Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Rund um die Waffe > Waffengesetz

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 3. June 2016, 18:43   #46
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,634
Standard

Zitat:
Zitat von 17550 Beitrag anzeigen
Du meinst DB Schlösser?

Selbst wenn es einfach zu ersetzen ist dürfte die Änderung vermutlich nicht von der Zertifizierung abgesegnet sein => Verlust der Zertifizierung.
Ja Doppel Bart ist richtig.
Doch war wohl ohne Verlust des Zertifizierung.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. June 2016, 23:00   #47
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,519
Standard

Es ist interessant und auch erschreckend festzustellen, wie einige dem Vollkasko- und Gesetze-müssen-alles-bis-ins-Kleinste-regeln-Denken verfallen.

Da setzt der Gesetztgeber endlich mal Vertrauen in Euch, eine sichere Aufbewahrung eigenverantwortlich zu organisieren, und sofort schreien wieder einige nach Mutti, um bloß keinen Fehler zu machen.

Und on top kommt dann auch noch aus unseren eigenen Reihen das Totschlagargument Amoklauf, oder besser: Massenmord. Vielen Dank dafür.

Wenn wir derart mit den letzten uns verbliebenen Freiheiten umgehen, dann könnten wir uns auch gleich dem Grün-Gutmenschentum anschließen, prophylaktisch alle Waffen abschaffen und uns zukünftig nur noch von breiförmiger Nahrung mit hölzernen Löffeln ernähren, um jedwede Gefährdung anderer durch martialische Gabeln oder gar Messer von vornherein aus zu schließen.

Das läßt sich garantiert auch in einem bis aufs letzte ausgefeilten Gesetzestext gießen, der z.B. auch die Holzart der Löffel vorschreibt, damit niemand aus Versehen volksgefährdendes Hartholz anstatt Pappel verwendet....

Ich werde mich an dieser Stelle nicht weiter zu dem Thema äußern, denn, mit Verlaub und unter Einhaltung gegenseitiger Hochachtung:

Es kotzt mich an.

Ein Letztes noch von mir:
Ich antworte hier als Sportschütze und mündiger Bürger, weder als Moderator noch namens oder gar im Auftrag des Forums !

Gunner
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. June 2016, 09:21   #48
Fieli
Mitglied
 
Benutzerbild von Fieli
 
Registriert seit: 19.12.15
Ort: Hessen
Beiträge: 228
Standard

Zitat:
Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
Wenn wir derart mit den letzten uns verbliebenen Freiheiten umgehen, dann könnten wir uns auch gleich dem Grün-Gutmenschentum anschließen, prophylaktisch alle Waffen abschaffen

Gunner
Sehr geschätzter Gunner
es ging mir bei meinen Beiträgen zu dem Thema nie darum jemanden etwas vorzuschreiben. Es ging mir und sicher auch anderen darum bei einer Aufbewahrungs Kontrolle Schaden von den Schießsport Kollegen abzuwenden. Die letzten uns verbliebenen Freiheiten verlieren wir wenn bei einer Kontrolle Mängel festgestellt werden. Das zu verhindern war mein Anliegen. Und bitte bedenke:
Ein Preis der Freiheit ist der kluge Umgang mit Ihr
Seine Freiheiten immer bis zum letzten auszureizen ist nicht immer klug!!
Diese Antwort schreibe ich Dir ins Stammbuch als Sportschütze, mündiger Bürger und Mensch mit fast 6 Jahrzehnten Lebenserfahrung.

mit besten Grüßen

Fieli
__________________
Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte
Fieli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. June 2016, 11:07   #49
dcag99
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.16
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
Es ist interessant und auch erschreckend festzustellen, wie einige dem Vollkasko- und Gesetze-müssen-alles-bis-ins-Kleinste-regeln-Denken verfallen.

Da setzt der Gesetztgeber endlich mal Vertrauen in Euch, eine sichere Aufbewahrung eigenverantwortlich zu organisieren, und sofort schreien wieder einige nach Mutti, um bloß keinen Fehler zu machen.

Und on top kommt dann auch noch aus unseren eigenen Reihen das Totschlagargument Amoklauf, oder besser: Massenmord. Vielen Dank dafür.

