Aus Kanada wurden während des zweiten Weltkriegs größere Stückzahlen der im Long-Branch Arsenal gefertigten Sten-MPs an die gegen die Japaner kämpfenden Nationalchinesen geliefert. Nach dem Krieg wurde die Waffe in Taiwan nachgebaut - mit einer kleinen Modifikation, die man auch als Quiz hätte vorstellen können (im Stil von "Was stimmt nicht an dieser Sten?).

Die chinesischen Schriftzeichen auf der Abdeckung der Abzugsgruppe sind nicht das Problem. Es fehlt der Feuerwahlhebel - das Teil funktioniert nur vollautomatisch.
Angehängte Dateien