SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Reinigung AR15

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
    Ich möchte mir auch einen zulegen.... auf Deinem Foto hast Du ja fast das ganze Sortiment...
    kannst Du mir behilflich sein den richtigen auszuwählen ?

    Für welche Waffe denn?

    Gruß

    Michael
    sigpic

    “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

    Kommentar


      #32
      Ein AR 15 in 223.
      Vom Komp. bis zum Schaft sind es genau 66 cm.
      Es könnte aber auch mal ein paar cm längerer Komp drauf kommen.
      Ausser dem soll der Stock auch für mein 22 lfb WS passen.
      DIeses ist aber kürzer.

      Ein wenig hab ich mich schon mit der Materie beschäftigt.
      Dewey gibt ja an 1"=2.5cm und die 2 Zahlen nach dem Bindestrich geben die Länge an.
      Also 66 + 4 Reseve cm = 70 / 2,5 = 28.
      Also wäre es der
      20C-32
      22C-36
      22CA36
      Ist das so richtig ?

      Wenn das so richtig ist - wo ist der Unterschied bei den letzten 2 und oder ist der 20er besser ?
      Zuletzt geändert von erich74; 27.03.2013, 20:43.

      Kommentar


        #33
        Ich bin jetzt auch nicht der Experte dafür, aber es ist wohl so, dass für tatsächliche .22lfB Waffen die .20iger Ausführungen empfohlen werden, während man für 5.56 / .223 hingegen auch die .22iger Ausführungen nehmen soll. Ich habe sowohl .20, als auch .22, aus einem einfachen Grund: Meine erste Waffe war ein KK-Repetierer mit einem langen Lauf und unbedarft, wie ich war, habe ich mir das .20iger (also .22lfB) Reinigungsset dafür gekauft. Mein Putzstock ist relativ lang, weil ich mir damals auch unsicher war und so habe ich dann (unnötigerweise!) die längste Ausführung genommen. Später kam dann der .223iger Selbstlader dazu, der ja noch mal einen deutlich kürzeren Lauf hat. Wenn du nun mit einem eh schon relativ langen Putzstock im KK-Repetierer reinigst, geht das noch einigermaßen, wenn du aber einen noch mal deutlich kürzeren Lauf hast, wird die Geschichte vom Handling eher unangenehm. Die Baumwollpatches bieten doch ein wenig Widerstand und du musst dann entsprechenden Druck aufwenden, was wiederrum zur Folge hat, dass du den Putzstock „biegst“, es geht zwar, ist aber für mein Empfinden kein schönes Arbeiten. Daher schaue ich mittlerweile, dass ich meine Putzstöcke möglichst nicht zu lange bestelle. Daher habe ich mir später dann den kürzesten .22iger Putzstock für den .223iger Selbstlader geholt. Generell würde ich schauen, dass der Putzstock möglichst gut zu deiner Lauflänge passt und daher nicht zu lang bestellen.

        Ob man nun einen Putzstock für beide Varianten verwenden kann ist eine gute Frage, also z.B. den .20iger Putzstock für .22lfB und .223. Was der Hersteller definitiv nicht empfiehlt, ist es, dass man .22iger Putzstöcke in .22lfB Waffen verwendet, der enge Laufdurchmesser würde wohl den Putzstock auf Dauer zu stark belasten. Für die .20iger Putzstöcke gibt es hingegen auch einen Adapter (17A), damit man auch die Bürsten und Putzstockspitzen der größeren Kaliber befestigen kann. Theoretisch sollte es also gehen, wenn man den .20iger Putzstock für die .223iger Waffen verwendet, sofern man sich Adapter, Putzstockspitze und passende Bürsten dafür besorgt. In der Praxis habe ich es allerdings noch nie ausprobiert und kann dir somit auch nicht sagen, ob die Geschichte so taugt.

