GunCoreHornerArms Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

K98 bnz zum Scharfschützengewehr umbauen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • K98 bnz zum Scharfschützengewehr umbauen

    Ich habe mir vor kurzem einen schönen "bnz 4" K98k gekauft. Nicht nummerngleich und mit neuem Lothar-Walther lauf. Kaliber natürlich 8x57. Wollte eigentlich ein paar Bilder einstellen, aber ihr wisst ja alle wie so ein K98 aussieht.

    Nachdem er weder nummerngleich noch im Originalzustand ist, denke ich momentan darüber nach einen Scharfschützen K98 draus zu machen. Es soll eine lange Seitenmontage werden. Wichtig ist mir, dass es wenigstens historisch zu diesem späten 98er passt.

    Könnt ihr eine gute Repromontage empfehlen, die gut aussieht und was taugt? Bei eGun gibt es ja einiges zum Thema:

    http://www.egun.de/market/item.php?id=3549134

    Leider kann ich die Qualität und die Nähe zum Original so gar nicht beurteilen.

    Welches ZF bräuchte ich? Ein Zeiss Zielvier oder Zielsechs? Mit welchem Preis ist hier mit einem militärisch abgenommenen Originalglas zu rechnen und inwiefern unterscheiden sich die zivilen Modelle aus der Vor-1945-Zeit von den militärischen?

    Bin im Bezug auf alte ZFs leider ein kompletter Amateur, aber wäre super, wenn ihr mir hier ein paar Tipps geben könntet.

    Gruß

    Markus


    PS: Gelbe WBK ist natürlich vorhanden.
    Zuletzt geändert von Clausewitz; 12.11.2011, 15:41. Grund: WBK Vermerk

  • #2
    Sieh mal hier wegen der Montage nach. Hier ging es zwar um eine für den Nagant aber dort gibt es auch welche für 98er.
    Mut, Tapferkeit, Treue

    Glück ab, gut Land!

    Kommentar


    • #3
      ich wurde ein zielvier oder ein hensoldt dialytan nehmen.die codierten kosten allerding um die 1000.
      gruß

      moin

      Kommentar


      • #4
        Ja, die von dir verlinkte von transarms kannst Du ruhig nehmen. Die habe ich auch und bin damit sehr zufrieden. Nur die verbauten Schrauben hat mein BüMa ausgetauscht weil sie nicht sehr stabil waren. Ansonsten kann man da nix verkehrt machen. Auf Anfrage kannst Du dort auch ein entsprechendes ZF dazu kaufen und Dir einen guten Gesamtpreis machen lassen. Ich habe für ZF mit Montage damals 450,- Euro bezahlt.

        Mike
        Angehängte Dateien
        Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
          Ja, die von dir verlinkte von transarms kannst Du ruhig nehmen. Die habe ich auch und bin damit sehr zufrieden. Nur die verbauten Schrauben hat mein BüMa ausgetauscht weil sie nicht sehr stabil waren. Ansonsten kann man da nix verkehrt machen. Auf Anfrage kannst Du dort auch ein entsprechendes ZF dazu kaufen und Dir einen guten Gesamtpreis machen lassen. Ich habe für ZF mit Montage damals 450,- Euro bezahlt.

          Mike
          Ist das ein zeitgenössisches ZF oder ein Repro?

          Wann hast du das bei Transarms bestellt? Ich werde da mal anfragen.

          Kommentar


          • #6
            Ich halte nicht viel von original Kriegsmaterial für heutige Schießzwecke denn der Zustand ist oft schlecht und wenn er gut ist, unerschwinglich und zu schade für den Gebrauch. Alles was Du hier siehst ( bis auf den K98k) ist eine Nachkriegsfertigung und dazu eine sehr gute und brauchbare. Kaufzeitraum war vor ca. 2 Jahren.

            Mike
            Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
              Ich halte nicht viel von original Kriegsmaterial für heutige Schießzwecke denn der Zustand ist oft schlecht und wenn er gut ist, unerschwinglich und zu schade für den Gebrauch. Alles was Du hier siehst ( bis auf den K98k) ist eine Nachkriegsfertigung und dazu eine sehr gute und brauchbare. Kaufzeitraum war vor ca. 2 Jahren.

              Mike
              Da hast du sicher nicht unrecht. Aber ein ZF nimmt sicher keinen Schaden, wenn es zum Schießen benutzt wird, dafür ist es schließlich gebaut. Das man nicht seine originalen WH-Patronentaschen mit auf den Stand nimmt versteht sich glaube ich auch...

              Eine andere Möglichkeit wäre natürlich ein ZF41 zu benutzen, vom Preis her geht das noch halbwegs, auch wenn es wohl nicht so erfolgreich war!

              Kommentar


              • #8
                Im Prinzip ja, aber finde mal heutzutage noch den klassischen unbefummelten gut erhaltenen Dachbodenfund von damals ! Dazu noch günstig !
                Aber grundsätzlich ist Kriegsmaterial und vor allem dass der Zweiten Kriegshälfte nicht für einen 100 jährigen Gebrauch gebaut worden.

                Mike
                Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
                  Aber grundsätzlich ist Kriegsmaterial und vor allem dass der Zweiten Kriegshälfte nicht für einen 100 jährigen Gebrauch gebaut worden.
                  das zielvier gab es aber schon lange vor dem krieg.und mit der zeiten behauptung wäre ich gerade im bezug auf die fernost gläser ganz vorsichtig...
                  gruß

                  moin

                  Kommentar


                  • #10
                    moin,
                    was ist denn eigentlich aus dem scharfschützenumbau geworden?
                    schon fertig?

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X