GunCoreBrownells Deutschland Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brauche Hilfe bei Kaufentscheidung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • elucius
    antwortet
    Danke für deinen wertvollen Beitrag

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gunner
    antwortet
    Um mal IMI-Uzi zu zitieren:

    "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."

    Einen Kommentar schreiben:


  • elucius
    antwortet
    Hallo, ich grabe diesen thread wieder mal aus. Ich stehe auch vor der Überlegung einen comp zu montieren. Gibt es aktuelle Empfehlungen/Vergleiche/Erfahrungen?
    Zuletzt geändert von elucius; 13.08.2019, 13:16.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blackys
    antwortet
    Jo, das ist das Elend mit den Bremsen. Man findet eher selten Tests, die ausgerechnet die Modelle direkt vergleichen, die man selber in Betracht gezogen hat. Persönlich testen wäre aufwändig und teuer, wenn man es denn überhaupt besonders objektiv hin bekäme..

    Die vollmundigen Aussagen der Hersteller sind letztlich auch nur Werbung. Bringt der SETS wirklich wesentlich mehr als z.B. der Miculek oder die hier handelsüblichen Modelle von Peterssen Gunworks?

    Der JP ist ja eine witzige Konstruktion. Da muss man aber schon einen sehr eigenwilligen Geschmack haben, um sich sowas an die Waffe zu schrauben ...Leistung hin oder her.

    gruss
    blackys

    Einen Kommentar schreiben:


  • erich74
    antwortet
    Zitat von Matthias Horner Beitrag anzeigen
    Leistungssieger dürfte aktuell SETS sein...leider auch Preislich.
    Worauf bezieht sich Dein Ranking ?
    Auf einer Auswahl von welchen Comps ? Oder Erfahrungswerten ? Oder weil da noch welche aus dem Lager müssen ?

    Der Beste Comp für die AR10 und 15 ist m.M. nach immer noch der JP Eleminator, aus Erfahrung.
    Der DPMS MICULEK COMP für 50 Euro macht aber auch richtig gute arbeit.
    ... bezogen auf die Frage welcher COmp jetzt gut ist, aber nicht bezogen auf das Gewinde.

    Auch meine pers. Meinung: Darum würd ich mir nie ein OA 10 oder 15 kaufen, die kochen nicht nur mit dem Gewinde Ihre eigene Suppe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Leistungssieger dürfte aktuell SETS sein...leider auch Preislich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • 72Andy72
    antwortet
    Wie sind denn jetzt die Erfahrungen mit dem Comp?
    Ich such für mein OA15 nämlich auch einen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Elvis2609
    antwortet
    So heavy tex comp ist bestellt

    Hoffe ja ein crush washer ist dabei..stand nix davon in rh der Beschreibung aber eigentlich verkauft sowas doch keiner ohne oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Elvis2609
    antwortet
    Vielen vielen dank schonmal! Einer der beiden wird es wohl werden...mal gucken wie spendabel mein Konto ist

    Falsch machen kann ich ja anscheinend mit beiden nichts, deswegen Freu ich mich einfach schonmal drauf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas223
    antwortet
    Subjektiv ist der Unterschied zwischen den beiden weit kleiner als zwischen Heavy Tex Comp und dem MFD. Ich würde mal sagen beide sind ihr Geld wert. Wenn für dich der Preisunterschied ausschlaggebend ist, dann nimm halt den Heavy Tex Comp.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Elvis2609
    antwortet
    Ist der Unterschied beim hochschlag zwischen heavy Tex Comp und twistfork denn so groß? Die beiden gefallen mir nämlich zumindest optisch am besten

    Falls der Unterschied nämlich minimal ist greife ich natürlich zum günstigeren heavy tex comp!
    Zuletzt geändert von Elvis2609; 22.02.2015, 15:35.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas223
    antwortet
    Hmm, welche davon gibt es mit M14x1 Gewinde?
    Und wo sind da die von Elvis genannten Teile?

    Einen Kommentar schreiben:


  • tt2001
    antwortet
    Hier:
    http://www.thetruthaboutguns.com/201...vice-shootout/

    kannst du auch noch ein paar Infos erhalten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas223
    antwortet
    Im Vault und Twistfork von Gunworks steckt am meisten Know-How.
    Die kleinen Öffnungen nach oben wirken zusätzlich dem Hochschlag entgegen.
    Wenn du sportlich schießt, und du in deiner Disziplin mit Komp schießen kannst, würde ich zum Vault raten. Der wirkt halt am besten.
    Ich selbst hatte auf meinem OA-15 M5 zuerst den OA-MFD. Bin dann zum DAR Heavy Tex Comp gewechselt, weil er mir gefiel. Als ich dann aber die Gunworks-Teile mal ausprobieren konnte, hab ich mich für den Twistfork entschieden, auch wegen des Designs
    Auf meinem 20" Wechselsystem das ich bei BDS Fertigkeit verwende ist ein Birdcage drauf und auf meinem .308er Repetierer eine Vault762. Die Produkte haben mich einfach überzeugt.

    http://www.all4shooters.com/de/Inhal...orks-Buechsen/
    (In einer Caliber-Ausgabe gab es auch Vergleiche mit einem Laserpointer um die Mündungsauslenkung zu messen, wenn ich das noch richtig weiß.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    Hallo Elvis,

    der User Matthias Horner ist sehr kompetent. Frag den mal, der kann Dir bestimmt sagen, was Sinn macht.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X