GunCoreHornerArms Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Womit putzt Ihr Eure Waffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michael
    hat ein Thema erstellt Womit putzt Ihr Eure Waffen.

    Womit putzt Ihr Eure Waffen

    Hallo zusammen,

    mich würde mal interessieren was Ihr für Mittelchen und Gerätschaften einsetzt um Eure Waffen nach dem Schießen wieder sauber zu bekommen? Ebenfalls interessiert mich Eure Reinigungstechnik, eventuell kann man sich ja noch ein paar Tricks abschauen...

    Meine Putzstöcke stammen von der Firma Dewey, diese sind kunststoffbeschichtet und kugelgelagert. Werden bei uns z.B. von der Firma Henke vertrieben. Zu den Putzstöcken nutze ich die zugehörigen Baumwollpatches, die einfach mittels der mitgelieferten Spitze aufgespießt werden. Ansonsten natürlich noch die Messingbürsten von Dewey.

    Zur Reinigung verwende ich "Shooters Choice", dies wird wie folgt angewendet: 2 Patches damit befeuchten und durch den Lauf schieben. Danach die Messingbürste ebenfalls mit dem Mittel befeuchten und mehrfach durch den Lauf schieben. Sowohl vorwärts, als auch rückwärts. Danach wird noch mal mit zwei feuchten Patches durchgewischt, darauf folgen trockene Patches. Wenn die trockenen Patches noch verschmutzt sind, wird die Prozedur noch mal von vorne begonnen.

    Abschließend öle ich den Lauf zur Lagerung mit Ballistol ein, der Lauf wird natürlich vor dem nächsten Schießen wieder entölt.

    Nun lasst mal hören, wie Ihr so vorgeht.

    Gruß

    Michael
    Angehängte Dateien

  • erich74
    antwortet
    Hallo Ole, ich stehe auf Dewey Zeugs und das sollte für dein 6 Zölligen Korth funzen.
    https://deweyrods.com/product/38-357...-cleaning-kit/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ole
    antwortet
    Ja kann sein, aber Bronze und Messing sind beide weicher als der Laufstahl. Wie laufschonend ist es wohl wenn man schießt im Vergleich zum putzen mit Messing.

    Wobei das eigentlich nicht meine Frage war.

    Gruß Ole

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Ole Beitrag anzeigen
    Was für Bronze/Messingbürsten benutzt ihr für eure Revolver? Alle die ich fine sind zu lang und würden mit einem Teil noch im Lauf. Ich würde die sehr ungerne dann wieder zurückziehen.

    Gruß Ole
    Die Messingbürsten benutze ich seit langem nicht mehr! Kurze Lebensdauer weil die Borsten sehr schnell abbrechen! Verwende nur noch Kupferbürsten, sind langlebiger und Laufschonender!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ole
    antwortet
    Was für Bronze/Messingbürsten benutzt ihr für eure Revolver? Alle die ich fine sind zu lang und würden mit einem Teil noch im Lauf. Ich würde die sehr ungerne dann wieder zurückziehen.

    Gruß Ole

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
    in anderen foren liest man nur positiv über flunatec. bei der unmenge an sprühölen in meiner werkstatt werde ich aber nie in den genuss kommen es zu testen

    Das nenne ich Pech

    Also ich bin von dem Zeug total Begeistert... hat mich voll und ganz überzeugt! Muss mir einfach noch angewöhnen, das Zeug viel sparsamer zu verwenden!

    Man kann das Flumatec sehr sparsam anwenden und ist somit eigentlich nicht teurer als andere Pflegemittel!
    Was mich erstaunt hat ist die Tatsache, dass man nach einer Behandlung mit dem Zeug die Schmauchspuren und sonstige Verunreinigungen nach dem Schiessen mit einem Lappen ohne Mühe und ohne weitere Hilfsmittel entfernen kann.... einfach abwischen und den Lauf mit einem Patches durchstossen!
    Zuletzt geändert von Othmar; 10.05.2017, 19:37.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Humanerror
    antwortet
    in anderen foren liest man nur positiv über flunatec. bei der unmenge an sprühölen in meiner werkstatt werde ich aber nie in den genuss kommen es zu testen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chris1988
    antwortet
    Ich verwende das gleiche Spray seit ca. 2 Jahren an meiner PPQ. Habe allerdings keine Vergleichswerte anderer Waffen.

    Das mit dem Abzug kann ich zumindest vom Gefühl bestätigen. Für die Pflege des Lauf nehme ich Brunox Öl.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Was haltet ihr von diesem Produkt, schon irgend jemand Erfahrungen damit gesammelt!

    Auf Anraten habe dieses Zeug für meine alte P226 verwendet um das Abzugverhalten zu verbessern!
    Nach der Anwendung hat sich dieses massiv verbessert und das Abzuggewicht hat sich um über vierhundert Gramm verringert.... einfach toll!

    Hätte mir die Kosten für den Einbau eines SRT sparen können!

    http://www.gunworld.ch/flunatec-guncoating.html

    Verwende WD40, Brunox und andere Produkte nur noch für die Reinigung, entfette anschliessend alles mit Bremsreiniger und nehme für den Schutz und gleitfähigkeit der Waffen nur noch Produkte mit diesen Eigenschaften!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Humanerror
    antwortet
    Zitat von Rooster Cogburn Beitrag anzeigen
    Dann bin ich ja nicht der einzige Spinner, der das Castrol-Öl gern verwendet.
    denke das es jedes motoröl tut.wenn man bedenkt für was motoröle ausgelegt sind,dreck binden,scherstabilität,säuren neutralisiseren usw. eigentlich ideal.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rooster Cogburn
    antwortet
    Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
    einmal im jahr?ich putze nach jedem schießen.wd40 taugt gut zum lösen aber zum schmieren hab ich jetzt castrol edge 5w30 enteckt damit gleitet der verschluss noch besser als mit dem nva öl.
    Dann bin ich ja nicht der einzige Spinner, der das Castrol-Öl gern verwendet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • imi-uzi
    antwortet
    - Neoval zum reinigen & schmieren
    - Schweizer Automatenfett zum schmieren

    Einen Kommentar schreiben:


  • Humanerror
    antwortet
    Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
    WD40 zum Schmodder anlösen, einwirken lassen, bürsten.

    Dann Bremsenreiniger satt und ggf. wieder bürsteln.

    Anschließend bekommt die ganze Waffe einen leichten Film mit WD 40 und wird abgerieben (weil der Bremsenreiniger total entfettet).

    Dann wird geschmiert.
    Mach ich einmal im Jahr, egal ob nötig oder nicht.
    einmal im jahr?ich putze nach jedem schießen.wd40 taugt gut zum lösen aber zum schmieren hab ich jetzt castrol edge 5w30 enteckt damit gleitet der verschluss noch besser als mit dem nva öl.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sandmann
    antwortet
    Ich nehm ne trockne Bürste und geh 20 mal vor und Zurück, danach trockene Patches. Staubt auch richtig. Öl nehm ich nicht, ab und zu und wenn noch Training vor nem Wettkampf ist verwende ich danach Robla Sol, dann trocken und dann noch mal Öl damit sich auch garantiert nichts fehlt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lichtgestalt
    antwortet
    WD40 zum Schmodder anlösen, einwirken lassen, bürsten.

    Dann Bremsenreiniger satt und ggf. wieder bürsteln.

    Anschließend bekommt die ganze Waffe einen leichten Film mit WD 40 und wird abgerieben (weil der Bremsenreiniger total entfettet).

    Dann wird geschmiert.
    Mach ich einmal im Jahr, egal ob nötig oder nicht.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X