SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Probleme mit GGG .308

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme mit GGG .308

    Hallo.
    Ich habe Probleme, wenn ich GGG .308 Mun. aus einem G3 - Clon System mit neuem Lothar Walther Lauf verschieße. Das Patronenlager des Walther Laufes hat die üblichen Entlasungsrillen.
    Wenn ich mit dem Lauf S&B, oder DAG Mun verschieße ist Alles Ok, Bei GGG Mun. repetiert das G3 - Clon System nicht.
    Ich habe ein zweites G3 - Clon System von FMP, dort läuft die GGG Mun. einwandfrei.
    Kennt ein User das Problem?
    Sind evtl die Hülsen der GGG Mun. zu hart, oder zu weich ? Es kann natürlich auch an der dem Patronenlager des Laufes liegen. Aber wo ist der Fehler ?

    #2
    Guten Morgen Pikolomini,

    ich als totaler Wiederlader kenne die Munition von GGG noch nicht. Ist der Hersteller neu? Kannst du mir bitte mal einen Link dazu geben?

    Gruß
    Jens
    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
    Peter Ustinov

    Kommentar


      #3
      Was heißt denn "repetiert nicht"?
      Zieht nicht aus, wirft nicht aus, führt nicht zu....

      Götterbote guckst Du : KLICK

      neugierige Grüße
      vom Gunner
      Zuletzt geändert von Gunner; 02.08.2021, 11:29.
      Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

      Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

      I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        völlig egal was die Ursache ist: Diese GGG-Patronen funktionieren offenbar nicht zuverlässig mit Deiner Waffe. Warum lange darüber Gedanken machen? Kaufe einfach andere, es gibt genügend Hersteller davon.

        Gruß,

        Bernhard

        Kommentar


          #5
          Die Hülse wird nicht aus dem Patronenlager gezogen, daher bewegt sich der Verschluß nicht.
          Natürlich kann ich andere Mun. kaufen, mich interessiert aber, warum die sonst gute GGG Mun. an meinem G3 - Clon mit neuem LW Lauf nicht repetiert, an meinen anderen HA - darunter ein anderer G3 - Clon : FMP SLG95, aber sehr wohl einwandfrei funktioniert.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            habe gerade nachgesehen, da ich die GGG-Munition bisher gar nicht kannte: Sie wird in Litauen hergestellt und ist CIP-konform.

            Da es sich vermutlich bei Deinem Klon um ein SAR 41 handelt bietet es sich doch an, mal mit SchwabenArms zu telefonieren und das Problem zu schildern. Meiner Meinung nach ist entweder der Ausziehwiderstand zu hoch, die Verschlußfeder defekt oder das Treibladungspulver zu schwach.

            Aber ganz ehrlich würde ich da gar nicht lange "rumtun" - warum auch? Ich kaufe auch kein "Wolf"-Munition mehr, egal für welches Kaliber. Gibt genügend andere Hersteller.

            Gruß,

            Bernhard
            Zuletzt geändert von Der Sheriff; 02.08.2021, 19:08.

            Kommentar


              #7
              Das erwähnte System ist kein SAR 41 Teil. Ich habe das Grundgehäuse geliefert und in dieses wurde in München ein neuer LW Lauf eingebaut.

              Bilder im Anhang. Das untere System mit dem Versteifungsstreifen an der Seite, ist das, von dem ich schreibe.

              DSC09682.JPG

              Aber ich glaube, ich kenne die Ursache: In den LW Lauf wurden die Entlastungsrillen einerodiert. Dadurch kann an den Rändern feiner Grat entstehen. Bei der GGG Mun. scheint das
              Hülsenmaterial härter als normal zu sein und damit erhöht sich die Reibung.
              Ich hoffe, daß bei Gebrauch dieser erwähnte Grat verschwindet und sich das Problem erledigt.

              Kommentar


                #8
                Beim Erodieren entsteht kein Grat...

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Pikolomini,

                  dann schildere die Sache doch mal dem dortigen Hersteller, wäre ohnehin mein erster Gedanke. Meinungen in irgendwelchen Foren tragen kaum zur Problemlösung bei. Wie es ist so ist es nunmal.

                  Oder Du verwendest diese besagte Munition ganz einfach nicht mehr. Bei dem Preis dieser Waffe kommt es nun wirklich nicht mehr auf ein paar Cent an, oder?

                  Gruß,

                  Bernhard

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Gunner Beitrag anzeigen

                    Götterbote guckst Du : KLICK
                    Danke Volker!
                    "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                    Peter Ustinov

                    Kommentar


                      #11
                      Das ist übrigens die Homepage von GGG, auf der auch Datenblätter zu finden sind:
                      https://www.ggg-ammo.lt/en/production

                      Die "NATO Ball", die bei uns allerdings etwas anders beschriftet ist, läuft recht gut und präzise in Halbautomaten. Ich nutze sie zum dynamischen Schießen und als Trainingsmunition, bisher problemlos. Zum Präzisionsschießen in entsprechenden Repetierern ist sie allerdings nicht gut genug (wie alle Munition dieser Preisklasse).
                      Allerdings bietet GGG wie auf der Homepage ersichtlich auch Matchmunition an, mit HPBT-Geschossen von Sierra.
                      Gerade die .308 Win 168gr liefert bei mir sehr gute Ergebnisse.

                      Ich habe mit meinem Repetierer auch mal gebrochene Auszieher in Kombination mit GGG .308 Win FMJ gehabt. Es wurde damals aber ein Materialfehler bei den Ausziehern vermutet, der sie zu empfindlich machte für möglicherweise etwas härtere Hülsen. Es ist auch seither nicht mehr aufgetreten.

                      Kommentar


                        #12
                        Wenn sich das Problem gelöst hat, ist es doch gut und es nicht wieder vorkam.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X