SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Vergleich 7,5x55 Swiss mit der .308 WIN

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Vergleich 7,5x55 Swiss mit der .308 WIN

    Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
    Ja, so einer
    Hätte noch eine Frage bezüglich Cal. 308.
    Habe in einer Zeitschrift bezüglich K31 mit dem Kaliber 7.5 x 55 gelesen, dass wen man es genau nimt, es sich um ein
    7.64 x 55 handelt, da bei den deutschen und auch schweizer Kalibern immer ab oder aufgerundet wird, was wir eigentlich schon in unserem Jagdlergang
    mit dem Lernstoff mitbekommen haben.

    Jetzt habe ich über die GP11 für den K31 gelesen, dass die .308 mit der GP11 indetisch ist und diese für den K31 problemlos verwendet werden kann!
    Wenn ich aber das Kal. 308 auf dezimal umrechne, 1 Zoll= 25,4 mm ergibt 25.4 x .308 = 7.8232 mm, gegenüber 7.64 mm!!
    Das sind rund 0.2 mm differenz, welche der Lauf mehr verdauen müsste, ist dass realistisch oder habe ich mich vertan?

    #2
    Nimm doch mal beide Patronen und vermesse sie mit einer Schieblehre. Aber nimm eine digitale, sonst wirst Du blind bei der Messerei..............
    MfG aus der schönen Pfalz

    Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
    Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

    "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

    Kommentar


      #3
      Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
      Nimm doch mal beide Patronen und vermesse sie mit einer Schieblehre. Aber nimm eine digitale, sonst wirst Du blind bei der Messerei..............
      Habe auch schon daran gedacht, muss mir die .308 noch besorgen, da ich nur die 7.5 x 55 an Lager habe!
      Doch wenn dem so wäre, hätte ich bezüglich der Muniauswahl eine viel grössere Auslese :-)!

      Kommentar


        #4
        Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
        Nimm doch mal beide Patronen und vermesse sie mit einer Schieblehre. Aber nimm eine digitale, sonst wirst Du blind bei der Messerei..............
        Stehe nicht so auf das digitale Zeug, doch wenn es um so kleine differenzen geht.... naja!

        Kommentar


          #5
          Hab eben 5 Patronen meiner .308win gemessen. Alle 5 Geschosse haben genau 7,8mm Durchmesser und die Patronenlänge beträgt 51+0,02/-0mm
          MfG aus der schönen Pfalz

          Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
          Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

          "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

          Kommentar


            #6
            Ich hab noch meine Uhrenschieblehre von meiner Abschlußprüfung von 1986. Die hat zwar eine Skala von 0,05mm-Schritten, aber die Abstände dazwischen sind so groß, daß ich damit auf 0,01mm ablesen kann. Sollte das mal ned mehr gehn, kommt eine digitale ins Haus.
            MfG aus der schönen Pfalz

            Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
            Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

            "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

            Kommentar


              #7
              Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
              Und das Teil läßt sich nicht einfach so ausbauen, wahrscheinlich müßte man es ausbohren- und fräsen, mit nem Dremel oder so.
              Oder ausschäften und sehen, wie es befestigt ist. Ich könnte mir auch vorstellen, daß die damals ein paar Schweißpunkte von unter her gesetzt haben.
              .
              Bei meinem Schweden war dieses Blech mit ein paar Schweißpunkten eingebaut.
              Den Brandspuren nach, war das Blech von unten durch den Magazindeckel im eingeschäfteten Zustand mit einem E-Schweisgerät festgepunktet worden. Der Schaft zeigte entsprechende Verkohlungen im Bereich der Schweispunkte.

              Das Ändern der Feuerart (Einzellader auf Repetierer) ist erlaubnispflichtig. Also Vorsicht. (Wenn er natürlich fälschlicherweise eh als Repetierer eingetragen ist, hast Du Glück).


              Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

              Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
              Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
              Charakter ist daran der Griff.
              Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
              -Und tötet gar, den der es führt.-

              Kommentar


                #8
                Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
                Jetzt habe ich über die GP11 für den K31 gelesen, dass die .308 mit der GP11 indetisch ist und diese für den K31 problemlos verwendet
                308WIN.pdf 7-5-x-55-suisse-de.pdf

                Ich habe mal die TDCC-Blätter beider Kaliber hochgeladen. Die haben Gesetzeskraft.