Wenn wir derart mit den letzten uns verbliebenen Freiheiten umgehen, dann könnten wir uns auch gleich dem Grün-Gutmenschentum anschließen, prophylaktisch alle Waffen abschaffen und uns zukünftig nur noch von breiförmiger Nahrung mit hölzernen Löffeln ernähren, um jedwede Gefährdung anderer durch martialische Gabeln oder gar Messer von vornherein aus zu schließen.

Das läßt sich garantiert auch in einem bis aufs letzte ausgefeilten Gesetzestext gießen, der z.B. auch die Holzart der Löffel vorschreibt, damit niemand aus Versehen volksgefährdendes Hartholz anstatt Pappel verwendet....

Ich werde mich an dieser Stelle nicht weiter zu dem Thema äußern, denn, mit Verlaub und unter Einhaltung gegenseitiger Hochachtung:

Es kotzt mich an.

Ein Letztes noch von mir:
Ich antworte hier als Sportschütze und mündiger Bürger, weder als Moderator noch namens oder gar im Auftrag des Forums !

Gunner
Servus,

ich glaub da mißverstehst du du auch vieles!

Nur weil man auf Mißstände hinweist, die dann vor allem Kameraden betreffen, muss man nicht weniger Freiheiten wollen.

Problematisch ist einfach die nicht vorhandene Rechtssicherheit eines jeden Schützen.
Das ist eben wie beim Autofahren und der 0,5 Promille Grenze. Hier hast du auch viele "Freiheiten" .. Problematisch wird es im Falle eines Unfalles. hier ist jedes einzige 0,0001 Promile zuviel.

Daher darfst du in der Theorie mit 0,5 fahren. In der Praxis bedeutet dies aber jedes einzelne Mal eine Unsicherheit.


Exakt das ist das Problem mit den Schlüsseln. Du darfst diese so aufbewahren wie du willst, aber im Falle eines Unfalls wird jedes noch so kleine Detail geprüft und evtl. dir am Ende negativ angelastet.

Das heisst, die Freiheit die du vermeintlich hast ist stark eingeschränkt, wenn es hart auf hart kommt.

Das muss man aber erstmal Verstehen. Genau darum ging es!

Es geht also nicht darum weniger Freiheiten zu haben, sondern die Freiheit die man hat muss rechtssicher, bekannt und immer so sein. Damit eben im Unfallfall jeder Kamerad gut aus der Sache rausgeht und weder der Kamerad noch das Hobby zukünftig leiden müssen.
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. July 2016, 12:26   #50
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,417
Standard gerade erst gelesen ...

Zitat:
Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
Es ist interessant und auch erschreckend festzustellen, wie einige dem Vollkasko- und Gesetze-müssen-alles-bis-ins-Kleinste-regeln-Denken verfallen.

Da setzt der Gesetztgeber endlich mal Vertrauen in Euch, eine sichere Aufbewahrung eigenverantwortlich zu organisieren, und sofort schreien wieder einige nach Mutti, um bloß keinen Fehler zu machen.

Und on top kommt dann auch noch aus unseren eigenen Reihen das Totschlagargument Amoklauf, oder besser: Massenmord. Vielen Dank dafür.

Wenn wir derart mit den letzten uns verbliebenen Freiheiten umgehen, dann könnten wir uns auch gleich dem Grün-Gutmenschentum anschließen, prophylaktisch alle Waffen abschaffen und uns zukünftig nur noch von breiförmiger Nahrung mit hölzernen Löffeln ernähren, um jedwede Gefährdung anderer durch martialische Gabeln oder gar Messer von vornherein aus zu schließen.

Das läßt sich garantiert auch in einem bis aufs letzte ausgefeilten Gesetzestext gießen, der z.B. auch die Holzart der Löffel vorschreibt, damit niemand aus Versehen volksgefährdendes Hartholz anstatt Pappel verwendet....

Ich werde mich an dieser Stelle nicht weiter zu dem Thema äußern, denn, mit Verlaub und unter Einhaltung gegenseitiger Hochachtung:

Es kotzt mich an.

Ein Letztes noch von mir:
Ich antworte hier als Sportschütze und mündiger Bürger, weder als Moderator noch namens oder gar im Auftrag des Forums !

