SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Dringend: M1 Garand Schließfederlänge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dringend: M1 Garand Schließfederlänge

    Dringend aus gegebenem Anlass:

    Wie lange muss die Schließfeder eines M1 Garand sein?

    Meine verbaute Schließfeder hat eine Länge von 26 (!!!) cm und funktioniert problemlos. Durch Zufall habe ich heute eine neue bekommen, mit 49 cm!

    Die Frage ist jetz? Neue verbauen oder alte drin lassen?!? Mein Garand ist aus den 1940ern, die Ersatzfeder mit Sicherheit aus den 1950ern. Wurde an der Federlänge etwas geändert?

    Kann ich die längere Problemlos verbauen oder muss ich da mit Problemen auf dem Stand rechnen?

    Danke euch!

    #2
    Ich schaue heute abend mal ein paar TM's für dich durch.

    26 cm scheinen mir deutlich zu kurz zu ein. Die Schließfeder geht ja komplett durch bis zum Piston. Vielleicht ist deine ja gebrochen und der Rest steckt noch im Rohr. Die Feder meines Garands dürfte auch um die 50 cm haben.
    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
    Peter Ustinov

    Kommentar


      #3
      So, mal eben Mr. Garand auseinandergenommen und die Feder hat eine Länge von 50cm ohne Arm!

      Also, was auch immer da bei Dir funktioniert Deine ist zu kurz... Ich würde den Garand mal komplett zerlegen und schauen, ob die Feder nicht gebrochen ist, und wie Götterbote vermutet, der Rest im Führungsrohr hängt.

      Anschließend die neue Feder verbauen.

      P.S.: Wir reden doch hier von nem echten Garand in .30-06 oder?

      P.P.S.: Erstaunlich wie viele Leute hier den Garand lieben
      Verbietet Hartschalenfrüchte! Jedes Jahr werden weltweit 150 Menschen von Kokosnüssen erschlagen!

      Mitglied im Komitee gegen die Entführung von Kühen durch Ausserirdische.

      Kommentar


        #4
        Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
        P.P.S.: Erstaunlich wie viele Leute hier den Garand lieben
        Es sind bestimmt ganz viele. Aber anscheinend haben nur sehr wenige ihren Garand mal gründlich gereinigt.
        "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
        Peter Ustinov

        Kommentar


          #5
          Die freie Länge der unbelasteten Feder soll zwischen 50,17 cm und 51,44 cm betragen.
          "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
          Peter Ustinov

          Kommentar


            #6
            So, hier bin ich wieder. War heute auch jemand auf dem Krahnberg in Trügleben? Hatte es heute früh leider ein bisschen eilig, tatsächlich ist die Feder gebrochen und hing verkantet im Führungsrohr. Ich war mit dieser Feder sicherlich einmal auf dem Schießstand, die Funktion beeinträchtigt hat es nicht...

            Egal, die 50 cm-Ersatzfeder die ich bekommen habe funktioniert problemlos und ist jetzt verbaut. War eigentlich nur ein extra zu einem Ersatzspannschieber, das ich sie so schnell brauche war nicht geplant...

            Fazit des Tages: Mein Garand trifft auch auf 300 m noch sehr gut !

            Kommentar


              #7
              Nun, sollte die Feder nur auf Grund eines Materialfehlers an einer Steele gebrochen zu sein, ohne daß die gesamte Feder geschwächt wurde, so dürften die beiden Federstücke einwandfrei funktionieren.
              Es macht, auf das gesamte System betrachtet, keinen Unterschied, ob die Feder aus einem oder aus zwei Stücken besteht, wenn sie korrekt hintereinander liegen und zudammen die Gesamtlänge aufweisen.
              Vorteilhafter ist wohl der Gebrauch der Ersatzfeder, da das Reinigen so besser durchführbar sein wird, wenn nicht dauernd ein Stück der Feder vom Tisch fällt.

              Und: ja, der Garand hat schon 'was... und das am Liebsten in .30-06 !

              7,62x63 Grüße
              vom Gunner
              Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

              Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

              I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

              Kommentar


                #8
                Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
                So, mal eben Mr. Garand auseinandergenommen und die Feder hat eine Länge von 50cm ohne Arm!

                Also, was auch immer da bei Dir funktioniert Deine ist zu kurz... Ich würde den Garand mal komplett zerlegen und schauen, ob die Feder nicht gebrochen ist, und wie Götterbote vermutet, der Rest im Führungsrohr hängt.

                Anschließend die neue Feder verbauen.

                P.S.: Wir reden doch hier von nem echten Garand in .30-06 oder?

                Selbstverständlich!

                P.P.S.: Erstaunlich wie viele Leute hier den Garand lieben
                Von allen Sachen in meinem Schrank, mein Favorit.

                Kommentar


                  #9
                  Gäbe es keine Enfields, hätte Patton Recht: Das großartigste Infanteriegewehr aller Zeiten.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X