SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

2 x Flobert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    2 x Flobert

    Guten Tag,
    noch mal zu mir: Jäger, 30JJ, nicht besonders waffenaffin, sofern es über jagdliche Bezüge hinaus geht.
    Jetzt habe ich zwei alte Floberts "geerbt bekommen" (und in WBK eingetragen), die ich im ersten Moment unbrauchbar machen lassen wollte.
    D.h. unbrauchbar sind sie aufgrund ihres Zustandes schon jetzt. Ein befreundeter Sportschütze meint, für den Shredder seien sie zu schade.
    Deswegen frage ich hier einmal an, ob jemand die Waffen näher bestimmen kann. Ich füge hier nur ein Foto an, weitere sind vorhanden.
    Die auf dem Foto untere Waffe: Kal. 6, glatt. Prägung auf rechter Systemkastenseite "Thuringia", linke Seite "D.R.G.M."
    Die obere Waffe: Kal. 9, glatt, 8-Kantlauf bis zur Mündung, keine Herstellerangaben, keinerlei Prägungen.

    Beide Waffen in sehr schlechtem Zustand. Schäfte voll Holzwurm, Läufe und Systeme verrostet. (Ich tät mich nicht trauen, daraus einen Schuss abzugeben)

    Sachdienliche Antworten wärmstens willkommen.
    Freundlichst
    Frits Johan
    Angehängte Dateien

    #2
    Eine baugleiche Thuringia-Waffe von ca. 1927 hat im besseren Erhaltungszustand bei einer Auktion in Wien, wo sie 2015 mit 50 Euro aufgerufen wurde, 63 Euro erzielt.
    https://www.dorotheum.com/auktionen/...ntPage=2&img=1
    Also sicherlich ein Stück Zeitgeschichte, aber aktuell ohne hohen Geldwert und wenn überhaupt eher ein Belegstück.

    Die Waffe mit dem größeren Kaliber wird eventuell so wie diese hier aus der Zeit um 1900 stammen?
    http://dhm.de/datenbank/dhm.php?seite=5&fld_0=MI006513

    Vielleicht besteht ja Interesse beim Deutschen Historischen Museum, um solch eine Waffe z.B. für Materialproben zu nutzen (immerhin nicht radioaktiv belastet da von vor 1945 ) oder sie in der Ausbildung für angehende Restauratoren zu verwenden.

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter.
      Das wäre wirklich zu schade, sie zu vernichten.
      Ich werde sie nun von einem befreundeten Sportschützen/Wiederlader/Werkzeugmacher reinigen und entrosten lassen. Sicher finde ich auch einen Hobby-Schäfter, der mir neue (einfache) Schäfte schnitzt.
      Nochmals, herzlichen Dank!
      Freundliche Grüße
      Frits Johan

      Kommentar

      Lädt...
      X