SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Portugieser?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Portugieser?

    Hallo! Kann mir bitte jemand sagen, ob diese Waffe "nur" ein Portugieser ist, oder eine in der II. Weltkrieg verwendete? Danke im voraus

    #2
    Hallo,

    an dieser Waffe kann ich aufgrund der beiden Bilder keinen Hinweis darauf finden, warum sie in Portugal verwendet worden sein soll. Auffällig ist der insgesamt recht gute Zustand. Vielleicht kann ich mehr sagen, wenn Du alle Stempel und Beschriftungen links und rechts der Hülsenbrücke fotografierst.

    Gruß,

    Bernhard

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank. (ich bin nicht deutschsprachig, bitte um Entschuldigung, wegen meine grammatische Fehler) Ich habe noch 2 Bilder. Wir wollen diese Waffe kaufen, und ich habe gelesen, dass S42 1937 solche Waffen sind nach Portugal geliefert wurden, in Rahmen einer Kontrakt, und später auf dem Sammler Markt gekommen sind, und nicths mit 2.Weltkrieg zu tun. Allerdings ich sehe auch keine portugiesische Wappe.

      Kommentar


        #4
        Der erste von den drei Stempeln auf der Systemhülse scheint ein WaA-Stempel zu sein.
        Dies spricht für eine Verwendung des Karabiners bei der Wehrmacht.
        Nach Ausbruch des Krieges sind etliche Karabiner, die ursprünglich für den Export bestimmt waren, nicht mehr ausgeliefert und statt dessen an die Wehrmacht geliefert worden.
        Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

        Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

        I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

        Kommentar


          #5
          da die mauserwerke die vereinbarte anzahl an gewehren für portugal nicht rechtzeitig liefern konnten, wurden karabiner aus der produktion für die wehrmacht entnommen. dabei handelte es sich um karabiner die mit "S/42 1937" gestempelt waren. manche behaupten, dieser jahrgang von den mauserwerken sei ausnahmslos an portugal geliefert worden, ich hab allerdings schon russlandheimkehrer und israelis dieses jahrgangs von mauser gesehen. trägt dein karabiner einen eigentumsstempel auf der rechten kolbenseite? z.b. "H, L, M"
          schöner karabiner!

          Kommentar


            #6
            Zitat von schlumpschütze Beitrag anzeigen
            da die mauserwerke die vereinbarte anzahl an gewehren für portugal nicht rechtzeitig liefern konnten, wurden karabiner aus der produktion für die wehrmacht entnommen. dabei handelte es sich um karabiner die mit "S/42 1937" gestempelt waren. manche behaupten, dieser jahrgang von den mauserwerken sei ausnahmslos an portugal geliefert worden, ich hab allerdings schon russlandheimkehrer und israelis dieses jahrgangs von mauser gesehen. trägt dein karabiner einen eigentumsstempel auf der rechten kolbenseite? z.b. "H, L, M"
            schöner karabiner!
            Danke für Antwort. Ein Freund von mir möchte es kaufen, wir haben noch die Waffe nicht gesehen, und nur diese 4 Bilder habe ich, aber kriege noch andere Bilder auch. Scheint gut zu sein.
            Also Bild mit den Kolben gibt es nicht noch.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Gunner Beitrag anzeigen
              Der erste von den drei Stempeln auf der Systemhülse scheint ein WaA-Stempel zu sein.
              Dies spricht für eine Verwendung des Karabiners bei der Wehrmacht.
              Nach Ausbruch des Krieges sind etliche Karabiner, die ursprünglich für den Export bestimmt waren, nicht mehr ausgeliefert und statt dessen an die Wehrmacht geliefert worden.
              Vielen Dank für die Antwort. Ich hoffe, dass es wirklich ein "original" ist.

              Kommentar


                #8
                Zitat von schlumpschütze Beitrag anzeigen
                da die mauserwerke die vereinbarte anzahl an gewehren für portugal nicht rechtzeitig liefern konnten, wurden karabiner aus der produktion für die wehrmacht entnommen. dabei handelte es sich um karabiner die mit "S/42 1937" gestempelt waren. manche behaupten, dieser jahrgang von den mauserwerken sei ausnahmslos an portugal geliefert worden, ich hab allerdings schon russlandheimkehrer und israelis dieses jahrgangs von mauser gesehen. trägt dein karabiner einen eigentumsstempel auf der rechten kolbenseite? z.b. "H, L, M"
                schöner karabiner!
                Was bedeutet H, L, M?

                Kommentar


                  #9
                  ein original ist es sicher. es ist eben nur sehr wahrscheinlich ein 98k der an portugal geliefert wurde. allerdings macht das üüüberhaupt nichts. so wie es aussieht, ist der karabiner in sehr gutem zustand und ohne markierungen, die auf eine verwendung in P schließen lassen - also wenn der preis stimmt, zuschlagen! wenn die waffe bei der wehrmacht geführt wurde, sollte der kolben auf der linken seite mit H - Heer/ L - Luftwaffe/ M - Marine gestempelt sein. das ist ein untrügliches zeichen dafür. also kauf das teil!!!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von schlumpschütze Beitrag anzeigen
                    ein original ist es sicher. es ist eben nur sehr wahrscheinlich ein 98k der an portugal geliefert wurde. allerdings macht das üüüberhaupt nichts. so wie es aussieht, ist der karabiner in sehr gutem zustand und ohne markierungen, die auf eine verwendung in P schließen lassen - also wenn der preis stimmt, zuschlagen! wenn die waffe bei der wehrmacht geführt wurde, sollte der kolben auf der linken seite mit H - Heer/ L - Luftwaffe/ M - Marine gestempelt sein. das ist ein untrügliches zeichen dafür. also kauf das teil!!!
                    Danke schön, ich denke dass wir werden diese Waffe kaufen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X