ins Magazinrohr eingeschoben, die Waffe wie üblich zusammengesetzt. Fertig. Vielleicht solltest Du Dir eine Bedienungsanleitung besorgen, da steht all das drin.
        Danke für Deine Tipps!

        Habe eine BA, da steht nix über das Reduzierstück drin. Ist das bei einer dir bekannten BA so?

        Wenn ein Händler/Büma das Rohr abbekommt, warum soll ich das dann nicht können? Ich repariere meine Autos auch selbst, baue mein Haus selbst, auch Elektronik/Computer/Heizungen/Boote/Motoren, repariere meine anderen Waffen usw. - daher frage ich.

        Wäre cool, wenn du so eine BA als PDF hättest.

        cu Tom

        Kommentar


        • #5
          Problem: Du kannst nicht sagen wie das Magazinrohr befestigt ist. Geschrumpft, geklebt, nur geschraubt? Welche Temperatur/Klebstoffart/Drehmoment ist nötig um den Ausgangszustand wieder her zu stellen? Wenn Du es unbedingt selbst machen willst, wende Dich an Waffen Alberts. PDF mit Bedienungsanleitung gibt es auf der Benelli Homepage.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Maschinenmensch Beitrag anzeigen
            Problem: Du kannst nicht sagen wie das Magazinrohr befestigt ist. Geschrumpft, geklebt, nur geschraubt? Welche Temperatur/Klebstoffart/Drehmoment ist nötig um den Ausgangszustand wieder her zu stellen? Wenn Du es unbedingt selbst machen willst, wende Dich an Waffen Alberts. PDF mit Bedienungsanleitung gibt es auf der Benelli Homepage.
            Danke für die Infos! Bei Kleber ist es natürlich blöd.
            Hab die Stelle in der BA gefunden. Wer lesen kann...

            Leider fehlt bei mir dieser komische Clip. Da ist bei mir nur eine Scheibe mit Loch.



            Gibt es den irgendwo zu kaufen, bzw. wer kennt den?

            cu Tom

            Kommentar


            • #7
              Ja, Waffen Alberts kann Dir weiter helfen. Die sind Generalimporteur für Benelli und kennen sich aus.

              Kommentar


              • #8
                Geschrumpft wird es sicher nicht sein, dazu ist die Wandstärke des Rohres zu dünn, als daß man da genügend Flächenpessung über eine Schrupfpassung daraufgeben könnte. Meine Lehrlinge haben letzte Woche auch was von einer Schrumpfassung gefaselt, war aber in Wirklichkeit nur eine Presspassung., aber auch die würde dort nicht halten. I.d.R. sind die Rohre eingeschraubt und verklebt. Problem: man benötigt ein Passstück ( einfaches Drehteil mit Innendurchmesserer vom Magazinrohr) welches man in das Rohr einsetzt, damit man es richtig spannen kann für die Demontage, sonst drückt man das Rohr zur Wurst oder es dreht sich mit.
                Erst mal so testen und wenn nicht mit einer Heatgun erwärmen, bei ca. 200° löst sich i.d.R. der Kleber, aber meißt auch die Farbe. Am Besten etwas Drehmoment auf die Verschraubung geben wären man etwärmt. Ich habe es von der Benelli nicht mehr genau im Kopf, gab es da nicht auch eine Nutmutter mit der das Rohr im Gehäuse gekontert ist?

                Kommentar

                Lädt...
                X