SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corona und so....

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Corona und so....

    Nur ein ungeimpfter Corona-Toter ist ein guter Corona-Toter.............



    Nein, im Ernst, unterschreibt doch, daß ihr im Fall der Fälle auf intensivmedizinische Versorgung verzichtet und gut ist. Ihr, wir , alle, sind doch freie Menschen mit freiem Willen.
    D Stepanovic hat mal als Trainer von Zwietracht Zankfurt ( oder wars doch die Frankfurter Eintracht ? ) gesagt: Lebbe gehd weider........ stimmt, entweder mit euch oder ohne euch, wen juckts ?
    Oh sorry, grün war aus............





    Das hab ich in einem anderen Forum geschrieben auf die vielen Posts von Impf-Quer-Alles-Verweigerern. Die Pocken und Polio gäbs heute noch, wenn die Leute ned geimpft wurden. Also was soll das ? Warum muß man gegen alles sein ? Aus Prinzip ? Aus Protest gegen die da oben ? Gegen den gesunden Menschenverstand ?
    MfG aus der schönen Pfalz

    Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
    Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

    "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

    #2
    Ich bin für die Impfpflicht, allerdings ohne jegliche Kontrolle. Dann allerdings auch als Selbstzahler im Infektionsfall. Es gibt ja ja auch die Pflicht, bei rot an der Ampel zu halten. Wird ja auch nicht an jeder Ampel kontrolliert. Wenn es aber zum Crash kommt zahlt die Versicherung auch nicht, weil Vorsatz.

    Kommentar


      #3
      Corona eignet sich vor allem ganz hervorragend :

      - um Menschen gegeneinander aufzuhetzen
      - um von anderen Problemen im Land abzulenken
      - um ganz bequem die jeweilige Agenda ohne Wiedersprüche durchzuwinken
      - um seine Schäfchen (da ein paar Millionen - dort ein paar Millionen) ins Trockene zu bringen
      - um ungeliebte Dinge verbieten zu können und dafür noch gefeiert zu werden



      Alles sehr schön ... nur nicht für den "normalen" Bürger, der jeden Tag schauen muß wie er noch irgendwie zurechtkommt in dem ganzen Wahnsinn.

      ... und jetzt noch unseren neuen Politikfachkräfte... ich weiß nicht,soll man da lachen oder weinen ?


      Übrigends: bin auch geimpft, trage FFP2, halte Abstände ein etc. - nicht das gleich die große N - Keule rausgeholt wird

      Kommentar


        #4
        Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
        Die Pocken und Polio gäbs heute noch, wenn die Leute ned geimpft wurden. Also was soll das ? Warum muß man gegen alles sein ? Aus Prinzip ? Aus Protest gegen die da oben ? Gegen den gesunden Menschenverstand ?
        Du sprichst mir aus dem Herzen. Was soll dieses kindische Fußaufstampfen und "ich will aber nicht!"-Brüllen?



        Nochwas zur Impfpflicht:
        Die Impfpflichtgegner führen oft an, daß sie nicht bereit wären, das Impfrisiko sich aufbürden zu lassen.
        Als ich Wehrpflichtiger war, da wurde mir das Risiko aufgebürdet, im Falle eines Krieges zu sterben.
        Ich musste das Risiko tragen, damit das Risiko eines Krieges für die gesamte Gesellschaft sinkt.
        Dabei musste ich auch Impfungen dulden, ohne eine eigene Entscheidung zu haben. Eben, damit das Risiko von Erkrankungen für mich und für die Gemeinschaft sinkt.

        Als die Gurtpflicht eingeführt wurde, da führten Gurtgegner an, es gäbe Fälle, wo der Gurt bei einem Unfall den Betroffenen nicht gerettet sondern getötet hätte... Und plötzlich "kannten" alle möglichen Leute Fälle, bei denen ein Kraftfahrer nur überlebt hatte, weil er aus dem Auto geschleudert worden war...
        Der Staat hat aber jedem dieses Risiko aufgebürdet, um Jeden von einem anderen, viel größeren Risiko zu befreien und um die Gesellschaft insgesamt von den Folgekosten der Unfallverletzungen zu entlasten.

        In all diesen Fällen wurde es als gerechtfertigt angesehen, dem einzelnen Bürger ein kleines Risiko aufzubürden, um ein schlimmeres Risiko für alle zu mindern.

        Warum sich jetzt die Politik darauf focussiert einer kleinen Gruppe von Feiglingen, Unsolidarischen und Staatsablehnern nach dem Munde zu reden, erschließt sich mir nicht.
        Ich begründe gerne auch meine Wortwahl:
        Feigheit ist die Haltung, sich gebotenen Belastungen und Risiken zu entziehen, obwohl das der Gemeinschaft Schaden zufügt. Z.B. Feigheit vor dem Feinde.
        Unsolidarisch nenne ich die Verweigerer, weil sie ihren kleinen Eigennutz über den großen Gemeinschaftsnutzen stellen.
        Staatsablehner nenne ich sie, weil sie mit ihren verschwurbelten Thesen, was der Staat ihnen angeblich alles verschweigen möchte, und was angeblich "wirklich" alles hinter Corona stehe, dem Staat als ganzes die Legitimation absprechen wollen.