        Eventuell wäre auch so ein Set für dich interessant, das scheint speziell auf AR-15 abgestimmt zu sein und hat auch die Teile dabei, die man zum Reinigen des Verriegelungsraumes und des Patronenlagers für diese Waffenart benutzen kann. Ich muss aber dazu sagen, dass ich von ARs nicht viel Ahnung habe...:

        https://www.deweyrods.com/cart/index...&product_id=56

        Gruß

        Michael
        sigpic

        “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

        Kommentar


          #34
          Ja so in etwa hab ich das auch gedeutet - speziell soll der CZ .22 Besitzer die pistol länge nehmen..

          Was ich nicht gedacht hätte, ist die Tatsache, das es bei Deinem link billiger ist, als bei Brownell.

          Hab jetzt mal ne 300 Dollar Bestellung gemacht - mal sehen wie es klappt.
          Hab jetzt von jedem ein Dutzend genommen - so viel brauch ich nie nich...

          Kommentar


            #35
            Weis vieleicht von euch einer wo ich dieses Reinigungstool hebekomm. Hab bis jetzt nix gefunden ( In Deutschland ). Weil wie ich finde is des keine schlechte Sache.

            http://www.youtube.com/watch?v=CaN18K_txvc
            Despite what your momma told you.........
            Violence does solve Problems!

            Kommentar


              #36
              Zitat von Junior Beitrag anzeigen
              Weis vieleicht von euch einer wo ich dieses Reinigungstool hebekomm. Hab bis jetzt nix gefunden ( In Deutschland ). Weil wie ich finde is des keine schlechte Sache.

              http://www.youtube.com/watch?v=CaN18K_txvc
              Ich finde dieses Teil auch Klasse.
              Es ist genau für die Stellen, die beim Reinigen immer "Probleme" machen.

              Ich hatte die Frage hier schon einmal gestellt.
              http://www.waffen-welt.de/showpost.p...55&postcount=1

              Kommentar


                #37
                Ok hab was gefunden ich glaub den muß ich mal anschreiben oder gleich bestellen.

                http://www.grauwolf.net/combat-appli...-werkzeug.html
                Despite what your momma told you.........
                Violence does solve Problems!

                Kommentar


                  #38
                  Für über 40 Euro bis es bei Dir ist?
                  "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                  (Prof. Max Otte)

                  Kommentar


                    #39
                    Ja billig ist es nicht das schreckt mich auch noch ein bischen ab.
                    Despite what your momma told you.........
                    Violence does solve Problems!

                    Kommentar


                      #40
                      Ich hab gerade festgestellt, dein gezeigtes ist n anderes wie mein gezeigtes.

                      Kommentar


                        #41
                        ich häng mich mal an.

                        nach wie viel schuss ist eine chemische laufreinigung angebracht? in einem artikel der caliber stand was von 100 schuss.habe lupus laufreiniger zuhause.dieser ist aber säure und ammoniak frei.oder besser roba sol mil kaufen?

                        Kommentar


                          #42
                          Bei schnellen Kalibern und Bleifrei Munition sollte in kürzeren Abständen gereinigt werden. Ich reinige meine Waffen die ich über die offene Visierung schieße nach ca. 200 Schuss chemisch, manchmal mehr manchmal weniger.
                          ZF Waffen alle 30-50 Schuss. Das sieht jeder anders, manche sagen nach 20 Schuss und andere wenn die Präzision nachlässt. (Bei ZF Waffen, über die offene wird man es erst spät merken)

                          Hängt auch sehr vom Lauf ab, sehr glatte Läufe lagern nicht so viel ab und haben nach dem chemisch reinigen auch nicht eine so große Abweichung bei den ersten Schüssen. Ich nehm Robla Sol, geht schneller aber man muss halt sorgfältig sein.
                          .22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

                          Kommentar


                            #43
                            hab heute das lupus zeug laut anleitung benutzt.sind jetzt ca 400 schuss durchgegangen.danach bronzebürste und dochte durch.sonderlich viel kam nicht bei rum,blau grünlicher dreck beim ersten mal durchziehen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X