SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Beratung beim Kauf meiner ersten gekauften Waffe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Beratung beim Kauf meiner ersten gekauften Waffe

    Guten Tag zusammen
    Ich habe bisher immer mit dem Ordonanzgewehr meines Vaters oder mit einer Leihwaffe des militärs geschossen. Nun da ich 18 wurde wollte ich mir eine eigene kaufen. Nun ich habe bisher immer mit Schweizer ordonanz waffen geschossen(Karabiner 11 - STGW57 und stgw90-sig550) und dachte mir etwas russisches wäre sicher mal noch interessant und habe mich nach kalaschnikovs umgesehen. Nun mir ist bewust das ich sehr wahrscheinlich mit diesen nicht auf 300m schiessen können werde und daher auf den 100m stand ausweichen muss(korrigiert mich wenn ich falsch liege). Nun ich habe da leider in schweizer onlineshops keine grosse auswahlgefunden. Die meisten sind von einer Firma namens S.D.M, ob die gut oder schlecht ist weiss ich nicht. Nun habe mir da halt die ak47, ak 74 und ak 103 angeschaut und gesehen das die munition der ak47+103 günstiger ist und vorallem höheres kaliber. Nun wie sieht das aus was könnt ihr empfehlen?

    #2
    SMD = Sino Defence Manufacturing, ein chinesischer Produzent. Ich würde auf jeden Fall einen Händler aufsuchen und die Waffe begutachten. Eine Kalaschnikov wäre fürs Präzisionsschiessen allerdings nicht meine erste Wahl. Wie du schon richtig vermutest, wirst du dir auf 300m Ständen damit wenig Freunde machen. Aber auf dem WES sind ja drei Plätze, vielleicht findest du ja ein günstiges Stgw90
    Oder noch besser, RS machen und gratis eins bekommen

    Kommentar


      #3
      Schau Dir die S.D.M. AK´s im Vergleich mit anderen AK´s mal genauer an und vergleiche die Verarbeitungs- und Materialqualitäten gegeneinander. Und 300 Meter geht natürlich auch mit der 7,62x39mm oder der 5,45x39mm. Mit der 5,45x39 sogar deutlich präziser. Ob die 5,45 in der Schweiz gut erhältlich und preislich akzeptabel ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

      Horst N.

      Kommentar


        #4
        Ich denke das er eher sagen wollte, das er mit NICHT CH ORDONANNZ Waffen nicht auf die subventionierten 300m Stände in der CH darf....sind da wohl etwas pingelig

        Kommentar


          #5
          Zitat von Frettchen Beitrag anzeigen
          SMD = Sino Defence Manufacturing, ein chinesischer Produzent. Ich würde auf jeden Fall einen Händler aufsuchen und die Waffe begutachten. Eine Kalaschnikov wäre fürs Präzisionsschiessen allerdings nicht meine erste Wahl. Wie du schon richtig vermutest, wirst du dir auf 300m Ständen damit wenig Freunde machen. Aber auf dem WES sind ja drei Plätze, vielleicht findest du ja ein günstiges Stgw90
          Oder noch besser, RS machen und gratis eins bekommen
          Nun die mache ich ja sowieso, daher sehe ich eben keinen grund mir eine sig zu kaufen. Und klar werde ich vor dem kauf mir das gewehr anschauen gehen, jedoch willl ich nicht ohne vorwissen in die läden gehen
          Zuletzt geändert von kappi1997; 30.08.2015, 16:33.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Horst N. Beitrag anzeigen
            Schau Dir die S.D.M. AK´s im Vergleich mit anderen AK´s mal genauer an und vergleiche die Verarbeitungs- und Materialqualitäten gegeneinander. Und 300 Meter geht natürlich auch mit der 7,62x39mm oder der 5,45x39mm. Mit der 5,45x39 sogar deutlich präziser. Ob die 5,45 in der Schweiz gut erhältlich und preislich akzeptabel ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

            Horst N.
            nun im gegensatz zur sig munition ist hier alles ziemlich günstig. Im normalen laden zahlt man für die sig muni schnell 1.- pro schuss und bei der ak sind es 0.40 für die 7.62er und 0.45 für dier 5.45 munition.
            Zuletzt geändert von kappi1997; 30.08.2015, 16:34.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Matthias Horner Beitrag anzeigen
              Ich denke das er eher sagen wollte, das er mit NICHT CH ORDONANNZ Waffen nicht auf die subventionierten 300m Stände in der CH darf....sind da wohl etwas pingelig
              Nicht nur ebenfalls halt wegen der präzision wenn ich dan nichts treffe bringt das auch nichts. Das kaliber sollte keine probleme machen, denn das stgw 57 hat ein kaliber von 7,5x55, sollte also kein problem sein wegen den scheiben, aber das müsste ich noch abklären.

              Kommentar


                #8
                Klär das...mein Kenntnisstand ist, keine CH ordonanz, kein 300m Stand.

                Kommentar


                  #9
                  Auf den typischen 300m-Schiessanlagen in der Schweiz sind neben den Ordonnanzwaffen eigentlich nur noch das Standardgewehr (meistens GP11, aber auch GP90) und der Matchstutzer (.308 Winchester und andere Kaliber) anzutreffen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Matthias Horner Beitrag anzeigen
                    Klär das...mein Kenntnisstand ist, keine CH ordonanz, kein 300m Stand.
                    Ist so. Grundsätzlich sind Ausnahmeregelungen möglich, aber diese Chance wird meistens nicht genutzt.

