SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Was war das unbrauchbarste, ungeeignetste, blödeste Messer das Ihr je gekauft habt?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was war das unbrauchbarste, ungeeignetste, blödeste Messer das Ihr je gekauft habt?

    Hallo Leutz,
    ich hab heute morgen wieder einmal mein Mora Robust mitgenommen, just because...

    Leider ist es immer noch total untauglich, dachte nachdem ich es absichtlich ca. ein halbes Jahr in der Schublade hab liegen lassen, es hätte sich was gebessert, aber nee, es bleibt Müll.

    Warum hab ich das Ding gekauft?
    Nun, ich hatte auf u-tube ein Video gesehen, wo sie das Messer gnadenlos missbraucht haben.
    Batoning, spalten mit Schlegel, Backsteine zerteilt und Draht durchtrennt (auch beides mit Schlegel), in einen Baumstamm gedroschen obwohl kein Vollerl und dann draufgestiegen, was weiß ich noch alles.

    Da dachte ich "Wow, so ein Gerät muss ich auch haben."
    Ich muss dazu sagen, ich hab schon länger noch zwei andere Mora.
    Ein Fischmesser, welches auch super zum Ausnehmen geeignet ist und das Bushcraft, welches ich mal zum Burzeltach bekommen hab und ein sehr gutes Allroundmesser ist.

    Jedenfalls, als das Robust dann da war ist die Euphorie schnell verflogen.
    Ich meine, wer spaltet schon mit einem Messer Steine oder zerhackt damit Draht?

    Also hab ich es mal näher betrachtet und bei verschiedenen Dingen getestet.
    Fazit:
    Das Ding ist für nix wirklich zu gebrauchen.
    Die Klinge ist zwar scharf und auch schnitthaltig, ein Mora halt, aber sie ist viel zu dick.
    Feine Arbeiten, für die man ein solch kleines Messer eigentlich hernimmt, sind damit eine Qual.

    Das Mora Robust ist also das "dümmste Messer" welches ich jemals gekauft hab.

    Wer kann Ähnliches berichten?
    "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
    (Prof. Max Otte)

    #2
    Tja, Werbung eben!
    Gruß Egbert
    http://www.messer.monsto.de/

    Kommentar


      #3
      Nee, war gar keine Werbung.

      Waren einfach zwei Vollidioten auf Youtube, die das Messer mit aller Gewalt kaputtkriegen wollten (weil ja Robust als Ansage und so), dies aber einfach nicht geschafft haben.

      Hmmmmm, ich überlege grade.....

      Wenn ich zwei Vollidioten auf den Leim gegangen bin, was sagt das dann über mich aus?!
      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
      (Prof. Max Otte)

      Kommentar


        #4
        Hat noch nie Jemand ein Messer gekauft, das sich dann als ungeeignet herausgestellt hat und möchte das mit uns teilen?
        "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
        (Prof. Max Otte)

        Kommentar


          #5
          Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
          Hat noch nie Jemand ein Messer gekauft, das sich dann als ungeeignet herausgestellt hat und möchte das mit uns teilen?
          Etwas OT? Ich habe immer ein Schweizer Messer (mit Säge) dabei. Ist ein sehr gutes Gerät. Klein, schnittstark, zuverlässig, sicher und mit der Säge kann man kleine Bäume fällen (Zeitaufwand jetzt mal außen vor). Alles bestens.
          Und was ist passiert? Natürlich habe ich das "Immer-dabei" auch zum Urlaub mit zum Flughafen genommen. Einfach vergessen weil Alltag. Ende vom Lied. Abgabe am Check-In (für Postsendung an eigene Adresse war leider keine Zeit mehr). Na toll.

          Tja, so ist das mit "Immer-dabei's". Nun die Frage. Ist so ein universelles Dauertragbar-Immer-dabei-Messer wirklich gut oder vergisst man es eben wenn es drauf ankommt es eben zuhause zu lassen.
          Ok, kann natürlich auch sein das ich MICH als ungeeignet für das Messer herausgestellt habe. Zugegeben.
          Nicht: "Wir schaffen das" sondern "Die schafft uns"

          Kommentar


            #6
            Habe vor Jahren ein Blackhawk Garra II gekauft. Weil... aus Gründen? Ich fands wohl einfach cool.

            Ist ein Karambitmesser, der Einsatzzweck ist somit mehr oder weniger vorgegeben. Für alles andere, wo ein Messer nützlich sein kann, kann man das Ding wegen der gebogenen Klinge nicht brauchen. Anfangs hab ichs immer dabei gehabt, dann nicht mehr. Jetzt keine Ahnung wo das liegt. Rausgeworfenes Geld.

            Als EDC jetzt habe ich das aktuelle Schweizer Soldatenmesser 08, noch das Original von der RS dazumals. Bis auf die Tatsache, dass sich der Gummischutz immer mehr verabschiedet brauch ich das Ding fast täglich, zum Schneiden, Flaschen öffnen, Visier verstellen (vom 90er) und und und. Klinge nach über sieben Jahren immernoch sauscharf, obwohl ich damit regelmässig Karton schneide.

