SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterschied Lee Pacesetter und "normale" Matritzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Götterbote
    antwortet
    Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Ich will keinen Glaubenskrieg anzetteln
    Das soll ja auch kein LEE Bashing werden. Ich persönlich würde auch Ladepressen von LEE verwenden, aber nur in Verbindung mit Matrizen anderer Hersteller.

    Bei der 7,5x55 Hülse muss, im Vergleich zu anderen Langwaffenkalibern, sehr viel Kraft bei der Rekalibrierung aufgebracht werden. Da sind die LEE Langwaffenmatrizen eher etwas empfindlich. Die Kurzwaffenmatrizen sind durchaus brauchbar. Die 6,5 Japanisch kann ich, was die Rekalibrierung angeht, leider nicht beurteilen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael
    antwortet
    Ich will keinen Glaubenskrieg anzetteln, zumal unser Götterbote sowieso der weitaus versiertere Wiederlader ist. Möchte nur in Punkto „nie wieder Lee Matritzen“ anmerken, dass ich 10mm Auto und .357Sig auf ebensolchen Matzitzensätzen völlig problemlos lade, allerdings kann ich über die Qualität von deren Langwaffenmatritzensätze nichts sagen. Ich betone dies in dem Zusammenhang, weil ich mir zuerst den.357Sig Matritzensatz von RCBS gekauft hatte und es mir mit diesem absolut nicht möglich war, Patronen zu laden, die mit meiner Glock 32 harmoniert hätten, ich hätte wohl vorher ein wenig bei den Amis recherchieren sollen, da ist das Problem damit wohl bekannt, wie man hier z.B. schön an den Produktbewertungen sehen kann:

    http://www.midwayusa.com/product/435...ProductFinding

    Gruß

    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Götterbote
    antwortet
    Rein optisch von der Verarbeitung her sehen die LEE Matrizen super aus! Besser wie z.B. RCBS und Hornady. Es sind aber Aluteile dabei, wie z.B. der Geschosssetzer. Die lassen die Matrizensätze aber auch irgendwie billig aussehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrSheepy
    antwortet
    DAS wird vermutlich ein Grund für den günstigen Preis sein...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Götterbote
    antwortet
    Ich habe mal einen LEE Pacesetter Matrizensatz in 7,5x55 geholt. Nach 20 bis 30 Rekalibrierungen saß die gut gefettete Hülse fest. Die Rekalibriermatrize war nach dem Entfernen der Hülse Schrott. Nie wieder LEE Matrizen!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sandmann
    antwortet
    Tuts Prvi?
    http://www.arms24.com/Wiederladen/H-...se::46314.html

    Die haben eigentlich sehr viele Exoten, finde ich echt super! Hoffe sie nehmen noch mal 8x68 ins Sortiment...

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrSheepy
    hat ein Thema erstellt Unterschied Lee Pacesetter und "normale" Matritzen.

    Unterschied Lee Pacesetter und "normale" Matritzen

    Mal ne kurze Frage...

    Was ist denn der Unterschied zwischen den LEE Pacesetter Matritzen und den gleichen z.B. von RCBS... Der Preisunterschied ist ja teilweise gewaltig!

    Konkret gehts um den Satz in 6.5 Jap... LEE ~ 50 Euro / RCBS ~ 190 Euro!!

    Im September werde ich den Wiederladelehrgang machen, aber man kann ja vorher schonmal Material sammeln

    Carsten

    P.S.: Falls jemand eine (günstige) Bezugsquelle für Hülsen in 6.5 Jap kennt... Dieses Übersefutter is ja mal nicht leicht zu bekommen
Lädt...
X