                    Kommentar


                      #11
                      Nun da werde ich wohl mal bei dem schützenwart nachfragen was solch eine bahn zum mieten kostet. Habe in der nähe ein Schiesskeller gesehen wo man schiessen kann für etwa 30fr pro stunde halt einfach nur auf 30M :/. Aber ja das beste wäre es schon wenn die preise der 100m bahn human sind. Und eben wegen der ak selbst hat bisher noch nie jemand von euch von diesem Hersteller gutes oder schlechtes gehört? Denn Original russische findet man so gut wie garnicht(ausser occasion) was ich vermute liegt an den sanktionen aber das ist blanke vermutung. Habe eben noch bulgarische gefunden aber wirklich eine bewertung habe ich nirgends gefunden.

                      Kommentar


                        #12
                        Über die SDM kann ich nicht viel sagen. Aber Bulgaren machen auch akzeptable AKs, wobei auch da gibt es riesige Qualitätsschwankungen. Russische AKs (sprich die zivilen Saiga Versionen) bekommt man schon in der Schweiz. Hat nichts mit Sanktionen zu tun. Meine Saiga M3 exp. 01 habe ich bei Dynamik Arms gekauft. Waffen Joray und Lagardere haben die auch im Angebot. Russische Originale sind von der Qualität die besten AKs. Kauf dir also nach Möglichkeit ein russisches!

                        Kommentar


                          #13
                          Du bist, nehme ich an, Schweizer und 18 Jahre alt. Geh in einen Jungschützenkurs, da bekommst du leihweise ein Stgw 90 und in zwei Jahren heisst es, ausser du hast gute Gründe die dagegen sprechen, antreten in die RS. Da bekommst du dann so oder so deine Waffe für die nächsten 20 Jahre, inkl. Vollservice, will heissen Repetikette dran und gut ist, wenn was sein sollte.

                          Wieso also Geld ausgeben für etwas, was du umsonst bekommen kannst. Zudem sind Schiesskeller viel zu teuer, mit dem Gewehr macht es auf 50m eh keinen Spass und eine Mitgliedschaft im Schützenverein kostet in etwa soviel wie 2-3 mal Schiesskeller. Ordonnanzmunition kostet 50 Rp. pro Schuss.

                          Wenn du eine Lizenz löst, dann kannst du teilweise von Donnerstag bis Sonntag schiessen, gibt genug Anlässe, ausserdem falls du gut bist, kannst du reihenweise Geld und Sachpreise abräumen.

                          Falls du nicht in die RS gehst aber in einem Schützenverein bist und da den Schützenmeister Kurs machst, hast du ebenfalls Anspruch auf eine Leihwaffe.

                          Wenn du aber unbedingt Geld loswerden willst, gebe ich dir gerne meine Kontoangaben bekannt, ich werde das Geld dann sinnvoll investieren.
                          Für ein freiheitliches Waffenrecht!

                          Si vis pacem para bellum.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Schiessbecher Beitrag anzeigen
                            Du bist, nehme ich an, Schweizer und 18 Jahre alt. Geh in einen Jungschützenkurs, da bekommst du leihweise ein Stgw 90 und in zwei Jahren heisst es, ausser du hast gute Gründe die dagegen sprechen, antreten in die RS. Da bekommst du dann so oder so deine Waffe für die nächsten 20 Jahre, inkl. Vollservice, will heissen Repetikette dran und gut ist, wenn was sein sollte.

                            Wieso also Geld ausgeben für etwas, was du umsonst bekommen kannst. Zudem sind Schiesskeller viel zu teuer, mit dem Gewehr macht es auf 50m eh keinen Spass und eine Mitgliedschaft im Schützenverein kostet in etwa soviel wie 2-3 mal Schiesskeller. Ordonnanzmunition kostet 50 Rp. pro Schuss.

                            Wenn du eine Lizenz löst, dann kannst du teilweise von Donnerstag bis Sonntag schiessen, gibt genug Anlässe, ausserdem falls du gut bist, kannst du reihenweise Geld und Sachpreise abräumen.

                            Falls du nicht in die RS gehst aber in einem Schützenverein bist und da den Schützenmeister Kurs machst, hast du ebenfalls Anspruch auf eine Leihwaffe.

                            Wenn du aber unbedingt Geld loswerden willst, gebe ich dir gerne meine Kontoangaben bekannt, ich werde das Geld dann sinnvoll investieren.
                            10 Jahre Vollservice (bis zum 30. Altersjahr).

                            Ordonnanzmunition kostet CHF 0.35 pro Schuss, Kaliber egal. Viele Vereine schlagen jedoch das Schussgeld auf die Mun.
                            Schweizer (Ordonnanz-)Waffen: http://www.swisswaffen.com

                            Kommentar


                              #15
                              Nur bis zum 30. naja, es wird halt überall gespart. 35 Rp. war klar, nur kenne ich keinen Verein, der nicht 50 Rp. verlangt, von irgendwas wollen die auch leben und die Beiträge decken ja knapp die Kosten, ich zahl den Aufschlag gerne, hab ja automatisch selber was davon.

                              War das schon immer so, nur 10 Jahre? Ich bin vorher aus dem Kasperverein ausgetreten, mit 29.
                              Für ein freiheitliches Waffenrecht!

                              Si vis pacem para bellum.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X