Waffen-Welt.de | Das Waffenforum

Waffen-Welt.de | Das Waffenforum (http://waffen-welt.de/index.php)
-   Sammlerwaffen nach 1945 (http://waffen-welt.de/forumdisplay.php?f=231)
-   -   Dragunov (http://waffen-welt.de/showthread.php?t=2032)

jumo213 3. March 2010 00:17

Dragunov
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 10)
Sehr interessantes Forum hier!
Ich denke das ich bei Euch richtig bin mit meiner Anfrage, wo sonst sind die Insider so gut sortiert und zusammen.

Mal eine Frage an die Spezialisten unter Euch.

Meine Sammlung/Ausstellung über Scharfschützen der Wehrmacht, soll nun um den Bereich der NVA und BRD erweitert werden.

Dafür werden folgende Sachen von der NVA Scharfschützen und auch FJ/AKL.Kompanie gesucht:

Originale Dienstvorschriften für die Scharfschützenausbildung wie die MB 60/6 Einsatzgrundsätze für Scharfschützen
originale Bedienungsanleitungen und Reparaturanleitungen für
Dragunov SVD Scharfschützengewehr, AK74N, Mpi KMS-72K oder AKMS-K von MfS

Auch die passenden Zielfernrohre die dabei verwendet wurden wie,

Zielfernrohr von Carl Zeiss Jena mit der Bezeichnung ZFK 4x25
mit Tasche und Zubehör wie auf dem Bild zu sehen.
Das war mal auf einer AK74 montiert oder vielleicht auch auf einem Dragunov?
Die anderen Bezeichnungen kenne ich nicht, waren die alle russisch?

Ich habe gelesen, das bei den Nachtsichtgeräten, statt der russischen Bezeichnung 1PN58 drauf stehen soll NSPU oder NSP 1-3?

Dekowaffen in möglichst nummerngleichen und originalen Zustand mit komplettem Zubehör, ich weiss allerdings nicht ob die Bezeichnungen so stimmen:

Dragunov SVD (Scharfschützengewehr) von NVA (mit Stempel Suhl oder Erfurt)

AKM 47S bzw. KMS72 (7,62)mit Unterklappschaft oder Seitenklappschaft, gefräst?

KMS-72k oder AKMS-K Spezialvers. Fj/Akl.komp. ?

AK74N, die für das ZFK von Zeiss, die gabs glaube ich nur im Kaliber 5,45 ?

jeweils mit Zubehör, soll möglichst komplett und original sein.

Hat vielleicht ein Kollege etwas davon abzugeben?
Oder weiss wo man etwas davon zu normalen Preisen kaufen kann?

egun kenne ich schon.....da wird zuviel gefriemelt........und ist zu teuer.

Meine email ist:
bm@jv44.de

Vielen Dank für Eure Hilfe !

MFG
jumo213

at1204 3. March 2010 16:20

Zum Thema Dragunov:
normalerweise wurde das in einer Kiste ausgeliefert (nur die original sowjetischen) in der folgendes enthalten war:
Das Gewehr (klar)
4 Kastenmagazine je 10 Schuss
ein Putzzeug
das PSO-1 4x24 Zielfernrohr
eine Beleuchtungvorrichtung und eine Reservebatterie
das Standard AK-47 Bajonett

wo du das so herbekommst bin ich leider überfragt (billig dürfte es nicht werden) aber dann dürftest du auch ein wirkliches original in der Hand haben

Der Sheriff 3. March 2010 16:46

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo jumo213,

sicher kennst Du den Satz "Es war schon immer etwas teuerer einen besonderen Geschmack zu haben"...;)

"Billig" ist selten etwas, das sich auch lohnt zu sammeln. Gerade bei NVA-Waffen muß man wissen, daß die allermeisten entweder an die Türkei weitergegeben oder schlicht (als Depotware) verschrettert wurden.

Für deutsche Händler war es nahezu unmöglich, NVA-Waffen zu erwerben.

In Regensburg gab es immerhin einen Händler, der 20 Dragunovs und eine Kiste voll eingeschweißter Makarov-Pistolen ergattern konnte. Die hellgrünen Holzkisten habe ich damals selbst gesehen.

Ich würde Dir empfehlen, eGun und die einschlägigen Händler im Auge zu behalten bzw auf Börsen zu gehen, auch was die Literatur angeht.

Wäre ja auch schade, wenn man gleich alles zusammenhätte - was sollte man dann neues sammeln? ;)

Gruß,

Bernhard

P.S.: Das da ist meine:

Allen-Jix 20. March 2010 00:49

Dragunov wird sehr sehr schwer zu beschaffen sein. Man kriegt nichtmal russische sondern fast nur rumänische und die Kosten alle über 1000 Euro.

Mit etwas glück kriegst du ne AKS-74N, die gibts öfter mal gehen aber auch für viel Geld weg.

Ich würde dir die Seite civilwar.de empfehlen. Der Händler kriegt häufig was aus der AK-Familie.

Loki 20. March 2010 01:52

Zitat:

Zitat von Allen-Jix (Beitrag 29207)
...sondern fast nur rumänische...

Es gab rumänische Dragunovs? Das ist mir jetzt aber etwas ganz Neues.
Und ich dachte immer, dass das PSL auf dem Kalaschnikow-System basiert...