        Ich sagte es schon oft: Ich habe mal vor einer Fahne gestanden, und feierlich gelobt, die Bundesrepublik Deutschland, die Verfassung und das Recht und die Freiheit tapfer zu verteidigen.
        Mein Vaterland hat mich nicht verraten, hat nicht gezögert, alle Kosten der Leukämiebehandlung meiner Tochter zu übernehmen. Mich jahrelang faktisch steuerfrei zu stellen und mir den Sprit für die Fahrten in Krankenhaus zu bezahlen.
        Was wäre ich für ein Bürger, wenn ich mich jetzt der Solidarität verweigern würde, aus Angst, die Impfung wäre noch nicht ausgereift???
        Was für ein Bürger wäre ich, die Schmutzpropaganda der Querdenker unwidersprochen zu lassen?

        Unser Vaterland hat sich versammelt unter der Parole "Einigkeit und Recht und Freiheit".
        Wer sich heute ohne besondere medizinische Kontraindikation der Impfung verweigert, hat diese Zeile nicht verstanden.

        Das ist harter Tombak, den ich hier schreibe. Sicher werden einige über mich herfallen. Sollen sie.
        Ich kann es aber nicht mehr hören, was alles an Schmutz über unseren Land ausgekippt wird.
        Zuletzt geändert von Kjell; 07.12.2021, 12:44.
        Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

        Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
        Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
        Charakter ist daran der Griff.
        Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
        -Und tötet gar, den der es führt.-

        Kommentar


          #5
          Zitat von Kjell Beitrag anzeigen
          ....Das ist harter Tombak, den ich hier schreibe. Sicher werden einige über mich herfallen. Sollen sie.
          Ich kann es aber nicht mehr hören, was alles an Schmutz über unseren Land ausgekippt wird.
          Nein, das ist es nicht. Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich denke genau wie du und bin diesem Land dankbar, was es für mich und meine Familie getan hat.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Cmark73 Beitrag anzeigen
            Corona eignet sich vor allem ganz hervorragend :

            - um Menschen gegeneinander aufzuhetzen
            - um von anderen Problemen im Land abzulenken
            - um ganz bequem die jeweilige Agenda ohne Wiedersprüche durchzuwinken
            - um seine Schäfchen (da ein paar Millionen - dort ein paar Millionen) ins Trockene zu bringen
            - um ungeliebte Dinge verbieten zu können und dafür noch gefeiert zu werden



            Alles sehr schön ... nur nicht für den "normalen" Bürger, der jeden Tag schauen muß wie er noch irgendwie zurechtkommt in dem ganzen Wahnsinn.

            ... und jetzt noch unseren neuen Politikfachkräfte... ich weiß nicht,soll man da lachen oder weinen ?


            Übrigends: bin auch geimpft, trage FFP2, halte Abstände ein etc. - nicht das gleich die große N - Keule rausgeholt wird
            Entlich jemand im Forum der es begriffen hat!!
            Meine Hochachtung..... weiter will ich mich auf dieses Thema nicht mehr einlassen!!!

            Kommentar


              #7
              Zitat von Cmark73 Beitrag anzeigen
              Corona eignet sich vor allem ganz hervorragend :
              - um Menschen gegeneinander aufzuhetzen
              - um von anderen Problemen im Land abzulenken
              (...)
              Dem ist so, aber das war leider vorauszusehen.
              Menschen, die
              - ankündigen, andere "jagen zu wollen".
              - die "konservative nationale Werte" reklamieren, selbst aber außerhalb dieser Werte leben, keine Steuern für diese Nation zahlen, illegale Einwanderer beschäftigen u.ä.
              - sechs Millionen Ermordete als "Fliegenschiss" bezeichnen
              - sich Namen ihrer Bewegung als Markenzeichen registrieren und sich dann an den Menschen bereichern, die an sie glauben

              Wohin soll das führen?

              Kommentar


                #8
                Zitat von Cmark73 Beitrag anzeigen
                Corona eignet sich vor allem ganz hervorragend :

                - um Menschen gegeneinander aufzuhetzen
                - um von anderen Problemen im Land abzulenken
                - um ganz bequem die jeweilige Agenda ohne Wiedersprüche durchzuwinken
                - um seine Schäfchen (da ein paar Millionen - dort ein paar Millionen) ins Trockene zu bringen
                - um ungeliebte Dinge verbieten zu können und dafür noch gefeiert zu werden
                Na ja, ob Corona sich dafür eignet oder nicht, da sind wir anderer MEINUNG. Insofern lasse ich das einfach stehen.
                Aber angenommen, Corona eignet sich wirklich für einen Missbrauch in dieser Weise. Wird dieser Missbrauch denn de facto betrieben?

