SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Colt M16A1

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • noghri
    antwortet
    Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
    irgendwo stand hier mal was im Forum.
    ich meinte, es wäre das Wort "Asien" gefallen.
    Ein Kumpel meinte Philippinen aber hatte solche Exemplare bereits in der Hand, die waren AR - 15 gestempelt und recht abgegriffen, besitze jetzt selbst ein solches M16 A1, Zustand ist wirklich einwandfrei,Einsatz in Vietnam ist aber wohl auszuschliessen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • imi-uzi
    antwortet
    irgendwo stand hier mal was im Forum.
    ich meinte, es wäre das Wort "Asien" gefallen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • noghri
    antwortet
    Bei deutschen Händlern werden neuerdings M16 A1 Colt Herstellung als Deko angeboten allerdings ohne US Property Bestempelung, weiss eventuell jemand wo diese im Einsatz gewesen sein könnten?

    M.F.G. Andy

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Problem erledigt...................

    Einen Kommentar schreiben:


  • Teileonkel
    antwortet
    Oder damit eben zum Büchsenmacher

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Zitat von Methusalem Beitrag anzeigen
    Spezialwerkzeug erforderlich
    Metallsäge geht auch.............


    Ne, wie gesagt, passender Einspannblock für den Upper, und entsprechendes Werkzeug zur Demontage des Vorderschaftes.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lichtgestalt
    antwortet
    In meinem weiteren Umfeld hat vor Kurzem einer beim Rumspielen mit Munition ein Auge verloren.

    Wie saublöd muss man eigentlich sein um immer alles besser zu wissen?



    (Nicht auf hier Anwesende bezogen, sondern allgemein und auf diesen von mir geschilderten Fall!)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Methusalem
    antwortet
    Zitat von Dubiosus Beitrag anzeigen
    Weiß einer, wie man Verschlußgehäuse und Lauf dort trennen kann?
    Spezialwerkzeug erforderlich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dubiosus
    antwortet
    Weiß einer, wie man Verschlußgehäuse und Lauf dort trennen kann?
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Wenn sie dadurch gezündet geworden wäre....dann wäre richtig Schmerz da gewesen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dubiosus
    antwortet
    Zitat von HornerArms Beitrag anzeigen
    Upper und Lower trennen, Verschluss entfernen...... von vorne ÖL in den Lauf, bis es im Lager rauskommt........und dann von vorne mit dem Putzstock
    "klopfen"............


    Und dann, mal überlegen WARUM man nicht passende Munition in eine Waffe packt!
    Danke.

    Ja, war blöd. Ich hatte die Patrone nur testweise mal leicht in den Lauf geschoben. Dabei entglitt mir der Verschluß und hämmerte sie richtig rein...

    naja.....lernen durch Schmerz...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Upper und Lower trennen, Verschluss entfernen...... von vorne ÖL in den Lauf, bis es im Lager rauskommt........und dann von vorne mit dem Putzstock
    "klopfen"............


    Und dann, mal überlegen WARUM man nicht passende Munition in eine Waffe packt!

    Einen Kommentar schreiben:


  • swizzly
    antwortet
    Hat jemand ne Idee?
    Evtl. Verschluss hinten verriegeln und von vorne mit einem Putzstock drücken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dubiosus
    antwortet
    sorry falls OT

    So eine http://waffen-welt.de/showpost.php?p...postcount=1749

    hab ich nur so zum Test in das hier geschoben.... und kriegse nich mehr raus. Hat jemand ne Idee?
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Teileonkel
    antwortet
    Ja weiss ich, sieht man auch in der AR15-System Guide.
    Ich hätte den MFD trotzdem gerne an meiner Deko gehabt. Schade dass ich sie damals verkauft habe.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X