SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tontaubenschiessen der Extraklasse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tontaubenschiessen der Extraklasse

    Hier könnt ihr Flintenschützen sehen, die es wirklich draufhaben:

    http://www.youtube.com/watch?v=ibBgB...eature=related

    #2
    480.000 Schuß im Jahr!!!!!

    Wirklich ein tolles Video.
    Ich kann mich dunkel an einen Beitrag im Visier erinnern, wo über die Geshichte solcher "Show-Schützen" berichtet wurde. Diese Schützen zogen über's Land und haben ihre Künte gegen Eintritt vorgeführt.

    Grüße
    mbsoldier

    Kommentar


      #3
      Ich habe das auch mal versucht,,weil es ja eigentlich einfach aussieht,,es sind auch sehr viele Tontauben kaputt gegangen,,,,:-)) aber nur weil sie unbeschossen auf dem Boden aufschlugen....Schon schön anzusehen wenn einer diesen >Sport beherrscht

      Gruss Frank
      Ich möchte im Schlaf sterben, wie mein Opa............ nicht schreiend wie sein Beifahrer

      Kommentar


        #4
        Hmmh...also diese Art von "Sport" ist doch mehr als nur fraglich.
        Sieht zwar alles supergut aus, aber was das mit Sport zu tun haben soll, erschließt sich mir beim besten Willen nicht.
        Dieser "Sport" taugt für alle, die von Beruf Sohn sind, und von der dicken Kohle des Vaters leben. Zu diesem "Sport" gehört sicherlich auch noch ein Porsche 911 Turbo, oder ein dicker Benz (zum Transport der Flinte und der Munition).

        Kommentar


          #5
          Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
          Hmmh...also diese Art von "Sport" ist doch mehr als nur fraglich.
          Sieht zwar alles supergut aus, aber was das mit Sport zu tun haben soll, erschließt sich mir beim besten Willen nicht.
          Dieser "Sport" taugt für alle, die von Beruf Sohn sind, und von der dicken Kohle des Vaters leben. Zu diesem "Sport" gehört sicherlich auch noch ein Porsche 911 Turbo, oder ein dicker Benz (zum Transport der Flinte und der Munition).
          wenn man soviel schiesst braucht man auch sponsoren oder ein Haufen Kohle. Für mich hat das mit Sport zu tun, probiers mal aus, dann merkst du das dass nicht so einfach ist wie es aussieht. Aber es macht Spass, vorallem wenn man den Dreh raushat und auch hin und wieder trifft. Und das ist ja schlussendlich das Wichtigste.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
            Hmmh...also diese Art von "Sport" ist doch mehr als nur fraglich.
            Sieht zwar alles supergut aus, aber was das mit Sport zu tun haben soll, erschließt sich mir beim besten Willen nicht.
            Dieser "Sport" taugt für alle, die von Beruf Sohn sind, und von der dicken Kohle des Vaters leben. Zu diesem "Sport" gehört sicherlich auch noch ein Porsche 911 Turbo, oder ein dicker Benz (zum Transport der Flinte und der Munition).

            Was nimmst Du denn für Drogen?? Warum Tontaubenschiessen oder wie es in Deutschland wohl korrekter heisst Wurfscheibenschiessen fraglich? Es ist genau so eine Sportart wie andere Schiessdisziplinen auch. Den Kostenfaktor muss man bei jedem Hobby selber abwägen wieviel es einem Wert ist. Ich behaupte aber dass IPSC Schützen wohl fast noch tiefer in die Tasche greifen als Trap oder Skeet Schützen.
            Es mag dich erschrecken, ab und an hole ich auch mal eine Flinte vor und lasse ein paar Tauben fliegen. Mein Geld verdiene ich aber seit jeher selber und einen Porsche 911 fahre ich auch nicht.

