GunCoreHornerArms Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ebiarms Bremse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ebiarms Bremse

    Hallo, habe hier eine Mündungsbremse zum Klemme von EBIARMS. 2 Schrauben sind zum Klemmen aber wofür ist die Dritte kleine Schraube in der mitte. Kann keine Funktion feststelln.

    Weiss jemand wofür dese kleine Imbusschrabe ist?
    http://www.210-4.de

  • #2
    Soviel ich weiß, soll dass der vordere Haltepunkt für ein Flimmerband sein, ich kann aber auch falsch liegen.
    "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
    (Prof. Max Otte)

    Kommentar


    • #3
      Die Schraube oben drauf ist der Haltepunkt fürs Flimmerband

      Kommentar


      • #4
        Nö, du liegst richtig.

        Kommentar


        • #5
          Mündungsbremse

          super , danke euch. Also nicht wichtig...

          Gruss
          http://www.210-4.de

          Kommentar


          • #6
            Madenschraube zum Fixieren

            Dieses Gewinde in der Mitte könnte auch für eine Madenschraube gedacht sein. Die Spitze drückt sich beim festziehen in den Lauf und verbindet so formschlüssig und rutschsicher die Spannbriede mit dem Lauf. Es gibt die Madenschrauben auch mit einem Stanzkreis, dann gibt es zwei Sicherungskerben.
            Immerhin wenn man bedenkt, wo man das Ding hinschraubt, ist eine zusätzliche Rutschsicherung denkbar.
            Angehängte Dateien
            Zuletzt geändert von Tüftler; 19.11.2015, 17:53.
            Ich bin kein Pessimist, aber
            selbst wenn du 95% Erfolgschancen hast
            kannst du 100% daneben hauen.

            Kommentar


            • #7
              Müsste zu sehen sein. Sitzt es (also das Gewinde) im Bereich der Klemmung ist es mit Sicherheit an der Unterseite der Bremse. Funktion wie von Tüftler beschrieben.
              Sitzt es oben und etwas vor der Klemmung wird´s die Flimmerbandhalterung sein.
              Bild zeigt die Flimmerbandschraube.
              Angehängte Dateien

              Kommentar


              • #8
                Sieht man doch ganz klar auf dem Bild.

                Dort wo die Schraube angebracht ist, ist schon lange kein Lauf mehr.

                Diese Schaube ist ausschl. für ein Flimmerband gedacht.

                Lauf anbohren damit die Bremse gesichert ist ??? !

                @xmms: das würde ich nicht so sehen, dass das "nicht so wichtig ist"!
                Schiess mal ne Serie von 40 Schuss mit der .308 und nem "normalen" Laufdurchmesser. Dann wirst Du sehr schnell feststellen, dass a. G. der Mirrage so ein Flimmerband eine sinnvolle Lösung ist. Zumindest um vllt. 10 Schuss mehr zu machen als ohne Band

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von AdventureQ Beitrag anzeigen
                  Dort wo die Schraube angebracht ist, ist schon lange kein Lauf mehr.

                  Richtig!

                  Diese Schaube ist ausschl. für ein Flimmerband gedacht.

                  Genau dass sollte das Bild zeigen. (Aber sitzt sie bei dem Threadstarter auch an dieser Stelle?)

                  Lauf anbohren damit die Bremse gesichert ist ???

                  Anbohren, wer macht denn so was? Der Druck der "spitzen" Madenschraube reicht vollkommen.
                  Und weil ein Flimmerband eine sinnvolle Lösung ist habe ich mir an meiner Bremse nachträglich eine Flimmerbandschraube angebracht. Da war nämlich (ab Werk) nur eine Sicherungsschraube vorhanden.
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, der Druck der "Madenschraube" ( Gewindestift ) reicht eben nicht immer. Die mit dem "Ring" ( Ringschneide ) an der Spitze "schneiden" sich etwas in die Oberfläche. Die mit der Spitze "bohren" sich etwas rein.
                    Zur Sicherheit, und nur dazu ( was für ein strapaziertes Wort derzeit ), dreht man die fest und löst sie wieder. Danach das Werkstück wegnehmen, und an der markierten Stelle mit einem Zentrierbohrer ganz leicht angebohrt und dann gesenkt. In diese kleine Senkung trifft dann die Spitze der Madenschraube, und dann ist das wirklich fest.

                    Zur Begrifflichkeit siehe hier https://www.normschrauben.de/gewindestifte/
                    MfG aus der schönen Pfalz

                    Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                    Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                    "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                    Kommentar


                    • #11
                      GENAU so ist es richtig und funktioniert das auch...nur: wer möchte da am Lauf mit nem Zentrierbohrer rummachen ?

                      Gewinde am Laufende, welches ein BüMa problemlos machen kann, und alles ist gut. Und der kann das auch so schneiden, dass keinee Distanzstücke zur Ausrichtung der Bremse nötig sind. Dann sieht das auch sauber und stimmig aus.

                      Anbei Bilder von meinem AR15 wo das Gewinde perfekt für MFD und Schalldämpfer perfekt angebracht wurde:
                      Angehängte Dateien
                      Zuletzt geändert von AdventureQ; 20.11.2015, 07:01.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hier noch ein Bild meines .308er Repetierers:
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von dreipunkt Beitrag anzeigen
                          Müsste zu sehen sein. Sitzt es (also das Gewinde) im Bereich der Klemmung ist es mit Sicherheit an der Unterseite der Bremse. Funktion wie von Tüftler beschrieben.
                          Sitzt es oben und etwas vor der Klemmung wird´s die Flimmerbandhalterung sein.
                          Bild zeigt die Flimmerbandschraube.
                          genau so sieht es aus...

                          Danke euch für die hilfe
                          http://www.210-4.de

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X