SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

2,5 oder 6 Züge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    2,5 oder 6 Züge

    Hallo,

    ich habe interessehalber mal eine Frage zu den Lee Enfields. Wie schon in der Überschrift steht gibt es die Gewehre mit verschieden-vielen Zügen. Weis jemand aus welchen Gründen das gemacht wurde? Vielleicht Experimente was besser geht? Und was ist der Unterschied beim No4 zwischen Mk1 und Mk2? Bei Händlern find ich meistens nur Mk1. Bin kurz davor mir eins bei Sportarms zu kaufen. Kann ein Enfield mit einem Schweizer K11 oder K31 mithalten was Zuverlässigkeit und Präzision angeht?

    #2
    Hi Ole,

    schau doch mal unter den Themen von Melanie Daniels nach. Sie hat eine Unmenge von interessanten Berichten zu den Enfield Gewehren geschrieben. Vieleicht ist ja etwas dabei was Dich weiterbringt.

    Falls nicht würde ich ihr mal eine PN schicken. Ich denke das zu Beantworten ist für Sie eine Kleinigkeit.

    Gruß
    J.W.
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Ole Beitrag anzeigen
      Wie schon in der Überschrift steht gibt es die Gewehre mit verschieden-vielen Zügen. Weis jemand aus welchen Gründen das gemacht wurde? Vielleicht Experimente was besser geht?

      Schau mal hier:
      http://waffen-welt.de/showthread.php?t=2710
      http://www.waffen-welt.de/showthread.php?t=3017


      Und was ist der Unterschied beim No4 zwischen Mk1 und Mk2?

      Beim MkI ist der Abzug im Abzugsbügel aufgehangen. Die Abzugscharakteristik kann sich mit dem Zustand des Vorderschaftes ungünstig verändern.
      Beim MkII ist der Abzug im System aufgehängt.

      Bei Händlern find ich meistens nur Mk1.

      Und das MkI* bei genauerem Hinschauen. Es handelt sich um die nordamerikanische MkI Variante ohne Verschlusskopflösetaste.

      Bin kurz davor mir eins bei Sportarms zu kaufen.

      Sportarms ist eine sehr gute Adresse. Aber lasse dich bitte von Willi Reichert persönlich beraten.

      Kann ein Enfield mit einem Schweizer K11 oder K31 mithalten was Zuverlässigkeit und Präzision angeht?

      Was die Zuverlässigkeit angeht bestimmt, aber einen No.4 zu finden, der an die schweizer Präzision herankommt ist m.E. wie Lotto spielen.
      Gruß
      Jens
      "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
      Peter Ustinov

      Kommentar


        #4
        Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
        Beim MkI ist der Abzug im Abzugsbügel aufgehangen. [...]
        Beim MkII ist der Abzug im System aufgehängt.
        Watt nu, gehangen oder gehängt, vielleicht gehenkt?
        Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

        Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

        I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

        Kommentar


          #5
          Denke dir einfach "befestigt" und gut isses.
          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
          Peter Ustinov

          Kommentar


            #6
            Mensch, hätt ich gewusst, dass es doch so viel schon zu lesen gibt hätte ich das Thema nich erstellen brauchen. Mit Willi Reichert hab ich schon gute Erfahrungen machen dürfen. Melanie werd ich sicher mal anschreiben.

            Vielen Dank

            Kommentar


              #7
              Hallo Leute,

              auch auf die Gefahr, daß Ihr mich teert und Federt, eine Frage hätte ich doch nocht zu den Zügen.
              Wenn keine Zahl in die Bajonettwarze eingestempelt ist, muss ich wahrscheinlich selber zählen?

              Ich hab mir im heuer Frühjahr einen No.4 MK I auf Egun ersteigert. Obwohl mir meine Kameraden abgeraten haben einen .303 zuzulegen(kauf dir eher einen .308er oder 8x57er die sind billiger). Am nächsten Tag auf den Schiessstand(100m) und 30 Schuss, S&B, geschossen. Endergebnis 276 Ringe für einen mitlmässigen Schützen.
              Ich bin mit meinem Enfield No.4 MK.I absolut zufrieden und er macht einfach Laune (kleiner Erfahrungsbericht)

              Greetings
              Bull

              Kommentar


                #8
                Zitat von Bull298 Beitrag anzeigen
                Wenn keine Zahl in die Bajonettwarze eingestempelt ist, muss ich wahrscheinlich selber zählen?
                Das dürftest Du wohl hinkriegen.
                "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                Peter Ustinov

                Kommentar


                  #9
                  @Götterbote
                  "Der Mensch passé, ist ein faules Schwein" Napoleon

                  Mann spart sich arbeit wo man(n) kann

                  Greetings
                  Bull

                  Kommentar


                    #10
                    Dann hast Du dein No.4 nach dem Schießen also nicht gereinigt? Schäm dich!
                    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                    Peter Ustinov

                    Kommentar


                      #11
                      Im gengentum!!!!

                      Ich hab mir im Juni die Achillessehne gerissen und hatte viel Zeit meinen Karabiner und meine Sig zu reinigen!!!!!

                      Kommentar


                        #12
                        Da Melanie Daniels schon seit einer ganzen Zeit schon nicht mehr online war, stell ich das Angebot einfach mal rein: http://shop.sportarms.com/index.php?...mart&Itemid=27

                        Kann man das so kaufen oder gibts da was zu meckern?

                        Kommentar


                          #13
                          Bei Sportarms bekommt man immer tolle Ware, aber der Preis für diese Waffe ist m.E. einfach zu hoch und neuwertig ist sie auch nicht unbedingt. Soweit ich weiss, stammen die Gewehre immer noch aus einem italienischen Marinearsenal.
                          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                          Peter Ustinov

                          Kommentar


                            #14
                            Macht sie das schlechter, weil sie aus italienischen Marinearsenalen kommen? Kennt ihr Contiarms in Kagel? Da bezahl ich für einen mittelmäßigen Enfield mit 2 Zügen auch schon über 400€.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Ole Beitrag anzeigen

                              Macht sie das schlechter, weil sie aus italienischen Marinearsenalen kommen?

                              Nein, das nicht. Einige Händler haben (hatten) Enfields aus diesem Arsenal im Angebot. Der Zustand dieser Waffen variiert von mäßig bis sehr gut. So wie ich das in den letzten Jahren verfolgt habe, hat Sportarms die Sahnestücke angeboten und Frankonia den Müll zu den Preisen von Sportarms.

                              Kennt ihr Contiarms in Kagel? Da bezahl ich für einen mittelmäßigen Enfield mit 2 Zügen auch schon über 400€.

                              Kenne ich nicht, aber der Preis ist wucher. So mit um die 400€ sollte man bei einem fabrikneuen No.4 MkII rechnen und MkI und MkI* sollte man auch nicht unbedingt auf Waffenbörsen kaufen. Ordentliche MKI(*) findet man des öfteren beim Händler um die Ecke in Form von Kommissionsware oder man kann bei eGun Glück haben. Es stehen bei Händlern ziemlich oft total verdreckte Ordonnanzen rum, die sich nach einer gründlichen Reinigung in einen echten Schwan verwandeln können. Mein No.4 MkI mit zwei Zügen, war so ein hässliches Entlein und ich konnte den Preis auf 175€ drücken. Mein No.1 MkIII* habe ich für 176€ bei eGun ergattert.
                              Man muss immer die Augen aufhalten und nicht immer direkt das erstbeste und teuerste Stück kaufen.

                              Gruß
                              Jens
                              "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                              Peter Ustinov

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X