Michi 20. March 2010 06:38

@Loki,
Da liegst Du nicht falsch. Die rumänen haben mit dem Dragunov ausser einer ähnlichen Optik nichts gemeinsam.

Jango Fett 23. May 2010 13:59

es gab auch mal chinesiche im kal. 308 (sehr interessant)
die perfekte unterstützungswaffe....
nicht super präzise aber sehr leicht und störungsfrei...

Michi 24. May 2010 11:35

Die Chinesischen Dragunovklone von Norinco sind zumindest in der Schweiz ab Juni wieder erhältlich. Preis inkusive Optik beträgt 850 Euro.

David 24. May 2010 13:37

Bekommt man sowas auch in Deutschland? Denn der Preis ist ja echt klasse;)

Gruß David

Loki 24. May 2010 15:13

Zitat:

Zitat von David (Beitrag 32950)
Bekommt man sowas auch in Deutschland?
Gruß David

Das wäre zumindest mal eine Abwechslung im Feld der Ostblockwaffen.
Ein direkter Vergleich zwischen Norinco und Izhmash ist eine spannende Vorstellung.
Aber bis jetzt wusste ich auch nicht, dass die NDM`s (ausser in die USA) exportiert worden wären.

Von oben nach unten:

94er Dragunov aus Ishevsk
83er Dragunov aus Ishevsk
Chinesisches NDM-86

Schub 27. May 2010 22:21

@Loki: Bereits in den 90ern kamen NDM86 in die Schweiz. Meistens Kal. 7.62x54r wie es sich gehört.
Was willst Du direkt verglichen haben zwischen Izm. und NDM? Schussleistung/-präzision? Lackierung? Stempelung? Optik? Fräs-/Bearbeitungsspuren innen drin? Im amerikanischen gibts eigentlich Berichte, die all das abdecken, vgl. http://www.dragunov.net/faq.html, Nr. 2

Loki 28. May 2010 16:27

Zitat:

Zitat von Schub (Beitrag 33187)
Bereits in den 90ern kamen NDM86 in die Schweiz.

Da ich mich sicher etwas mißverständlich ausgedrückt habe: Ich meinte den Export aus China der NDM`s im Kaliber .308. Die wurden nur auf Bestellung gebaut und der einzige Exportauftrag dafür ging in die Staaten.

Zitat:

Zitat von Schub (Beitrag 33187)
Was willst Du direkt verglichen haben zwischen Izm. und NDM? Schussleistung/-präzision? Lackierung? Stempelung? Optik? Fräs-/Bearbeitungsspuren innen drin?

Mich persönlich würde mal ein direkter Vergleich der Schussleistung interessieren. Das Aufgehen der Schussgruppen bei Lauferwärmung soll angeblich bei den NDM`s extremer ausgeprägt sein. Vergleichen konnte ich es leider noch nicht.

Den Unterschied zwischen Tigr und Dragunov in der Schussleistung kenne ich schon: Da gibt es keinen.

Am Dragunov wurde ich in der ehemaligen NVA ausgebildet und ein Tigr steht bei mir im Schrank. Natürlich im Originalkaliber und nicht in diesem...ähm, anderen Kaliber:cool:

Schub 28. May 2010 16:56

Das mit der Präzisierung wird wohl stimmen, .308-NDM habe ich noch nie in freier Schweizer Wildbahn gesehen (resp. keine Inserate dafür in den 90ern).

Das aufgehen der Schussgruppen kann ich nicht wirklich beurteilen, war bislang erst einmal mit der NDM Klappscheibenschiessen auf 450m, wobei da Zielhangschatten- und witterungsbedingt das Haltepunktsuchen etwas munitionsaufwendiger wurde: Die G-Scheibe (Schulter&Kopf) war danach (Lauf schön warm) aber recht einfach zu treffen und zu halten; Kopfscheibe liess ich dann munitionsknapp bleiben. Eine genaue Schussgruppengrösse kann ich daher leider nicht bieten, ebenso wie ich die russische SWD aus Werterhaltungsgründen nicht bei nächster Gelegenheit dafür anschiessen werde - sorry.

Loki 28. May 2010 17:06

Zitat:

Zitat von Schub (Beitrag 33221)
...Kopfscheibe liess ich dann munitionsknapp bleiben.

Was für eine Mun. nimmst Du? Oder bist Du Wiederlader?
Ich greife auf Werksmunition zurück, da ich zum Selbststopfen einfach zu faul bin...:D

Für die 300 Meter nehme ich meist die "SU Extra", für bis zu 100m reicht mir die tschechische "Silvertip".

Schub 28. May 2010 18:51

Für Wiederladen habe ich zuwenig Zeit und zu viele andere Hobbies: Damals nahm ich Sako 123 grs, mit Gasdüse auf 2 war dann auch Auswurf & Zuführung sichergestellt (auf 1 gabs gelegentlich Auswurfstörungen).

Die SU Extra hab' ich auch noch 'rumliegen, allerdings schätze ich sie als korrosiv ein, und weil ich wenig Lust auf Lauf&Gassystem-fluten-müssen hatte, liess ich diese für den Nagant über (oder ich könnte sie auch einem MG verfüttern, 200 grs Geschossgewicht sollten wohl ausreichen um sichere Funktion zu gewährleisten?)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:41 Uhr.