SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

.45/70 Gov.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    .45/70 Gov.

    Hallo Freunde,
    ich beabsichtige mir ein UHR im kal. .45/70 gov. zu kaufen.
    Hat hier jemand damit Erfahrung?
    Gruß Egbert
    http://www.messer.monsto.de/

    #2
    Das ist schon sehr wenig Input.

    Was willst Du damit machen bzw. wofür willst Du ihn nutzen ?

    Hast Du sowas überhaupt schon mal geschossen ? Bist Du Wiederlader ?

    Kommentar


      #3
      als nicht-wiederlader ein sauteures vergnügen. wenn du wiederladen kannst der hit und relativ günstig. habe mir als echten lustkauf eine marlin 1895 gbl gekauft, optik und handling genial. die kurze marlin ist einfach top, die schussleistung auf 100 erstaunlich präzise, das schiessen selbst mit mittleren ladungen ziemlich spektakulär. habe nur die buckhorn-kimme getauscht, selbst der abzug geht entgegen vieler statements. geschosse gibt es von h&n oder gegossene - fliegen fast noch besser.

      Kommentar


        #4
        Ja ich weiß die Munition ist sauteuer. Es ist einfach unvernünftig. Aber was soll´s. Ich habe mich nun mal in das Ding verguckt. Kennt Ihr das nicht?
        Eigentlich will ich die Büchse eben nur besitzen und nur gelegentlich mal schießen.
        Hier ist der Link zu FRANKONIA. Ich hoffe dass das nicht als Schleichwerbung bemängelt wird. Ich bekomme jedenfalls nichts dafür.
        http://www.frankonia.de/1425786/3821...term&ts=search
        Aber mal sehen, vielleicht werde ich ja noch zum Wiederlader.
        Schönes Osterfest.
        Egbert
        http://www.messer.monsto.de/

        Kommentar


          #5
          .45-70 Govt.

          Hallo Egbert,

          ich habe zwei Brownings 1886 Carbine, beide in dem Hammerkaliber.
          Aber die kann man auch zähmen, wenn man Wiederlader ist.
          15 grains Alliant Unique hinter einem 300 grains Geschoss sind angenehm.
          Fabrikladungen machen ganz schön aua ...auf Dauer.
          WM Bullets liefert Moly beschichtete Bleigeschosse.
          Die Patrone wurde ursprünglich mit 70 grains Schwarzpulver geladen.
          Für die Kavallerie wurde die Ladung auf 55 Grains beschränkt, weil die
          sonst aus dem Sattel gehoben wurden. Mir hat mal in NRW ein Schützenkamerad eine mit 70 Grains Schwarzpulver und einem 400 Grains Geschoß geladene Patrone gegeben und meinte, probier die mal, da wusste ich, warum die damals reduziert wurde.
          Ich gieße die Geschosse selber, aber die müssen danach mit einer Kalibrier-
          und Fettpresse nachbearbeitet werden. Dann halten sich die Kosten in Grenzen.

          Kommentar


            #6
            Ein Browning M1886 carbine war meine erste Büchse, die ich mir mit 19 gekauft habe. Preis damals 2050DM...., das war 1996.
            Mittlerweile hab ich drei .45-70 Büchsen, noch ne Sharps und die Browning M1885 mit nem modernen ZF drauf. Ist eine meiner liebsten Büchsen, die auf 100m bei fünf Schuß nur ein großes Loch "produziert".
            Fabrikmun ist natürlich rel. teuer, wobei´s beispielsweise bei ACP-Waffen oft Angebote für die Remington Labo mit dem 405grs Geschoss gibt. Die Patrone ist rel. leicht geladen, steht auch "for use in all rifles" drauf und produziert sehr niedrigen Druck. Als ich noch kein Wiederlader war, "vor" meinem 21. Lebensjahr, hab ich die überwiegend verschossen. Die Rem-Hülsen sind nochdazu etwas ausdauernder beim Wiederladen, als beispielsweise die von Winchester.
            Ich würde aber wenn du nen klassischen UHR haben willst zu einem original Winchester/Browning raten, die Miroku-Fertigungen sind einfach top! Ich hab zwar so´nen Pedersoli noch nicht geschossen, aber bis jetzt noch nicht viel positives gehört. Vorallem Zuführprobleme soll das Ding haben.... Schau mal bei EGun immer, da sind öfters 1886er carbines drin, manchmal auch rifles.
            Wiederladetechnisch ist die Patrone kein Problem. Hatte nur mal Probleme mit "mittelschnellen" Pulvern wie N120 und IMR-4198, da muss die Ladedichte passen... Aber ich lad eigentlich in meinem UHR und der Sharps nur Ladungen mit N110 und Bleigeschossen. Entweder selber gegossene oder gekaufte von H&N. Da gibt´s dann schon 250 Geschosse für 45 Euro. So bin ich je nach Labo bei 40-50cent pro Murmel. Für die High wall lad ich 300grs HP Geschosse von Hornady und ne "gescheite" Jagdladung. Da ist man dann schon bei nem Euro pro Schuß. Ich hab da nun bestimmt schon insgesamt 6000 Murmeln wiedergeladen.
            .22lfb, .22Hornet, 6,5Creedmoor, 7x57, .30-30WCF, .30-40Krag, .38-55, 10,75x68, .45-70, 12/70, 9mm Para, .357Mag, .44Magnum, .45ACP .358Norma Magnum.

            Kommentar


              #7
              bei 45/70 ....