            Im Auto liegt ein 10 Euro Klappmesser mit Gurtschneider und Schlagdorn. Rein nur für den Fall, dass Gurte geschnitten und Fenster eingeschlagen werden müssen. Die normale Klinge hat so viel Wert wie ich dafür gezahlt habe.
            Mein Blog über schweizer Waffenbelange und Literatur: http://www.schussfreude.ch

            Kommentar


              #7
              @akrosios:
              Messer verlieren, egal wie, ist immer blöd.
              Habe mal vor Jahren mein EDC, ein Benchmade unfindbar im Wald verloren.
              Aus der Not habe dann ein Ontario RAT 1 als EDC genommen und wollte mich in aller Ruhe nach Ersatz umsehen.
              Seither trage ich es.
              Es wird regelmäßig benutzt, geschliffen (Stahl AUS8), gereinigt und das sieht man mittlerweile auch.
              Trotzdem tut es was es soll und grade die Abnutzungsspuren find ich immer besser.
              https://www.amazon.de/Ontario-Messer..._encoding=UTF8

              @MRCL:
              Nur ein wirklich gut gemeinter Tipp.
              Solltest Du mal nach D-land kommen dann sei vorsichtig, "mit einer Hand zu öffnen" ist hier im Verbotsland seeeehr pöhse.
              "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
              (Prof. Max Otte)

              Kommentar


                #8
                Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                @MRCL:
                Nur ein wirklich gut gemeinter Tipp.
                Solltest Du mal nach D-land kommen dann sei vorsichtig, "mit einer Hand zu öffnen" ist hier im Verbotsland seeeehr pöhse.
                Ich wohne mehr oder weniger grad an der Deutschen Grenze und fahre des Öfteren über den Zoll. Das Taschenmesser wurde noch nie beanstandet von den Deutschen Zöllnern. Interessiert begutachtet und in der Hand gewendet ja, aber habens mir immer wieder gegeben. Das (einhändig zu öffnende) Klappmesser im Auto lässt sie auch kalt. Ich geh mal davon aus dass an diesem Zoll noch der gesunde Menschenverstand zum Zuge kommt.
                Mein Blog über schweizer Waffenbelange und Literatur: http://www.schussfreude.ch

                Kommentar


                  #9
                  Ich wohne wie Du, nur auf der anderen Seite.
                  Meinen Kubotan lass ich dann immer zu Hause, wenn ich in die schöne Schweiz fahre.
                  "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                  (Prof. Max Otte)

                  Kommentar


                    #10
                    Dieser Beitrag im Forum hat mich heute auf eine Idee gebracht! Ich habe versucht, möglichst viele meiner Schneid und sonstige Werkzeuge aus ihrem tristen Dasein hervorzuholen.

                    Das hat sich, zu meiner Überraschung zu Arbeit ausgeartet.

                    Was mich seeeeehr gefreut hat, dass ich bei dieser Tätigkeit mein Fernglas wieder gefunden habe, dass ich schon seit einem halben Jahr gesucht habe

                    Habe all die Teile ausgelegt und mir überlegt, welches meine dümmste Anschaffung war und konnte mich nur schwer entscheiden!

                    Doch ich denke, dass es sich um das schwarze Mehrzweckmesser handelt, welches mit seinen vielen... zu vielen Möglichkeiten mir irgendwie befremdend vorkam! Hatte beinahe Mühe, all die Teile in diesem nicht gerade handlichen Teil zu finden!
                    Zuletzt geändert von Othmar; 23.04.2017, 19:41.

                    Kommentar


                      #12
                      Hallo Othmar,
                      freut mich, dass Du Dein Fernglas wiedergefunden hast.


                      Ja, da sammelt sich schon was an mit der Zeit.
                      Hast Du auch ein EDC?
                      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                      (Prof. Max Otte)

                      Kommentar


                        #13
                        Über schlechte Messer zu schreiben lohnt doch eigentlich nicht.
                        Zeigt doch lieber mal Eure besten Messer. Die schlechten sollten wir besser einfach vergessen.
                        Ich mache mir meine übrigens einfach selbst.
                        Viele Grüße
                        Egbert
                        http://www.messer.monsto.de/

                        Kommentar


                          #14
                          Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
                          Hallo Othmar,
                          freut mich, dass Du Dein Fernglas wiedergefunden hast.


                          Ja, da sammelt sich schon was an mit der Zeit.
                          Hast Du auch ein EDC?
                          Mit einem EDC Messer kann ich leider nicht dienen! In unserer Nähe befindet sich die Firma Viktorinox, in welcher auch ein guter Bekannter von mir arbeitet und deshalb sind 90 % meiner Taschenmesser von dieser Firma!
                          Übrigens exportieren diese ihre Produkte sehr erfolgreich in alle Herren Länder!

                          Kommentar


                            #15
                            Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
                            Über schlechte Messer zu schreiben lohnt doch eigentlich nicht.
                            Zeigt doch lieber mal Eure besten Messer. Die schlechten sollten wir besser einfach vergessen.
                            Ich mache mir meine übrigens einfach selbst.
                            Viele Grüße
                            Egbert
                            Wirklich schöne Teile... kompliment!!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X