GunCoreHornerArms Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Womit putzt Ihr Eure Waffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bremsenreiniger besteht zum größten Teil meist aus Aceton.
    Du kannst ihn also nur bei den reinen Metallteilen benutzen.
    Kunststoffgriffschalen oder Elastomere in Buffern nehmen das echt übel !

    ultraschallende Grüße
    vom Gunner
    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

    Kommentar


    • Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
      Bremsenreiniger besteht zum größten Teil meist aus Aceton.
      Du kannst ihn also nur bei den reinen Metallteilen benutzen.
      Kunststoffgriffschalen oder Elastomere in Buffern nehmen das echt übel !

      ultraschallende Grüße
      vom Gunner
      In den Produkten von Bremsreiniger kann ein Teil Aceton vorhanden sein, muss aber nicht zwingend sein!

      file:///C:/Users/Beatrice/Downloads/SDB00914000015TechnoBremsenreinigerD.pdf

      Das selbe ist mir auch schon von WD 40 zu Ohren gekommen, dass dieses für Kunststoffteile nicht verwendet werden sollten!!

      Doch ich gebe dir insofern recht, dass es für Polymerpistolen sicher nicht geeignet ist ;-))

      Gruss

      Kommentar


      • Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
        Das selbe ist mir auch schon von WD 40 zu Ohren gekommen, dass dieses für Kunststoffteile nicht verwendet werden sollten!!
        Man könnte sich mal das MSDS von WD40 aus dem Netz ziehen, wenn man sicher gehen will. Da ich WD40 seit Jahren verwende, um Klebereste von Kunststoffbehältern und anderen Gegenständen zu entfernen (geht besser als mit Isopropanol) und nie was passiert ist, halte ich das aber für ein Gerücht.
        "The chinaman is running them cheap shells on me again."

        Kommentar


        • Zitat von Rooster Cogburn Beitrag anzeigen
          Man könnte sich mal das MSDS von WD40 aus dem Netz ziehen, wenn man sicher gehen will. Da ich WD40 seit Jahren verwende, um Klebereste von Kunststoffbehältern und anderen Gegenständen zu entfernen (geht besser als mit Isopropanol) und nie was passiert ist, halte ich das aber für ein Gerücht.
          Trotz allem ... ich bleibe bei meinem Brunox

          Kommentar


          • Das ist je nach Anwendung sicher die bessere Wahl aber Angst vor WD40 ist auch unbegründet. Inhaltstoffe stehen unter Punkt 3: https://wd40.com/files/pdf/msds-wd494716385.pdf
            "The chinaman is running them cheap shells on me again."

            Kommentar


            • Zitat von Rooster Cogburn Beitrag anzeigen
              Das ist je nach Anwendung sicher die bessere Wahl aber Angst vor WD40 ist auch unbegründet. Inhaltstoffe stehen unter Punkt 3: https://wd40.com/files/pdf/msds-wd494716385.pdf
              Habe vorher selber auch das WD40 benutzt und kann eigentlich nichts schlechtes sagen über dieses Produkt! Ich benutze es immer noch in meiner Garage für meine zweite Freizeitbeschäftigung!
              Das Brunox riecht etwas angenehmer und ich verlasse mich bezüglich Qualität ein wenig auch auf mein Bauchgefühl!

              Was ich sicher nicht mehr verwenden werde, ist das von den älteren Jagdkollegen hochgepriesene Ballistol! Konnte feststellen, dass dieses Waffenreinigungs und Pflegemittel die mechanischen Teile der Waffen nach längerem Waffenschrankaufenthalt verklebten! Es fühlte sich beinahe so an, als hätte man die Geräte nach der Reinigung mit Baumharz eingestrichen! Kann sein, dass sich die Hersteller dieser Produkte etwas in dieser Hinsicht verbessert haben, doch ich habe mich schon seit einigen Jahren von diesem Pflegemittel getrennt!

              Kommentar


              • mein ar15 bekommt wd40 zum reinigen und nva öl zum schmieren.geputzt wird mit dem 0815 putzset us army und bw g36 putzzeug.ist kein präzisionsgerät und ein lauf kostet nicht die welt.

                für die trapflinte gibts dewey putzstock+ zubehör. zum reinigen der läufe benutz ich selbstgemixtes eds red.geölt wird mit ballistol und an die laufstellen kommt teflonfett.schaft wird mit leinölfirnes abgerieben.

                Kommentar


                • Eine boresnake kostet aber auch nicht die Welt und weniger als nen Lauf

                  Kommentar


                  • Zitat von Simon387 Beitrag anzeigen
                    Eine boresnake kostet aber auch nicht die Welt und weniger als nen Lauf
                    ja da hab ich auch 2 stück aber die sehe ich nicht wirklich als putzen an.damit hole ich das öl raus vor dem schuss oder nach dem training mal fix durchziehen.

                    Kommentar


                    • WD40 zum Schmodder anlösen, einwirken lassen, bürsten.

                      Dann Bremsenreiniger satt und ggf. wieder bürsteln.

                      Anschließend bekommt die ganze Waffe einen leichten Film mit WD 40 und wird abgerieben (weil der Bremsenreiniger total entfettet).

                      Dann wird geschmiert.
                      Mach ich einmal im Jahr, egal ob nötig oder nicht.
                      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                      (Prof. Max Otte)

                      Kommentar


                      • Ich nehm ne trockne Bürste und geh 20 mal vor und Zurück, danach trockene Patches. Staubt auch richtig. Öl nehm ich nicht, ab und zu und wenn noch Training vor nem Wettkampf ist verwende ich danach Robla Sol, dann trocken und dann noch mal Öl damit sich auch garantiert nichts fehlt.
                        .22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

                        Kommentar


                        • Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                          WD40 zum Schmodder anlösen, einwirken lassen, bürsten.

                          Dann Bremsenreiniger satt und ggf. wieder bürsteln.

                          Anschließend bekommt die ganze Waffe einen leichten Film mit WD 40 und wird abgerieben (weil der Bremsenreiniger total entfettet).

                          Dann wird geschmiert.
                          Mach ich einmal im Jahr, egal ob nötig oder nicht.
                          einmal im jahr?ich putze nach jedem schießen.wd40 taugt gut zum lösen aber zum schmieren hab ich jetzt castrol edge 5w30 enteckt damit gleitet der verschluss noch besser als mit dem nva öl.

                          Kommentar


                          • - Neoval zum reinigen & schmieren
                            - Schweizer Automatenfett zum schmieren
                            "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
                            Zitat von Kerkermeister
                            Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

                            Kommentar


                            • Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
                              einmal im jahr?ich putze nach jedem schießen.wd40 taugt gut zum lösen aber zum schmieren hab ich jetzt castrol edge 5w30 enteckt damit gleitet der verschluss noch besser als mit dem nva öl.
                              Dann bin ich ja nicht der einzige Spinner, der das Castrol-Öl gern verwendet.
                              "The chinaman is running them cheap shells on me again."

                              Kommentar


                              • Zitat von Rooster Cogburn Beitrag anzeigen
                                Dann bin ich ja nicht der einzige Spinner, der das Castrol-Öl gern verwendet.
                                denke das es jedes motoröl tut.wenn man bedenkt für was motoröle ausgelegt sind,dreck binden,scherstabilität,säuren neutralisiseren usw. eigentlich ideal.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X