Gunner



BRAVO !
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. January 2017, 13:11   #51
Blitzli
Mitglied
 
Registriert seit: 24.01.16
Ort: HSK
Beiträge: 20
Standard Frage

Kann ich den Waffentresor Schlüssel in diesem https://www.abus.com/ger/Sicherheit-...KeyGarage/7872 aufbewahren natürlich ohne das einer weiß wo er ist ausser mir
Blitzli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. January 2017, 17:27   #52
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 518
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzli Beitrag anzeigen
Kann ich den Waffentresor Schlüssel in diesem https://www.abus.com/ger/Sicherheit-...KeyGarage/7872 aufbewahren natürlich ohne das einer weiß wo er ist ausser mir
Finde ich jetzt persönlich eine gute Idee... besser als am Schlüsselbund in der Hosentasche!!

Ob es den streng überregulierten gesetzlichen Bestimmungen Deutschlands standhält ist eine andere Geschichte
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. January 2017, 17:40   #53
Fieli
Mitglied
 
Benutzerbild von Fieli
 
Registriert seit: 19.12.15
Ort: Hessen
Beiträge: 228
Standard

Alle Gerichtsurteile der letzten Zeit zu diesem Thema sagen, das die Waffen nur so sicher Aufbewahrt sind wie die Schlüssel. Schlüsseltresor soll also die gleiche Sicherheitsstufe haben wie der Tresor zu dem sie gehören, weil wenn der Einbrecher erst mal den Schlüssel hat, hat er, auch ohne weiter Mühe, den Waffentresor geöffnet.
Diese Ansicht hat sich, zumindest bei den Gerichten, durchgesetzt.
Wenn du diesen Schlüsselkasten verwendest, verstößt du erst mal gegen kein Gesetz. Wird er aufgebrochen und die Waffen sind dann weg ist deine WBK auch weg. Du musst die größte, mögliche, die zumutbare, Sorgfalt beim Umgang mit Waffen an den Tag legen. Dazu gehört auch die Aufbewahrung.


Gruß

Fieli
__________________
Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte
Fieli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. January 2017, 18:01   #54
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,519
Standard

Zitat:
Zitat von Fieli Beitrag anzeigen
Alle Gerichtsurteile der letzten Zeit zu diesem Thema sagen, das die Waffen nur so sicher Aufbewahrt sind wie die Schlüssel. Schlüsseltresor soll also die gleiche Sicherheitsstufe haben wie der Tresor zu dem sie gehören, ...

Fieli
Hättest Du auch einen Link zu einem derartigen Urteil?
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. January 2017, 20:45   #55
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,417
Standard

Zitat:
Zitat von Fieli Beitrag anzeigen
Alle Gerichtsurteile der letzten Zeit zu diesem Thema sagen, das die Waffen nur so sicher Aufbewahrt sind wie die Schlüssel. Schlüsseltresor soll also die gleiche Sicherheitsstufe haben wie der Tresor zu dem sie gehören, weil wenn der Einbrecher erst mal den Schlüssel hat, hat er, auch ohne weiter Mühe, den Waffentresor geöffnet.
Diese Ansicht hat sich, zumindest bei den Gerichten, durchgesetzt.
Wenn du diesen Schlüsselkasten verwendest, verstößt du erst mal gegen kein Gesetz. Wird er aufgebrochen und die Waffen sind dann weg ist deine WBK auch weg. Du musst die größte, mögliche, die zumutbare, Sorgfalt beim Umgang mit Waffen an den Tag legen. Dazu gehört auch die Aufbewahrung.


Gruß

Fieli

Ich habe einen KW Tresor Klasse 0 mit Schlüssel . Zur Schlüsselaufbewahrung müsste
ich mir dann noch einen 0 er Schrank mit Zahlenschloss kaufen ???
Sind das nicht Spinnereien einiger Sachbearbeiter ?
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. January 2017, 21:23   #56
SHADOW
Super Moderator
 
Benutzerbild von SHADOW
 
Registriert seit: 03.12.08
Beiträge: 3,370
Standard

Wie schon jemand zuvor schrieb, ist die Aufbewahrung nicht explizit gesetzlich geregelt. Doch Grundprinzip bleibt aber immer § 36, Abs. 1, Satz 1 WaffG den man immer im Hinterkopf behalten sollte.

Zitat:
§ 36 WaffG
Aufbewahrung von Waffen oder Munition

(1) Wer Waffen oder Munition besitzt, hat die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass diese Gegenstände abhanden kommen oder Dritte sie unbefugt an sich nehmen.
Ich würde ja gerne den Text aus den Arbeitsgrundlagen für polizeiliche Fachberater des LKA Bayern kopieren, aber die Datei ist geschützt. Daher nur als Screenshot im Anhang.

