SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Deformierte Hülse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Deformierte Hülse

    Hallo zusammen,

    heute war ich nach langer zeit mal wieder mit meinem SLG95 auf der Schießbahn. Nach dem letzten Mal hatten sich ja die beiden Verschlußrollen gelöst. Dieses Problem habe ich dann behoben:

    http://www.waffen-welt.de/showthread.php?t=869

    Die Waffe funktionierte störungsfrei und warf die meisten Hülsen mit gleichmäßigem Schwung nach vorne rechts aus. Aber eben nicht alle:
    Zwei sahen aus wie mit dem Hammer bearbeitet.

    Hat jemand eine Idee, was da los sein könnte? Ich verschieße Surplus-Munition.

    Gruß,

    Bernhard
    Angehängte Dateien

    #2
    Kann es sein, dass die Hülse nicht komplett ausgeworfen wurde?
    Bei meinem SVT40 sehen die Hülsen auch so aus, wenn sie quer im Verschluß hängen geblieben sind.

    Kommentar


      #3
      Bei meinem SL7 werden die Hülsen am Hals eingedrückt und zwar jede!Aber so wie Deine aussieht, stimmt da was nicht!Ist die Mun.aus einem Los?
      Gruss Chris
      No place for second best!
      (Accuracy international)

      Kommentar


        #4
        Hallo Chris,

        vielen Dank für Deine fachkundige Feststellung, "daß da was nicht stimmt".

        Ob die Munition aus einem Los ist weiß ich nicht, es war eine 1300er Schütt-Kiste, die ich jetzt langsam verbrauche.

        Die Hülsen wurde natürlich ausgeworfen, aber eben nicht nach vorne ausserhalb des Standes, sondern sie lagen beide direkt auf dem Anschußtisch - deswegen sind sie mir ja auch aufgefallen.

        Habe die Waffe jetzt erstmal gesperrt.

        Gruß,

        Bernhard

        Kommentar


          #5
          Ich vermute folgenden Ablauf abgeleitet von den Schäden an der Hülse. Die Hülse wird nur halb ausgeworfen und vom Verschluss bei Vorlauf gequetscht. Nach dem Aufschlagen des Verschlusses prallt dieser wieder kurz zurück und gibt die Hülse endgültig frei welche dann nur raus fällt. Ich tippe auf die Munition als Ursache.

          Mike
          Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

          Kommentar


            #6
            Hallo Bernhard,
            Tut mir echt leid, das ich Dir von hier keine Ferndiagnose stellen kann!Die Ursache für Deine eingedrückten Hülsen ist ja wohl ziemlich vielschichtig, das wissen wir beide jawohl!Mit "da stimmt was nicht" wollte ich eigentlich nur ausdrücken, das ich mit der Waffe nicht mehr schiessen würde, bevor sich ein Büma das mal angesehen hat!
            Gruss Chris
            No place for second best!
            (Accuracy international)

            Kommentar


              #7
              @ Bernhard

              Hast Du schon mal den Auswerfer (besonders die Auswerferfeder) und die Magazinlippen gecheckt?

              Gruß
              Jens
              "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
              Peter Ustinov

              Kommentar


                #8
                Moin

                Ich kenne solche Erscheinungen von der Raubzeugbekämpfung. Kleinkaliber mit unterschiedlicher Ladung waren hier die Ursache. Zumindest bei .22 Hornet und .223 habe ich derartiges schon gesehen. Umstellung auf homogene, stärkere Munition schaffte Abhilfe.
                Seit dem nehmen wir keine Billigmunition (auch keine Surplus) mehr für SLB.
                Wobei das bei Deiner Waffe eigentlich paradox erscheint..................


                stefan
                Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo zusammen,

                  danke für euere Tips. Ich prüfe die Waffe mal nach diesen Punkten und werde dann am Samstag erneut zum Schießen fahren, diesmal mit anderer Munition.

                  Gruß,

                  Bernhard

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
                    Ich vermute folgenden Ablauf abgeleitet von den Schäden an der Hülse. Die Hülse wird nur halb ausgeworfen und vom Verschluss bei Vorlauf gequetscht. Nach dem Aufschlagen des Verschlusses prallt dieser wieder kurz zurück und gibt die Hülse endgültig frei welche dann nur raus fällt. Ich tippe auf die Munition als Ursache.

                    Mike
                    Hallo Mike,

                    ein solcher Ablauf, wie Du ihn hier schilderst, ist mir in 22 Jahren Schießsport noch nicht untergekommen.
                    Dir etwa? Dagegen spricht auch, daß ich keinerlei Störung hatte und alle Patronen zugeführt wurden. Wird die Hülse nicht vollständig ausgezogen, dann sieht das Ergebnis so wie unten gezeigt aus.

                    Gruß,

                    Bernhard
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                      #11
                      Ist die Waffe auf dem neuen Foto auch dein SLG95, oder handelt es sich um eine andere Waffe?
                      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                      Peter Ustinov

                      Kommentar


                        #12
                        Ja, ich habe das schon bei der einen oder anderen Waffe ( G3 ) erlebt. Mit Gefechtsmunition wie auch mit Manövermunition. Mit letzterer natürlich des öfteren. Trotzdem wurde die nächste Patrone zugeführt wenn gleich auch der Verschluss manchmal nicht verriegelte. Ich denke ein andere sollte mal schießen und Du solltes diesen Vorgang von der Seite beobachten.

                        Mike
                        Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Jens,

                          das ist mein MKE T43 in .223 Rem, nachdem ich "Wolf" Munition verschossen hatte.

                          Gruß,

                          Bernhard

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
                            Mit letzterer natürlich des öfteren. Trotzdem wurde die nächste Patrone zugeführt wenn gleich auch der Verschluss manchmal nicht verriegelte.

                            Das liegt am falsch eingestelltem oder defektem MPG. Damit hatte ich während meiner WUG Zeit andauernd zu tun.

                            Ich denke ein andere sollte mal schießen und Du solltes diesen Vorgang von der Seite beobachten.

                            Gute Idee!
                            Gruß
                            Jens
                            "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                            Peter Ustinov

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
                              das ist mein MKE T43 in .223 Rem, nachdem ich "Wolf" Munition verschossen hatte.
                              Da gehe ich jetzt mal von einem munitionsabhängigen Waffenfehler aus.
                              "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                              Peter Ustinov

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X