SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Granatbecher DDR für AK74

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Diese brünierte 2-teilige Stahlversion mit der Bezeichnung AS-73 war bis 1989 im Bestand und wurde ua. von Sonderabteilungen der VOPO/MdI in Leibzig bei den Demos mittels 7,62x38 KM&KMS-72 beschossen. Die roten Wurfkörper wurden als Üb-Version mit Rauchladung zur Darstellung des Aufschlagspunkt verwendet. Der Reizstoffwurfkörper war ein tschechoslowakische Modell mit der Bezeichnung: RWK-64. Ein Verschiessen mittels Gefechtsmunition war nicht gestattet, es kamen Treiber zum Einsatz... (Platzpatronen mit verstärkter Ladung verwendet: Kennzeichnung: blauer Rand, blaue Kappe)
    Auch auf den Bildern ersichtlich, da kein Durchschuss! Zumal man den Alu Zünder zerschossen hätte und damals hatte man noch nicht das Denken mittels Bullet Trap wie bei heutigen GG. Die Teile wurden nach dem Verschuss eingesammelt und visuell auf Formveränderung geprüft, neues Leitwerk und Rauchladung eingesetzt und wieder verschossen.

    Ein reguläre Ausbildung und Einsatz bei der NVA ist mir nicht bekannt, außer bei Sonderverbänden wie LSR-40...

    PS: ALLES DELABORIERT&UNBRAUCHBAR gemäß §!!
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Wallmeister; 15.12.2010, 22:42. Grund: edit
    MkG.
    Wallmeister

    Kommentar

    Lädt...
    X