GunCoreBrownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Antragsdauer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Antragsdauer

    Hallo zusammen,

    ich habe ein kleines Problem und würde dazu gerne eure Meinung einholen.

    Im November diesen Jahres ist meine 12 monatige Warteperiode für den WBK Antrags rum und um schon mal zu schauen ob alles glatt geht bezüglich der Zuverlässigkeitsprüberprüfung usw. habe ich den Antrag auf einen kleinen Waffenschein gestellt. Ich erwarte zwar nichts negatives da auch nichts gegen mich vorliegt, jedoch wollte ich es einfach schon erledigt haben da die Überprüfung ja sowieso 12 Monate Gültigkeit hat und dem Einkauf im Herbst dann nichts im Wege steht. (Wie z.B. unnötige Wartezeiten)

    Soweit nur zum Hintergrund des Ganzen.

    Den Antrag habe ich am 6. März gestellt und die Mitarbeiter im KVR waren auch sehr freundlich und hilfsbereit. Jedoch habe ich bis zum heutigen Tag noch keinen Bescheid bekommen. Somit ist der Antrag nun 10 Wochen in Bearbeitung bei einer angegebenen Bearbeitungsdauer von 4-6 Wochen. Ich habe mich auch schon telefonisch beim Amt erkundigt und laut deren Aussage scheint der Wurm bei der Polizei zu liegen, welche einfach nicht mit einem Bescheid um die Ecke kommen. Vermutlich ist dies auch der Überlastung geschuldet, aber wirklich "kundenfreundlich" und bürgernah ist was anderes.

    Hab ihr ähnliche Probleme erlebt? Wenn ja, gibt es eine Möglichkeit das Ganze zu beschleunigen? Ich möchte niemand auf dem Schlips treten, aber langsam finde ich es schon ein wenig übertrieben.

    #2
    Hallo und willkommen,

    zur Bearbeitungszeit von Anträgen auf den kleinen Waffenschein besitze ich keine eigenen Erfahrungswerte. Am Rande hatte ich in diesem und einem anderen Forum aber mitbekommen, das die Bearbeitungszeiten in 2016 recht lange sein konnten.

    Wenn das nun bei Deinen Ämtern (Polizei) immer noch lange dauert, sei's drum.

    Ich würde das eigentliche Ziel Deines Antrags nicht aus den Augen verlieren, und wenn die Zuverlässigkeitsprüfung länger dauert aber vor November abgeschlossen ist, sehe ich keinen Nachteil. Das Überprüfungsergebnis gilt nämlich nicht unbedingt 12 Monate sondern erheblich kürzer ...

    Mein erfolgreiches Vorgehen um die WBK punktgenau nach 12 Monaten zu erhalten, war, den WBK Antrag einige Wochen bevor ich die Bedürfnisbestätigung vom Verband bekam abzugeben. Mit der nach genau 12 Monaten erhaltenen Bedürfnisbescheinigung bin ich direkt zum Amt und bin nach weniger 1/2h mit der WBK mit den gewünschten Voreinträgen wieder raus.

    Kommentar


      #3
      @ Olympia

      Dann hattest du Glück, dass deine Behörde das so handhabt, bzw, gehandhabt hat. Bei mir ging nichts ohne Bedürfnis, Safe (für die Gelbe) zusätzlich zum Safe für die Grüne etc.

      Die Bearbeitungszeit liegt doch voll im Rahmen dessen, was ich im Zuge des KWS letztes Jahr und so gelesen habe.
      Du hast bis November Zeit und letztes Jahr ging das noch erheblich länger.

      Mal aus Interesse: Bei meinen Eltern wären die Kosten für den KWS 120€. Was hast du gezahlt?
      Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

      Kommentar


        #4
        @ derda

        Zugegeben, ganz so einfach war es nicht.

        Ich hatte vorher beim Amt angerufen und gefragt, ob es möglich wäre, den Antrag ohne Bedürfnisnachweis aber mit allen anderen Unterlagen (Sachkunde, Unterbringung etc.) abzugeben und den Bedürfnisnachweis bei Abholung der WBK nachzureichen. Die Mitarbeiterin sagte, das wäre kein Problem.

        Vor Ort bin ich dann nicht an die freundliche Mitarbeiterin sondern an einen extrem griesgrämigen Sachbearbeiter geraten, der mir sagte, das ginge nicht und wäre auch noch nie gegangen und mich nahezu hinausgeworfen hat.
        Da ich da nicht eine gegen den anderen ausspielen wollte hatte ich auch keinen Widerstand geleistet und bin einfach ohne freundliche Worte gegangen.

        Am nächsten Tag nochmal beim Amt angerufen (wieder die sachliche Mitarbeiterin am Telefon) und erfragt, ob ich den Antrag per Post zusenden kann.
        Das war kein Problem und dann habe ich den Antrag mit den anderen Nachweisen per Einschreiben an das Amt geschickt. Es wurde mir am Telefon noch gesagt, dass ich dann aber die WBK bitte persönlich abholen soll, da sie mich gerne wenigstens einmal gesehen haben wollten.

        Zwei Monate später mit Ausweis und Bedürfnisnachweis hin und die WBK wurde direkt vor Ort erstellt.

