SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kemira Ladedaten für Slugs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kemira Ladedaten für Slugs

    Hallo

    Wo gibt es Ladedaten für Kemira N320 und N340 mit Slugs
    von Lee und Lyman ?

    #2
    http://waffen-welt.de/showthread.php...hlight=benelli

    Kommentar


      #3

      Hallo mbsoldier

      Die Daten habe ich gelesen . Aber wo kann man da Ladedaten für diese
      Pulver , Hülsen und Komponenten bekommen , das man sich Patronen zusammenstellen kann für Sport und Jagd ? Ich habe bei Kemira zb. nichts gefunden . Im Lyman Buch nichts und in dem von BPI war auch nichts nur ein Paar mit Ami Pulver

      Gruß

      Kommentar


        #4
        Hallo caliber,

        genau hier liegt das Problem - für VihtaVuori Pulver gibt es keine Ladedaten für Schrot- oder Slugladungen. Als ich angefangen hab konnte ich auf einige geprüfte Ladungen aus dem Waffen Online Forum zurückgreifen. Ansonsten gibt es für Lovex oder viele amerikanische Pulver (z.B. Hodgdon) Ladedaten für Schrot, die man umrechnen kann. Das Wiederladen von Slugs ist leider etwas schwerer und kritischer als bei "normalen" Patronen. Erstens fehlt die Masse an Ladedaten, zweitens sind die typischen Anzeigen für Überdruck nicht vorhanden und drittens kann bereits der Wechsel des Wads ordentliche Druckveränderungen mit sich bringen (gibt es bei Waffen Online soweit ich mich recht erinnere mal zwei von der DEVA geprüfte Ladungen wo nur der Wad verändert wurde).

        Wesentlich mehr kann ich leider zu deinem Problem auch nicht beitragen.

        Einzigst kann ich mal die Links zu den geprüften Ladungen bei WO raussuchen.

        Grüße
        mbsoldier

        Kommentar


          #5
          Hallo mbsoldier

          Das währe Super .
          Aber wie hast du das umgerechnet , Vorlage oder Pulver ? Und wie hast du diese Ladedaten rausbekommen , du Lädst ja Kemira in allen wariationen und verschidenen Hülsen ???? Wenn ich das richtig gelesen habe .
          Und kann man zb, eine 1 OZ Schrotvorlage gegen einen 1 OZ Slug tauschen ?


          Gruß caliber

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            bei Waffen online gibt es inzwischen so viele Beiträge zu dem Thema, dass ich nicht mehr ganz durchblicke wo ich die Ladedaten her hatte.

            Ob sich eine 32gramm Schrotvorlage genauso verhält wie ein 32gramm Slug...hier diskutiert die Fachwelt in alle Richtungen. Ich werde dir hierzu auch keine Empfehlung geben - Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

            http://forum.waffen-online.de/topic/...lugs%20%20n320

            Grüße
            mbsoldier

            Kommentar


              #7
              Das Wiederladen von Schrot/Slugs ist ein Kapitel für sich. Ich habe wegen dem Westernschießen damit angefangen. Nachdem ich alles darüber gelesen habe, was ich nur irgendwie in die Finger bekam (so gut wie alles in Englisch) und mir das Lyman Shotshell Reloading Handbook gekauft habe, habe ich ein paar verschiedene Ladungen gemacht und zum Beschußamt nach München gebracht. So hatte ich eine Ausgangsbasis. Als Treibladung habe ich Hodgdon Clays verwendet, leider ist das seit einiger Zeit nicht zu kriegen. Jetzt werde ich auf Lovex umsteigen, da sollte der Nachschub gesichert sein.
              Vom finanziellen her rechnet es sich nicht, Schrotpatronen wiederzuladen, bei (selbstgegossenen) Slugs schaut es dagegen sehr gut aus. Der Grund, warum ich trotzdem Schrotpatronen wiederlade, liegt im Westernschießen. Meine Frau und ich schießen beide Doppelflinten, da Ejektoren nicht zulässig sind, braucht man Munition, wo die abgeschossenen Hülsen zuverlässig "fliegen". Bei Fabrikmunition, die ja in der Regel einen Faltverschluß hat, ist das meist nicht der Fall. Die wiedergeladenen Schrotpatronen werden mit einem Rollcrimp verschlossen, da klappt das.
              Also mein Rat an Dich, caliber, befasse Dich intensiv mit dem Thema und lasse Deine Wunschlaborierung messen, dann bist Du auf der sicheren Seite.
              Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach.

              Kommentar

              Lädt...
              X