Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Langwaffen > Halbautomaten

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 8. August 2018, 09:05   #1
Paskal
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.15
Ort: CH, Kanton SG
Beiträge: 33
Standard Erfahrungen mit AR15, 7.5"-Lauf

Hallo zusammen

Wie der Titel schon sagt, suche ich Leute, die echte Erfahrungen mit einem 7.5-Zoll-Lauf an einer AR-15-SL-Büchse sammeln konnten.
- Welche Vor- und Nachteile gibt es gegenüber dem längeren 10.5, resp. normallangen 16"-Lauf.
- Wie wirkt sich der 7.5" auf das Handling vor, während und zwischen den Schüssen aus?
- Wie steht es um die Verwendbarkeit im IPSC?

Nachdem ich mir vor einiger Zeit ein SIG 553 lb mit irgendwas um die 13.x-Zoll zugelegt habe, habe ich feststellen müssen, dass die Waffe mit dem ganzen Zubehör im geladenen Zustand über 4.7kg wiegt. Ist halt eine ganz andere Liga.

Ich suche nun einen günstigen Halbautomaten, der vor allem leicht ist und Spass macht, Kaliber .223 hat und die Vorteile eines Legobaukastens mit sich bringt. Geschossen wird damit dynamisch bis so 50m, gelegentl. max. 100m.

Ins Auge gefasst habe ich deshalb das Astra StG 4.

Vielen Dank für die Rückmeldungen
__________________
----------------------------------
Stolzer Besitzer von:
SIG 553 LB, P226, K31

Weniger stolzer Besitzer von:
SIG P250 (soll heissen FINGER WEG!)
Paskal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. August 2018, 16:06   #2
carpe_diem
Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.17
Beiträge: 19
Standard

Spaß macht so ein Teil bestimmt.

Bei 7,5" verbrennt ein großer Anteil des Treibmittels ungenutzt. Die Mündungsenergie ist daher sehr niedrig, das Mündungsfeuer groß. Über die Verwendbarkeit bis 100 Meter muss man sich keine Gedanken machen.

Praktische Nachteile meiner Meinung nach:
Sehr kurze Visierlinie, Geschossballistik weicht erheblich von den üblichen Lauflängen ab.

Unbedingt sollte die Gasabnahme verstellbar sein, da die "Pistol Length" Gasabnahmen nicht so ausgereift sind wie die Carbine-, Mid-Length oder Rifle-Versionen. Zudem sollte man sich bewusst sein, dass man mit so einer Waffe ein reines Spaßgerät in den Händen hält.


Meine persönliche Meinung ist: Anstatt ein Gewehr in einem Gewehrkaliber so kurz zu bauen, dass die Murmel kaum noch über Kurzwaffenniveau hinaus kommt, würde ich gleich zu einem KW-Kaliber greifen. Das ist jedoch nur meine persönliche Ansicht, Spaß macht so ein Teil alle Mal und jedem das Seine.

Verwendbar für IPSC auf kurze und mittlere Distanz bestimmt, bei uns in Deutschland aber verboten.
carpe_diem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. August 2018, 22:05   #3
silver
Mitglied
 
Benutzerbild von silver
 
Registriert seit: 04.09.10
Beiträge: 38
Standard

Ich würde nie ein Astra Arms Gewehr kaufen! Da machst du dir nur Probleme! Und die sind höchstens in der CH zusammengebaut. FINGER WEG von denen!

Kauf dir doch ein schönes Daniel Defens MK18, da wirst du lange freude haben. Lauf unter 10“ in 5,56/223 ist nicht empfehlenswert.

Geändert von silver (10. August 2018 um 13:26 Uhr).
silver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. August 2018, 18:44   #4
Matthias Horner
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.08
Beiträge: 2,956
Standard

Erzähl, welche Erfahrungen hast mit Astra ?

Welche Probleme gab es?
Matthias Horner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:28 Uhr.