            Zu Deinem Post allgemein: Es irritiert mich ein wenig, solch einen von falschen Vorurteilen und Halbwissen gespickten Post von einem (ehemaligen) Waffensammler zu lesen. Jedenfalls wirst Du Dir mit solch einer Einstellung und solche Aussagen auf Bild Niveau hier bestimmt keine Freunde machen!
            Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben

            Kommentar


              #7
              Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
              Hmmh...also diese Art von "Sport" ist doch mehr als nur fraglich.
              Sieht zwar alles supergut aus, aber was das mit Sport zu tun haben soll, erschließt sich mir beim besten Willen nicht.
              Dieser "Sport" taugt für alle, die von Beruf Sohn sind, und von der dicken Kohle des Vaters leben. Zu diesem "Sport" gehört sicherlich auch noch ein Porsche 911 Turbo, oder ein dicker Benz (zum Transport der Flinte und der Munition).

              Hmn

              Ist das hier: .....und war vor vielen Jahren württ. Vizemeister in der Disziplin Wurftauben Trap...........von Dir aus Deinem Vorstellungsthread.?
              Lese ich, wenn ich will, Neid aus Deinem Beitrag ?, will ich aber nicht, da ich keinem sagen will, was er braucht.

              stefan
              Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
                Hmmh...also diese Art von "Sport" ist doch mehr als nur fraglich.
                [...]
                Dieser "Sport" taugt für alle, die von Beruf Sohn sind, und von der dicken Kohle des Vaters leben.
                Nun laßt mal etwas Luft ab.
                Ich beziehe Staufers Aussage lediglich auf die dargestellten Schießkünste des Benelli-Teams. Das Abschießen der Tontauben in der gezeigten Form steht zumindest in D nicht im Zusammenhang mit irgendeiner Sportordnung. OK. Eine herausragende schießtechnische Leistung bleibt es trotzdem.

                "Von Beruf Sohn" sind die Darsteller sicher nicht, wohl aber Angehörige eines Werksteams, die sicherlich weder Waffe, Munition noch Schießstand zu bezahlen brauchen. Dies ist aber ebenso normal wie die Tatsache, daß sich "Schumi & Co", zumindest zu Anfang ihrer Karrieren, weder einen Formel-Eins-Wagen, noch das technische Team oder die Rennstrecke leisten konnten.

                Ohne Sponsoring geht im Leistungssport der Spitzenklasse gar nichts. Ich rede hier bewußt von Vollprofis, die nichts anderes tun als ihren Sport auszuüben. Sicherlich gibt es auch diverse Deutsche Meister, die den Schießsport mit eigenen Mitteln neben ihrem Beruf ausüben...

                hobbysportlich grüßt
                der Gunner
                Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                Kommentar


                  #9
                  Oh je...jetzt habe ich aber etwas angestellt.
                  Mit der Aussage "von Beruf Sohn" wollte ich niemanden beleidigen noch sonst irgend etwas, sondern lediglich damit zum Ausdruck bringen, dass sich diese Art von Wurftaubenschießen nur sehr Privilegierte leisten können.
                  Wenn ich sehe, wieviel Patronen diese Schützen innerhalb weniger Minuten verballern, dann lässt dies für mich keinen anderen Schluß zu.
                  Glaubt mir Leute...gleichgültig ob Trap oder Skeet, Wurftaubenschießen ist ein toller und absolut interessanter Sport. Um hier (wie übrigens in jedem Sport) etwas zu erreichen, muss man viel Zeit, und in diesem Fall leider auch viel Geld investieren. Frau Gräfin von Soden und ihr Mann z.B. haben in ihrer aktiven Zeit ihr gesamtes Hab u. Gut buchstäblich verschossen. Ich habe in meiner aktiven Zeit alleine an Patronen sicherlich einen guten Kleinwagen in der Luft zerballert, den Preis für meine FN-Wurftaubenflinte erwähne ich mal gar nicht.
                  Wenn ich dann so einen "Sport" sehe, in dem innerhalb weniger Minuten Hunderte von Patronen verschossen werden, ohne damit weder eine Meisterschaft noch einen Preis zu gewinnen, dann grenzt das für mich schlichtweg an reine Verschwendung. Ein Otto-Normalbürger, wie ich es z.B. bin, kann sich so eine Art von Sport keinesfalls leisten. Da kommt er mit dem Verdienen seiner Kohle nicht nach.
                  Es ist mir nicht bekannt, mit welcher Bohrung diese Flinten ausgestattet sind. Um diese Trefferleistung zu erzielen, müssen die Flinten einen relativ weiten Choke aufweisen.
                  Nichts anderes wollte ich mit meinem Post sagen oder zum Ausdruck bringen. Ich bin weder gegen das Wurftaubenschießen, noch gegen den Schießsport im allgemeinen (wie könnte ich das auch als ehemaliger Aktiver).