                Es ist aber so, daß das Geschoss im Durchmesser von 0.308 Zoll in der 7,5x55 geladen wird von so gut wie allen Wiederladern, soweit ich das aus Berichten habe entnehmen können.
                Auch der Reloading Guide von Vihtavouri empfiehlt das Lapua Scenar in .308. Ich habe allerdings nur ED14 nachgeschaut.

                Wie Patronen selbst sind nicht kompatibel. Schon alleine der Vergleich von L3 sagt das aus: Die Schweizer: 55,60mm, die .308: 51,18mm

                L1: 44,58mm vs. 39,62mm

                Stopf sie nicht rein....
                Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                Charakter ist daran der Griff.
                Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                -Und tötet gar, den der es führt.-

                Kommentar


                  #9
                  Ach, eine schöne Randnotiz zum FR8: Die haben damals von Steyr hartverchromte Präzisionsläufe bekommen. Wenn man den ganzen Klimbim vorne am Lauf wegmacht und den zum Freischwinger umbaut, ist der ziemlich präzise. Ich habe mit meinem auf 300m 89 Ringe geschossen mit einem Fero Z24 4-Fach-Glas. https://www.militariaandmore.de/Org-...icht-gebraucht

                  Ich habe damals aber noch 300,- für das Fero bezahlt. Heute sind die Preise idiotisch.
                  Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                  Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                  Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                  Charakter ist daran der Griff.
                  Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                  -Und tötet gar, den der es führt.-

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Kjell Beitrag anzeigen
                    [ATTACH]n327782[/ATTACH] [ATTACH]n327783[/ATTACH]

                    Ich habe mal die TDCC-Blätter beider Kaliber hochgeladen. Die haben Gesetzeskraft.

                    Es ist aber so, daß das Geschoss im Durchmesser von 0.308 Zoll in der 7,5x55 geladen wird von so gut wie allen Wiederladern, soweit ich das aus Berichten habe entnehmen können.
                    Auch der Reloading Guide von Vihtavouri empfiehlt das Lapua Scenar in .308. Ich habe allerdings nur ED14 nachgeschaut.

                    Wie Patronen selbst sind nicht kompatibel. Schon alleine der Vergleich von L3 sagt das aus: Die Schweizer: 55,60mm, die .308: 51,18mm

                    L1: 44,58mm vs. 39,62mm

                    Stopf sie nicht rein....
                    Demzufolge könnte man für das Wiederladen für den K31 die Projektile der .308 benutzen, doch die Hülse dieser wäre absolut nicht kompatibel!
                    Danke für deine Infos, wie immer topp!!
                    Nei nein, hätte die Patronen vorgängig ganz genau vermessen und verglichen, bevor ich diese in meinen K31 gestopft hätte!!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
                      Demzufolge könnte man für das Wiederladen für den K31 die Projektile der .308 benutzen, doch die Hülse dieser wäre absolut nicht kompatibel!
                      Sie werden zumindest als kompatibel erachtet von der breiten Mehrheit.
                      Das CIP-Datenblatt weist den Geschoßdurchmesser unter "G1" aus: 7,5x55: 7,78mm .308: 7,85mm
                      Der Unterschied con 7/100 drückt sich wohl weg. Man könnte die Geschosse aber auch umkalibrieren um der Norm Deines Vaterlandes zu entsprechen.
                      Ich muß aber dazusagen, daß ich sowas noch nie selbst gemacht habe. Dennoch halte ich das für überlegenswert im Hinblick auf die Langlebigkeit eines wertvollen Sportgerätes.

