SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was war das unbrauchbarste, ungeeignetste, blödeste Messer das Ihr je gekauft habt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von hanss1 Beitrag anzeigen
    Ich glaube so ein Messer gibt es gar nicht :d
    Ich habe schon paar Messer gehabt und irgendwie habe ich auch immer Glück gehabt mit denen.
    Als letztes habe ich mir hier ein Säbel gekauft. Den werde ich zwar meinem Papa schenken aber der Säbel ist ein echt gutes Teil ..damit wird der auf jeden Fall zufrieden sein.

    Ach, doch ein Messer habe ich gehabt welches echt blöd war - dass war glaube ich ein Einhandmesser :d
    Das ist aber schon ein stolzer Preis . Und dann noch als Geschenk an Papa .
    Alle Achtung .

    Kommentar


      #32
      Ich hab mal mein Sparschwein kaputtgemacht um einem Schulkameraden sein Schweizer Taschenmesser abzukaufen. Meine Eltern waren der Meinung ich solle noch keins haben. Natürlich haben sie's mitgekriegt und das Messer wurde mir wieder abgenommen. Unbrauchbar war's also, weil ich gar nicht dazu kam es zu benutzen.

      Ansonsten hab ich recht gute Erfahrung mit Messern gemacht, achte darauf Qualität zu kaufen.

      Kommentar


        #33
        Ich war mal ganz versessen auf ein Puma Whitehunter, meine Mutter schenkte mir in den Siebzigern eins. Und das rostete mir in Florida unter dem Achtersteven weg. Hab mir dann in den Neunzigern den Explorer Alpine Hunter gekauft, ist ein White Hunter Clone in Integralbauweise. Wunderschönes Messer, aber was genau macht man damit? Für die Jagd zu groß, als Kampfmesser zu klein aber Lex Barker hat es als Old Shatterhand in den Winnetou Filmen geführt. Inzwischen ist mir als Jäger ein kleines und extrem scharfes Messer und eine Aufbrechzange lieber und Outoors dazu ein Beil oder eine Säge. Hab das Explorer immer noch, wunderschön aber als Werkzeug kaum zu gebrauchen.

        Kommentar


          #34
          Das Whitehunter wurde auch mal als "Automesser" vertrieben und gehörte auch zur Überlebensausrüstung der Luftwaffe Piloten.

          Kommentar


            #35
            Zitat von hanss1 Beitrag anzeigen
            Ich glaube so ein Messer gibt es gar nicht :d
            Ich habe schon paar Messer gehabt und irgendwie habe ich auch immer Glück gehabt mit denen.
            Als letztes habe ich mir hier ein Säbel gekauft. Den werde ich zwar meinem Papa schenken aber der Säbel ist ein echt gutes Teil ..damit wird der auf jeden Fall zufrieden sein.

            Ach, doch ein Messer habe ich gehabt welches echt blöd war - dass war glaube ich ein Einhandmesser :d
            Was die da bei Schwerter Shop verkaufen ist reiner Dekoscheiß hat aber keinerlei historischen oder sammlerischen Wert.
            Chacun a son gout.

            Kommentar


              #36
              Zitat von platoon Beitrag anzeigen
              Das war mein Traummesser als Stift. Verchromte Baustahlklinge und Plastehirschhornimmitatgriff Made in DDR. Zu nichts zu gebrauchen, nie auch nur etwas scharf zu bekommen und noch so stolz auf das Teil sein. Es gab aber auch nie Ärger wenn das "Messer" getragen wurde, heute alles Geschichte.

              Gruß Carsten
              Das waren die Modelle die damals als Fahrtenmesser verkauft wurden. Heute dürfte öffentliches Tragen in D wegen der Klingenlänge verboten sein. Wie bald alles verboten wird, was irgendwie nach Waffe ausschaut, Ihr wisst von welcher Partei das kommt.
              Chacun a son gout.

              Kommentar

              Lädt...
              X