SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SIG210 ProMag USA Tipps zur Funktionalität

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Swisswaffen
    antwortet
    Hier noch ein Link zu einem aktuellen Angebot von ProMag Magazinen (für rund 50 Euronen):
    https://www.starshooter.de/Magazine/...in-Promag.html

    Zitat (Schreibfehler nicht korrigiert):
    "Bei einigen SIG P210 Modellen sind Nacharbeiten erfordelich. Es kann sein, dass die Magazinlippen leicht geweitet.werden müßen oder der Magazinrücken unten am Magazinboden leicht abgenommen werden muß. Hier das Magazin vorher zerlegen, Zuführer und Magazinseite fetten. Schleifstellen nach der Bearbeitung entfetten und bei bedarf brünieren. Anschließend laufen die Magazine wie die Originalen."


    *pruuust* Da wird das Erlebnis-Basteln mit SIG P210 Magazinen ja bereits vor dem Kauf als mögliches Schicksal erwähnt. Somit kann niemand böse auf den Verkäufer sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Swisswaffen
    antwortet
    Also, manchmal finde ich die Welt seltsam.

    Da hat man nun eine hochwertige Pistole für über 1000 Euros. Aber bei den Magazinen will man sparen.

    Die ProMag-Geschwüre, welche zur Zeit auf egun.de für knapp 50 Euro angeboten werden, sind aus meiner eigenen Erfahrung nur billige Bastlerware. Ob neu oder nicht.

    Für 80 Euro kriegt man, ebenfalls auf egun.de, originale gebrauchte SIG P210 Magazine. 30 Euro machen beim Totalpreis der Ausrüstung auch nicht mehr viel aus..... Und es sind Originale!

    Einen Kommentar schreiben:


  • fraustoppwirkung71
    antwortet
    Auch schon Aerger mit ProMags gehabt, fuer die Sig 220 .45...incl. das der Verschluss nicht offen blieb...kaufe ich nicht mehr...nur noch original oder MECGAR, die beliefern u.a.auch Hersteller mit Mags wie z.B. SIG, topquali, mal in USA ein 8rds fuer die .45iger Sig bekommen, eines meiner Lieblingsmagazine...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pilu
    antwortet
    Ein Nachtrag

    Nach einer Mail zum Händler in der ich die Funktionen bemängelte, bekam ich die Antwort :
    Nach über 500 Verkäufen an Kunden und Händler, bin ich der Erste, der nicht zufrieden ist und die Mängel nicht bekannt sind.
    Ich soll auch nicht Mails und in Foren darüber schreiben. Sehr eigenartiges Geschäftsgebaren von einer "Firma" die auch im Visier inseriert.
    Falls ich noch einmal ein pampige Mail bekommen, schreibe ich den Firmennamen aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pilu
    antwortet
    Hallo,

    das ist zwar schon ältere Beiträge die leider erst gefunden habe, als ich 3 von den Magazinen gekauft habe.
    Danke SUdr für die Anleitung, die habe ich meinem Freund ausgedruckt, der die Dinger nachbearbeitet.
    Leider bleibt ja der Verschluss nicht offen. Ich hätte sie nicht gekauft, wenn ich das gewusst hätte.
    Ich finde es nicht gut, dass Händler die Dinger verkaufen und das nicht erwähnen.
    Klar, für den Preis musste ja eigentlich etwas faul sein.
    So habe ich wieder mal etwas für den Leergeldordner :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    @David: wo bekommst Du ein 210er Magazin für 17 Teuro?
    Oder meintest Du die Glock Magazine?
    Die gibst recht günstig im Vergleich zu HK P8 Magazinen

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Wurscht.
    Hauptsache billig und sie funktionieren

    Einen Kommentar schreiben:


  • EL LOBO
    antwortet
    Hallo SUdR
    Durch den gravierende Unterschied im Bereich der
    Sperrklinken Betätigung drängt sich der Verdacht auf,
    das diese Magazine nur durch "Zufall" in die 210 passen,
    aber nicht dafür hergestellt wurden

    Gruß EL LOBO

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Die habe ich schon gesehen. Die Originalen bekommt man allerdings auch schon ab 16-17 Euro. Würde mich aber mal interessieren von welchem Hersteller diese hier sind und wie funktionell sie sind.

    Gruß David

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Glock Magazine bekommst Du billig überall.
    Siehe hier

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Ok, dann hatte ich das damals falsch verstanden

    Gruß David

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Vielleicht produzieren sie auch Glock Magazine.
    Ich meinte das im Zusammenhang im Vergleich zum Gebrauch von 210er Magazinen und Glock Magazinen. Glock Magazine kann man rüpelhaft gebrauchen und sogar in den Dreck werfen, mit einem 210er Magazin macht man das nicht. Dafür ist es zu teuer. Die Glock muss bei mir für IPSC, Reservisten- und Funschiessen herhalten ohne Rücksicht auf Verluste. Die SIG210 hingegen wird nur fürs Präzisionsschiessen her genommen und pfleglichst behandelt. In die Glock stopfe ich jeden Mist an Munition rein, in die 210er nicht.

    Das ProMag für die SIG210 wurde nach Überarbeitung nun mehrfach und ausgiebig getestet.
    Einwandfrei. Keine Zuführstörungen. Eine feine und kostengünstige Sache.
    Sehr zu empfehlen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • David
    antwortet
    Stellen die auch Glock Magazine her? Weil Du meintest " brauchbar sind Glock Magazine".

    Gruß David

    Einen Kommentar schreiben:


  • imi-uzi
    antwortet
    danke

    Einen Kommentar schreiben:


  • SUdR
    antwortet
    Here we go.
    Weiter Erläuterungen spare ich mir.
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X