                      Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
                      Danke für deine Infos, wie immer topp!!
                      Danke :-)
                      Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                      Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                      Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                      Charakter ist daran der Griff.
                      Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                      -Und tötet gar, den der es führt.-

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Kjell Beitrag anzeigen

                        Sie werden zumindest als kompatibel erachtet von der breiten Mehrheit.
                        Das CIP-Datenblatt weist den Geschoßdurchmesser unter "G1" aus: 7,5x55: 7,78mm .308: 7,85mm
                        Der Unterschied con 7/100 drückt sich wohl weg. Man könnte die Geschosse aber auch umkalibrieren um der Norm Deines Vaterlandes zu entsprechen.
                        Ich muß aber dazusagen, daß ich sowas noch nie selbst gemacht habe. Dennoch halte ich das für überlegenswert im Hinblick auf die Langlebigkeit eines wertvollen Sportgerätes.

                        Danke :-)
                        Ich denke, dass ich bei den alten Patronen bleibe!

                        Zum Beispiel diese hier:
                        Sellier & Bellot
                        VM (Vollmantelgeschoss)
                        Cal. 7.5x55
                        Mündungsgeschwindigkeit V0 780 m/sek
                        Mündungsenergie 3883 Joul
                        Projektil 11.3 gr
                        Energie 100m 3302 Joul
                        Energie 200 2753 Joul
                        GEE 159 m

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Othmar Beitrag anzeigen

                          Ich denke, dass ich bei den alten Patronen bleibe!

                          Zum Beispiel diese hier:
                          Sellier & Bellot
                          VM (Vollmantelgeschoss)
                          Cal. 7.5x55
                          Mündungsgeschwindigkeit V0 780 m/sek
                          Mündungsenergie 3883 Joul
                          Projektil 11.3 gr
                          Energie 100m 3302 Joul
                          Energie 200 2753 Joul
                          GEE 159 m
                          Am ende zählt die Energie nicht alleine. Vielmahr geht es bei Weitschüssen um:
                          BC; Also: Wie lange bleibt die Energie im Geschoß. Somit: Wie lange bleibt es im Überschallbereich.
                          Im Übergang Über- nach Unterschallgeschwindigkeit wird es beunruhigt.
                          Geschosse mit mehr Masse und weniger Anfangsgeschwindigkeit sind hier im Vorteil gegenüber leichteren, schnelleren Geschossen bei der gleichen Energie. Vorausgesetzt, sie sind sich aerodynamisch ähnlich. Wir vergleichen hier also kein Rundkopf mit einem HPBT.

                          Jagdlich ist das anders: Da ist Geschwindigkeit umwerfend. Wörtlich zu nehmen.
                          Meine Patronen für die Jagd entwickele ich demnach deutlich leichter. Beispiel: .308 schieße ich bis 700m ein 167gn HPBT mit V0=810m/s.
                          Die Jagdpatrone hat ein 130gn TTSX mit fast 900m/s.
                          Das Dumme mit den S&B - Geschossen ist, daß men keine Daten zum BC bekommt. Die müsste man also vermessen. Dazu komme ich aber vorerst nicht.

                          Mal an die Moderation: Hier entwickelt sich gerade ein Seitenarm zu dem eigentlichen Thema FR8. Können wir das .308er Thema irgendwie hier herausoperieren und in einen eigenen Thread verpflanzen?
                          Der Themenstarter wird es danken, glaube ich.

                          LG
                          Kjell
                          Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                          Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                          Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                          Charakter ist daran der Griff.
                          Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                          -Und tötet gar, den der es führt.-

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Kjell Beitrag anzeigen
                            [...]

                            Mal an die Moderation: Hier entwickelt sich gerade ein Seitenarm zu dem eigentlichen Thema FR8. Können wir das .308er Thema irgendwie hier herausoperieren und in einen eigenen Thread verpflanzen?
                            Der Themenstarter wird es danken, glaube ich.

                            LG
                            Kjell
                            Nun, wen es Dir hier besser gefällt: bitteschön, hab ich gerne gemacht !
                            Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                            Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                            I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Gunner Beitrag anzeigen

                              Nun, wen es Dir hier besser gefällt: bitteschön, hab ich gerne gemacht !
                              Bist'n Schatz... Ich denke, vor allem dem Themenstarter gefällt das besser.
                              Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

                              Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
                              Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
                              Charakter ist daran der Griff.
                              Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
                              -Und tötet gar, den der es führt.-

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X