GunCoreHornerArms Auctronia
Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

M2 Carbine

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • M2 Carbine

    Mal eine MP welche man nicht ganz so oft zu sehen bekommt. Eine vollautomatische Version des M1 Carbine welche als M2 bei den Amis geführt wurde.
    Bei dieser Waffe handelt es sich sogar um einen M1 welcher erst nachträglich auf M2 getrimmt wurde. Leider muss ich den Verschluss entfernen, da ich diesen nicht zusammen mit der Waffe aufbewahren darf, damit entfällt dann wohl auch ein offenes ausstellen der Waffe im Gewehrständer.
    Angehängte Dateien
    Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

  • #2
    Hallo HunteR,

    was mir bei Deinem 30M2 Carbine besonders auffällt, ist das zusätzliche Visier auf der Hülsenbrücke. Soetwas habe ich bisher weder in der Literatur noch im Internet gefunden.

    Machst Du davon mal bitte ein oder zwei Detailbilder?

    Gruß,

    Bernhard

    Kommentar


    • #3
      Mach ich gleich noch, ist mir auch erst daheim aufgefallen und wollte eben schon fragen wofür das wohl sein soll.
      Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

      Kommentar


      • #4
        Hab hier mal zwei Bilder der Visierung angehängt
        Angehängte Dateien
        Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

        Kommentar


        • #5
          Hallo HunteR,

          diesmal muß ich wirklich passen - keine Ahnung, wozu diese zweite Visierung angebracht wurde.

          Zum Vergleich mal die gleiche Stelle an meinem 30M2.

          Gruß,

          Bernhard
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            ICh habe im MFF auch mal angefragt, vielleicht weiss da jemand mehr. Ist mir im Geschäft gar nicht aufgefallen.
            Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

            Kommentar


            • #7
              Mir schon...

              Kommentar


              • #8
                Ach ja stimmt, deswegen kann man auch die Bestempelung nur sehr schlecht erkennen. Jezt erinnere ich mich wieder. Habe den M2 aber nur nebensächlich wahrgenommen, mir ging es hauptsächlich um die Thompson.
                Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                Kommentar


                • #9
                  Also irgend einen wichtigen Grund muß diese Visierung haben, sonst hätte man sie nicht mit diesem Aufwand hergestellt und angepasst. Sogar der Ladehebel wurde deswegen angefräst.

                  Bin gespannt, ob im MFF z.B. "GGG" etwas dazu sagen kann.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mann das mit dem Ladehebel han ich auch gar nicht gemerkt. Ich muss mir die Waffe morgen unbedingt mal genauer ansehen hatte bisher noch nicht die Gelegenheit bzw. Zeit dazu
                    Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                    Kommentar


                    • #11
                      Hab mich eben mal im Verschluss ein und Ausbau üben müssen, ist zu anfang gar nicht so einfach wenn man noch nicht weiss worauf man achten muss. Anbei nochmal Bilder im Zerlegten Zustand. Was ich auch erst heute bemerkt habe ist die Druckknopf-Sicherung.
                      Angehängte Dateien
                      Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                      Kommentar


                      • #12
                        Hab erst eben bemerkt, dass der Carbine nicht aus Inland Div. Fertigung stammt, sondern aus der Fertigung von Quality Hardware and Machine Corp. (QUALITY H.M.C.)
                        Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo miteinander.
                          Heute hatte ich endlich Zeit, den "Hufnagl" in Ruhe durchzublättern,
                          aber auch hier läßt sich nichts über das Zusatzvisier finden.

                          Eigentlich ist es an der gewählten Stelle auch nicht sehr hilfreich, da es die Visierlinie, die ja eh nicht die längste ist, stark verkürzt.
                          Präzisionsfördernd ist es so auf keinen Fall.

                          Auch ist es viel zu zierlich, um eventuelle eine schnelle Zielansprache zu ermöglichen, ertwa wie ein Drückjagdvisier bei den Grünröcken.

                          Wie verhält es sich denn auf dem Schießstand?

                          Das Ganze bleibt rätselhaft.

                          verwundert grüßt
                          der Gunner
                          Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                          Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                          I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                          Kommentar


                          • #14
                            Wenn das normale Dioptervisier montiert ist, lässt sich über die Kimme gar nicht mehr zielen, weil sich durch das Diopter fast vollständig verdeckt wird. Es bleibt also weiterhin rätselhaft was damit bezweckt wurde.
                            Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

                            Kommentar


                            • #15
                              rear sight

                              Guckst Du hier:
                              http://www.bavarianm1carbines.com/oddities.html

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X