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
                    Wenn ich dann so einen "Sport" sehe, in dem innerhalb weniger Minuten Hunderte von Patronen verschossen werden, ohne damit weder eine Meisterschaft noch einen Preis zu gewinnen, dann grenzt das für mich schlichtweg an reine Verschwendung.
                    das ist doch relativ,welches hobby LOHNT sich schon
                    gruß

                    moin

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
                      Oh je...jetzt habe ich aber etwas angestellt...........................................
                      Nöö, hast Du nicht.

                      Zitat von Staufer Beitrag anzeigen
                      ....................... Frau Gräfin von Soden und ihr Mann z.B. haben in ihrer aktiven Zeit ihr gesamtes Hab u. Gut buchstäblich verschossen. ..............
                      Immerhin gab es etwas zu erben, was der Dame nach dem Tod ihres Mannes abgefordert wurde.

                      Ist aber auch egal. Hierzuforum umgeben sich Leute, die nicht zwingend den monetären Hintergrund einer guten Filmdarstellung via YouTube hinterfragen.

                      Außerdem interessiert hier niemanden, was man braucht, sondern, was wen interessiert, was er macht, was er will, was er erträumt, wovon er Ahnung hat........und andere Nebensächlichkeiten.

                      Mein Beitrag ist ungegendert, "er" ist geschlechtslos.

                      stefan
                      Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

                      Kommentar


                        #12
                        @Staufer:

                        Diese Leute treten in den USA vor Publikum auf und verdienen damit ihren Lebensunterhalt.
                        Dazu muss man nicht von Beruf Sohn sein oder von Vatis Kohle leben. Da reichen anscheinend schon deren Schiesskünste um davon anständig leben zu können.
                        Die Waffen (und einen Teil der Munition?) kriegen sie von Benelli gesponsert für ihre PR. Sind halt Professionals, die davon leben können.

                        Grüsse

                        Sigi

                        Kommentar


                          #13
                          @Stabsapotheker
                          Danke für Deine Info. Da ich dieses Schiessen vorher noch niemals gesehen hatte, wusste ich natürlich nicht, dass es sich bei den Schützen um Profis handelt, die zum einen vom Werk gesponsert-, und zum anderen damit ihr Geld verdienen. Stimmt...dann brauchen sie den Papa nun wirklich nicht!
                          Sorry Leute. Vergesst all den Sch****, den ich da so von mir gegeben habe .
                          Apropos. Supergut schießen können die Kerle ja. Das muss man neidlos anerkennen.

                          Kommentar


                            #14
                            solche videos gibts zu hauf ! auch von anderen "firmenschützen"

                            http://www.youtube.com/watch?v=JYWU_dfAmN8

                            einfach mal den namen bei you eingeben und es wird noch interessanter !

                            gruss

                            Kommentar


                              #15
                              Gängige Daten für Flinten Kaliber 12 Munition
                              Hallo ich Programmiere momentan ein Spiel mir sehr realistischem Schussverhalten von Flinten. Genauer gesagt ist es ein Virtual Reality Simulator zum Tontauben schiessen.

                              jetzt bräuchte ich genauere Angaben zu dem meist genutzten Munitionen die ihr kennt (im Kaliber 12).

                              ich bräuchte:

                              Gewicht der einzelnen Schrot Kugeln

                              Gewicht des gesamten Geschosses

                              Velocity des Schrots sobald es aus dem Lauf kommt

                              Streuungs Winkel oder Streuungsradius nach einer bestimmten Distanz

                              und shot size

                              auch wenn ihr mir nur Daten für eine dieser Kategorien geben könnt wäre dies eine Grosse Hilfe.

                              ich möchte so einfach die meisst genutzten Munitions Produkte Sammeln um eine möglichst gute Erfahrung für alle Nutzter zu gewährleisten.

                              danke

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X