        Kommentar


          #5
          Ah, vielen Dank für die Erläuterung. Das klingt dann natürlich doch nicht so prickelnd und einfach, geschweige denn einheitlich.
          Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

          Kommentar


            #6
            Zitat von Snakecharmer Beitrag anzeigen
            .... Ich erwarte zwar nichts negatives da auch nichts gegen mich vorliegt, jedoch wollte ich es einfach schon erledigt haben...
            Wenn du den KWS sowieso haben wolltest okay, ansonsten verstehe ich nicht was dich dazu bewogen hat ihn zu beantragen? Du selbst schreibst ja, es liegt nichts vor.

            Kommentar


              #7
              @ Dzilmora

              Na, damit die WBK schneller da ist, also ohne die Überprüfung dann, weil ja erst kürzlich eine durchgeführt wurde. Wenn einem das das Geld wert ist, warum nicht?
              Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

              Kommentar


                #8
                Wusste nicht, dass die Überprüfung mit zur WBK übernommen werden kann. Verkürzt dann die Wartezeit, macht Sinn.

                Kommentar


                  #9
                  Die Überprüfung gilt nach meiner Kenntnis genau 6 Monate. Ob jedoch eine amtliche Überprüfung für einen KWS dann auch für die einer WBK gilt wage ich fast zu bezweifeln.

                  Musstest Du auch Dein Führungszeugnis beantragen und mitbringen? Ich musste das u.a. für meine neue WBK, überreichte dieses und der SB sagte dann: "Ja, danke. Das ist aber nur der Trabi, ich brauche einen Rolls Royce". Und den bekommt man eben erst mit großen Umlauf Berlin/Köln usw.

                  Außerdem muss man doch bei WBK-Beantragung die WSK+ Erste-Hilfe-Kurs nachweisen. Beim KWS ist das sicher nicht der Fall.

                  Ich kann mir also sehr gut vorstellen das diese KWS-Prüfung sinnlos für den Antrag einer WBK ist, die ja eine ganz andere Hausnummer bedeutet ggb. den "Spielzeugpistolen".

                  Aber vielleicht hast Du ja Glück und es geht.
                  Nicht: "Wir schaffen das" sondern "Die schafft uns"

                  Kommentar


                    #10
                    Danke für die Antworten.

                    @akrisios, tatsächlich ist die Überprüfung für den KWS die gleiche Überprüfung wie die für eine WBK. Vereinskollegen haben das genauso gehandhabt und dadurch ihren Antrag beschleunigt. Ich dachte mir, es ist ja nicht schlecht den KWS sowieso zu haben. Wieso auch nicht. Ich kann jedoch nicht garantieren ob dies so für jedes Bundesland gilt.

                    Erste Hilfe Kurs muss ich auch nicht für die WBK nachweisen und Sachkundeprüfung habe ich bereits letztes Jahr gemacht. Diese sowie den Kaufbeleg für den Schrank + eventuell Fotos werde ich jedoch auch noch vorzeigen müssen.

                    Kommentar


                      #11
                      im Ernst jetzt? Erste Hilfe und selber das Führungszeugnis mitbringen? Wirklich? Sachkunde reicht doch für scharfe Waffen, da ist auch Notwehr und der Kram abgedeckt. Und erste Hilfe steht nicht im Gesetz, außer die haben das ohne meine Kenntnis mit eingebracht in der Zwischenzeit.

                      Soweit ich weiß, gilt das gleiche wie bei der echten WBK, zumindest was die persönliche Eignung und das Führungszeugnis anbelangt.

                      Sprich, es ist eine waffenrechtliche Erlaubnis und die Eignung und Zuverlässigkeit werden als gleichwertig wichtig eingestuft.
                      Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von derda Beitrag anzeigen
                        Sprich, es ist eine waffenrechtliche Erlaubnis und die Eignung und Zuverlässigkeit werden als gleichwertig wichtig eingestuft.
                        Genau das ist der Punkt. Führungszeugnis kann man doch eigentlich nicht selbst beantragen. Zumindest das große FZ wo auch Sachen enthalten sind welche im "normalen", kleinen FZ nicht aufgeführt werden. Verstehe daher auch denn Sinn nicht sein kleines FZ mitbringen zu müssen wenn sowieso ins Strafregister, bei Staatsanwaltschaft und Polizei angefragt wird.

                        Kommentar


                          #13
                          Auch ein kleiner Waffenschein ist eine Erlaubnis nach dem Waffengesetz wie die WBK. Es gelten hier natürlich exakt dieselben Zuverlässigkeitsvoraussetzungen nach §5 Abs. 5 WaffG:

                          "Die zuständige Behörde hat im Rahmen der Zuverlässigkeitsprüfung folgende Erkundigungen einzuholen:
                          1. die unbeschränkte Auskunft aus dem Bundeszentralregister;
                          2. die Auskunft aus dem zentralen staatsanwaltschaftlichen Verfahrensregister ...
                          3. die Stellungnahme der örtlichen Polizeidienststelle, ob Tatsachen bekannt sind, die Bedenken gegen die Zuverlässigkeit begründen..."

                          Das Mitbringen eines kleines Führungszeugnisses sowie Erste-Hilfe-Kurs ist natürlich Quatsch.

                          Kommentar


                            #14
                            Das Führungszeugnis musste ich für die Verbandsmitgliedschaft > Bedürfnisantrag > Vorlage beim Amt anfertigen lassen.

                            http://www.bdshessen.de/content/down...ahmeantrag.pdf
                            Nicht: "Wir schaffen das" sondern "Die schafft uns"

                            Kommentar


                              #15
                              Mhm, was für ein Blödsinn seitens des Verbandes. Damit ist auch dieses Rätsel gelöst.
                              Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X