Letzendlich bleibt es mangels Richtlinien jedem selbst überlassen, wie er den § 36 auslegt. Meine WBK überlasse ich aber sicherlich nicht dem Zufall (Schlüssel verstecken) oder einem unzertifizierten Behältnis. Denn wenn die Tresore ohne Einbruchspuren ausgeräumt sind, was glaubt ihr wen man dafür zur Verantwortung ziehen wird?


Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (551.1 KB, 49x aufgerufen)
__________________
Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)
SHADOW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. January 2017, 14:23   #57
dcag99
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.16
Beiträge: 276
Standard

die diskussion hatten wir letztens schon.

Problem ist die fehlende gesetzliche Regelung.

Der von Shadow zitierte Satz sagt im Grunde genommen nichts anderes als:

"Ist dir der Schlüssel entwendet worden bist du immer Schuld, egal wie groß die Vorkehrungen waren."

Der Gesetzgeber hat hier verpasst, klare Richtlinien zu vermitteln und damit bist du an den guten Willen der Richter gebunden. Zu wessen Gunsten das ausgeht ist halt immer fraglich.

Hier wäre eine verbindliche Richtlinie wünschenswert um Rechtssicherheit zu schaffen.

Auch das Verwahren des Schlüssels in einem gleichwertigen Schrank (der ja dann wieder einen Schlüssel hat, den man ja wieder verwahren müsste) könnte im Ernstfall nicht reichen.
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. May 2017, 19:28   #58
Seepocke
Mitglied
 
Benutzerbild von Seepocke
 
Registriert seit: 20.05.17
Ort: Hoisdorf
Beiträge: 28
Standard

Diese Frage hat uns auch beschäftigt. Da die Gesetze - vorsichtig ausgedrückt - eine gewisse Unschärfe haben, sind wir einfach zum SB gelatscht und haben den gefragt. (unsere Waffenschränke sind 3xA und 2xB, alle mit DB)
Klare Aussage:
Packen Sie alle Schlüssel in einen kleinen B-Schrank* mit Zahlenschloß oder Elektronikschloß, und Sie sind auf der sicheren Seite.
Bei-sich-tragen ist OK, aber nachts müssen Sie die Schlüssel in den B-Schrank tun, da Sie im Schlaf keine tatsächliche Gewalt mehr über die Schlüssel haben.

Ob das nun vom Gesetzgeber so gewollt war oder nicht - im Fall einer Kontrolle entscheiden die SBs letztendlich, ob alles gut. Das Gleiche gilt für den worst-case, dem Einbruch in Abwesenheit. Auch dann ist man sauber raus, wenn man so vorgeht, wie vom SB dargestellt.
Das mag "feige" oder opportunistisch erscheinen - war uns aber egal, Hauptsache, man ist dieses leidige Thema los. Man gewöhnt sich übrigens schnell an das Ritual..
Heutzutage würde ich mir als "Neu"-Schütze allerdings einen großen 0/1 Schrank kaufen mit E-Schloss, und da dann alles rein. Am Ende billiger und einfacher.

LG SP
Seepocke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. May 2017, 20:06   #59
dreipunkt
Mitglied
 
Benutzerbild von dreipunkt
 
Registriert seit: 16.11.11
Ort: Dresden
Beiträge: 226
Standard

Am Mann is auch nicht soooo sicher
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Aufbewahrung.JPG (37.0 KB, 31x aufgerufen)
dreipunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. May 2017, 09:31   #60
Sigrid
Mitglied
 
Benutzerbild von Sigrid
 
Registriert seit: 21.04.17
Ort: Herzogtum Nassau + Sachsen
Beiträge: 278
Standard

nun.. die Schlüssel der Tresore sind hier in der Wohnung versteckt... diese zu finden stellt meiner Meinung nach einen höheren Zeitaufwand dar, als die Tresore mit den im Umkreis um selbige zu findenden Werkzeuge gewaltsam zu öffnen.
Zeit ist hierbei der gemeinsame Hauptschlüssel und Zeit hat 'Freund Ganovski' bekanntlich wenig ;-)
Mit genügend Zeit knackt man jedes Schloss, jede Chiffrierung und findet jedes Versteck.
__________________
Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
-.. .--- ----. ..-. --.-
Sigrid ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.