                - Pandemielage ist beendet-
                - Teilnehmer an verbotenen Demos werden nicht belangt, obwohl das möglich ware.
                - Personen, die sich dem Masken- und Abstandsgebot auf Demos widersetzen werden nicht belangt, obwohl das möglich wäre.
                Sieht so ein "Verbieten ungeliebter Demos" aus?

                Inverkehrbringer von Medizinprodukten werden öffentlich und in geschäftsschädigender Weise der Lüge, des Betruges und der Körperverletzung bezichtigt. Eine Strafverfolgung nach §§186 & 187 StGB bleibt aus. Ist das ein Demokratieabbau?

                Welches Recht wurde unter Berufung auf die Pandemie entlang einer "jeweiligen Agenda" beschnitten? Keines... eine schwache "Agenda".

                Unsere Politiker bauen viel Mist. Ja. Und als Legalwaffenbesitzer können wir ein Lied davon singen. Und tatsächlich werden Dinge wie beispielsweise aufsehenerregende Tötungsdelikte zum Anlass genommen, unsere Rechte in unredlicher Weise einzuschränken. Es gibt auch Politiker im Bundestag, denen ich üble Absichten unterstelle sowie einen Hang zu einem absolutistischen Machtideal.
                Aber die Impfung hat nunmal damit nichts zu tun. Die Impfung kann man naturwissenschaftlich hinterfragen. Und neue Varianten des Virus reduzieren den Impfschutz. Aber es ist nunmal im Moment die beste Möglichkeit, nicht an diesem Virus zu krepieren. Zumindest die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren. Zusätzlich zu den Masken.

                Ja, gerade weil ich konservative und nationale Werte für mich reklamiere, stehe ich dazu, daß ich es für zumutbar halte, das Impfrisiko aufgebürdet zu bekommen, um
                - Selbst weniger wahrscheinlich schwer zu erkranken
                - Das Gesundheitssystem statistisch zu entlasten.
                - Als Infizierter weniger lang infektiös zu sein.

                Wenn beispielsweise Alice Weidel hier von einer "Abschaffung des Rechtes auf körperliche Unversehrtheit" spricht, dann mag das sehr aufwühlend klingen. Aber es ist schlicht falsch.
                Es ist lediglich eine Abwägung: Wollen wir dem Gesetz erlauben, die körperliche Unversehrtheit ein ganz klein wenig anzukratzen, oder wollen wir dem Virus erlauben, tausende unserer Mitbürger umzubringen oder als long COVID - Patienten versehrt zurückzulassen?

                Ich sehe es als wichtig an, daß ich als demokratischer Patriot "denen da oben" sehr genau auf die Finger schaue. Welche Agenda wird mit welchen perfiden Mitteln betrieben? Genderwahn, Internationalismus, Globalismus, Hoplophobie... es gibt viele Themen.
                Aber das darf nicht zur Pauschalablehnung führen. Sonst werde ich unglaubwürdig.
                Sonst mache ich aus einem "Überprüfen" ein "Vorverurteilen". Und als Waffenbesitzer kenne ich es zu gut, wie Vorverurteilungen sich auswirken: In Entrechtung und Machtlosigkeit.
                Aber ich möchte nicht, daß unser Staat machtlos vor dem Virus steht, weil er durch Vorverurteilungen sich selbst entrechtet hat.

                Insofern bilde ich mir mein Fazit:
                Die Coronamaßnahmen werden und wurden uns von einem Virus aufgezwungen, nicht von Politikern.
                Lasst uns also den Politikern dort auf die Finger schauen, wo sie sich selbst angeblichen Handlungsbedarf herbeireden und darauf basierend Maßnahmen definieren.

                Es ist mein Fazit. Meine Deutung der Ereignisse. Die Richtigkeit kann ich nicht nachweisen, aber auch nicht widerlegen. Aber es erscheint mir plausibel.
                Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                Charakter ist daran der Griff.
                Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                -Und tötet gar, den der es führt.-

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Weyland Beitrag anzeigen

                  Dem ist so, aber das war leider vorauszusehen.
                  Menschen, die
                  - ankündigen, andere "jagen zu wollen".
                  - die "konservative nationale Werte" reklamieren, selbst aber außerhalb dieser Werte leben, keine Steuern für diese Nation zahlen, illegale Einwanderer beschäftigen u.ä.
                  - sechs Millionen Ermordete als "Fliegenschiss" bezeichnen
                  - sich Namen ihrer Bewegung als Markenzeichen registrieren und sich dann an den Menschen bereichern, die an sie glauben

                  Wohin soll das führen?
                  Auch das kann man kontrovers diskutieren:
                  - ankündigen, andere "jagen zu wollen".
                  Die üblichere Redewendung anderer Parteien ist "vor uns hertreiben"... nun ja... wir wissen was geneint war: politisch ständig dagegennörgeln. Der Job einer Opposition.