              ... gibt es nur memme oder wikinger. memmen sind out.

              Kommentar


                #8
                Naja, ich hab gerne auch mal den großen Bumms, hab ja auch ne 10,75x68. Macht auch noch viel Spaß damit, aber bei BDS-Wettkämpfen mit 30 oder mehr Schuß, hört der Spaß dann auch irgendwann auf. Auch schieße ich seit 20 Jahren im Laden meines Vaters Waffen ein, meißt "überlässt" er mir die dicken Pillen. Das hat sich nun schon bemerkbar gemacht, der Knorbel zwischen Schlüsselbein und Schulterblatt ist mittlerweile wegerodiert....
                Mit meiner 1886er und ner 30grs Ladung N110 hinter nem 300grs Geschoss, kann ich dafür schon unbegrenzt Schüsse abgeben, ohne das es irgendwann weh tut. In der schweren Sharps ist ds noch weniger ein Problem. Und die High Wall hat ne Gummikappe drauf, da merkst eh nix. Aber ich hab noch ne 1885er Traditional Hunter im Kaliber .38-55, die hat so ne gebogene Schaftkappe. Die schießt sich richtig super, ein richtiges Schuetzenrifle. Sowas könnte ich mir heute in einem größeren Kaliber gar nicht mehr vorstellen......
                .22lfb, .22Hornet, 6,5Creedmoor, 7x57, .30-30WCF, .30-40Krag, .38-55, 10,75x68, .45-70, 12/70, 9mm Para, .357Mag, .44Magnum, .45ACP .358Norma Magnum.

                Kommentar


                  #9
                  Also ich sehe schon es gibt da Leute die mich verstehen.
                  Das beruhigt mich. Danke für Euren netten Zuspruch.
                  Frankonia hat auch gerade die Wartezeit von 9 Wochen auf 4 Wochen verkürzt.
                  Lesen die hier mit??? Egal ich freue mich drauf.
                  Viele Grüße Egbert
                  http://www.messer.monsto.de/

                  Kommentar


                    #10
                    Ein UHR in .45-70 steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste. Leider konnte ich noch nie einen schießen.

                    Mir habens die kurzen Marlins angetan, allerdings liest man da oft nix gutes über die Verarbeitung, bzw. gabs wohl mal ne Zeit wo geschlampt wurde. Wie sieht es da aktuell aus? Konnte leider bei keinem Händler ein aktuelles Modell in Händen halten.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von chartae Beitrag anzeigen
                      Ein UHR in .45-70 steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste. Leider konnte ich noch nie einen schießen.

                      Mir habens die kurzen Marlins angetan, allerdings liest man da oft nix gutes über die Verarbeitung, bzw. gabs wohl mal ne Zeit wo geschlampt wurde. Wie sieht es da aktuell aus? Konnte leider bei keinem Händler ein aktuelles Modell in Händen halten.
                      Problem ist, dass die ja nicht mehr von Marlin gebaut werden, sondern im Remington Werk. Diese "Remlins" sind von der Verarbeitung her teilweise der Hammer, hab da schon ein paar gesehen.... Problem ist einfach, man muss die vorher sehen und testen. Schau, wenn Du eine haben willst, dass Du eine gebrauchte bekommst. Am besten was aus den 70ern. Gut, da gab´s noch keine mit kurzen Läufen, aber 22" ist ja auch OK....

                      Martin
                      .22lfb, .22Hornet, 6,5Creedmoor, 7x57, .30-30WCF, .30-40Krag, .38-55, 10,75x68, .45-70, 12/70, 9mm Para, .357Mag, .44Magnum, .45ACP .358Norma Magnum.

                      Kommentar


                        #12
                        45-70

                        also ich habe mir zum spaß eine aktuelle kurze marlin 1895 gbl gekauft. war anfangs skeptisch, weil viel im netz über üble qualität seit remingtonfertigung steht. kann ich nicht bestätigen, ist von der verarbeitung, der brünnierung und sogar den spaltmassen top. kann sein, dass die dinger zwischendrin mal mist waren, sowas hält sich im internet dann ewig so wie der stuss mit den "pressteilen" bei neueren s&w. meine jedenfalls würde ich ohne zögern sofort wieder kaufen. sieht genauso nett aus wie sie schiesst. außerdem darf man natürlich nie vergessen, dass das eine 1000 und nicht 10000€ puste ist. habe meine sogar für 945 bei frankonia bekommen. preis stand nicht im katalog aber im internen computer und die lügen nicht.

                        kriege leider kein video hochgeladen mit 350 gr und 46 gr S060 - aber standnachbar: oh mein gott, ... ist das eine alte 8.8?

                        Kommentar


                          #13
                          45/70

                          Moin,ich habe noch eine Marlin im Kal.444 Marlin abzugeben.Sie ist genau 34 Patronen geschossen worden und ca 10 - 15 Jahre alt.Mit Montage und
                          Schiene. Neuwertig.
                          Piet

                          Kommentar


                            #14
                            Also Frankonia hat wohl den Mund etwas zu voll genommen.
                            Die können erst mal nicht so schnell liefern.
                            Ich habe mir deshalb erst mal ein anderen Unterhebel gekauft.
                            Eine Winchester Modell 1895. Diese hier. War ein Glückstreffer.
                            Was haltet Ihr davon?
                            Gruß Egbert
                            Angehängte Dateien
                            http://www.messer.monsto.de/

                            Kommentar


                              #15
                              Schönes Teil

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X