                  - die "konservative nationale Werte" reklamieren, selbst aber außerhalb dieser Werte leben, keine Steuern für diese Nation zahlen, illegale Einwanderer beschäftigen
                  ... na ja... kann man nicht kontrovers dikutieren. Echt daneben.

                  - sechs Millionen Ermordete als "Fliegenschiss" bezeichnen
                  ... hat niemand getan. Sondern 12 schlimme Jahre Deutscher Geschichte ins Verhältnis gesetzt zur gesamten deutschen Geschichte und damit hinterfragt, ob wir den Protagonisten dieser 12 Jahre die Deutungshoheit überlassen sollten über das, was Deutschland und seine Geschichte ausmacht... Ich finde, das sollten wir nicht. Gauland wurde hier absichtlich "falsch verstanden". Als Mitterand etwas ähnliches sagte, wurde er dafür gefeiert: Singemäß: Die Deutschen sollten sich darauf besinnen, daß sie eine Geschichte vor 1933 und eine nach 1945 haben und sich nicht immer hinter der Nazizeit verstecken.

                  - sich Namen ihrer Bewegung als Markenzeichen registrieren und sich dann an den Menschen bereichern, die an sie glauben
                  ... na ja... da kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln.


                  Mein Fazit bei der hier zitierten Partei:
                  Die machen sich selbst genut unmöglich und widersprechen sich selbst. Da ist es nicht nötig - wieder im Sinne der Vorverurteilung - alles, was die sagen, umzudeuten, wie es vielfach gemacht wird. Es reicht, daß ich die nichtwähle für das, was sie verzapfen. Ich brauche denen dafür garnichts zu unterschieben...


                  Insgesamt halte ich es für hilfreich, den Dampf aus der Sache rauszulassen. Es geht im Wesentlichen um Sachthemen. Gerade seitens der Querdenkerbewegung, aber auch von manchen Oppositionspolitikern wird mit viel zu großen Worten eine Lawine viel zu großer Gefühle ausgelöst. Ich werde den Eindruck nicht los, daß die hier ihre Agenda betreiben...
                  Lassen wir uns nicht beirren...
                  Zuletzt geändert von Kjell; 08.12.2021, 11:58.
                  Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                  Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                  Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                  Charakter ist daran der Griff.
                  Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                  -Und tötet gar, den der es führt.-

                  Kommentar


                    #10
                    Ich mach mal hier zu.
                    Ich will diese Schwachsinnigen Corona Diskussionen hier nicht haben. Jeder der sich impfen lassen möchte hat die Möglichkeit dazu. Jeder der das nicht möchte sollte diese Möglichkeit auch haben. Eine Impfung schützt immer nur eine Person, den geimpften selbst. Und wenn derjenige immernoch krank werden kann, dann beschwert euch beim Impfstoffhersteller dass sein Produkt scheinbar nicht das leistet, was versprochen wurde.
                    99% der Leute die ich frage WARUM sie sich haben impfen lassen bringen die gleichen Antworten: "Weil ich in Urlaub fahren möchte", "Weil ich keinen Bock auf die Tests habe", "Weil ich Shoppen gehen möchte". All das sind keine Gründe der "Solidarität", sondern ist schlicht und ergreifend Egoistisch. Die Anderen sind doch egal, hauptsache ICH darf wieder, ICH kann wieder.
                    Dieser Solidaritätsschwachsinn wurde nur erzählt damit die Leute sich selbst froh reden können und sonst nichts.
                    Ihr lasst euch hier gegeneinander aufhetzen und merkt es nicht mal.
                    Ich kann Jedem ans Herz legen, informiert euch breitflächig. Sowohl die "eine" Seite als auch die "andere" haben die Wahrheit und vor allem die Moral nicht gepachtet.
                    Eines sollte man immer Bedenken: Es werden im Hintergrund Milliarden geschäffelt! Und wo kommen die Milliarden her? Richtig, von Steuergeldern.
                    Also während sich die Bevölkerung gegenseitig zerfleischt und irgendwelche Schuldigen sucht, lachen sich die dicken im Hintergrund kaputt und können sich vor lauter Kohle kaum noch drehen.
                    Schaltet mal eure Kisten ab und geht in die Natur, mal tief durchatmen (ihr dürft dabei ruhig eure Masken abnehmen). Vielleicht gehts danach einigen etwas besser.
                    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X