SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zielfernrohr für Ar 10

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zielfernrohr für Ar 10

    Liebe Forumteilnehmer,
    Als Jäger Ü50 habe ich mir eine AR 10 von DAR angeschafft und bin auf der Suche nach einem Zielfernrohr. Mein Büchsenmacher empfiehlt mir von Schmidt & Bender das PMII/P 3-12x50. Ich will damit Jagen, auf den Schiessstand und long range versuchen. Ich suche also eine Eierlegende Wollmilchsau. Taugt das ZF was? Die Lichttransmisdion wird mit 90% angegeben, was für ein ZF mit einem Preis über 2500 nicht beeindruckt. Als Preiswerte Lösung empfahl er DDoptics Gen 3 2,5- 15 das 50er ZF.Die geben eine Transmission von 94% an. Was würdet ihr mir raten? Meint ihr das Schmidt und Bender ist Dämmerungsjagd tauglich? Auf meinen Jagdrepetierern sind Zeiss Varipoint drauf 56er. Wie ich auch älter, aber unter 50. Welches Zielfernrohr passt denn auf eine AR 10, auch von der Optik her. Vielen Dank und viele Grüße.
    Zuletzt geändert von Bluesman84; 15.03.2023, 21:17.

    #2
    Hallo,
    ein ZF für alle Anwendungen ist immer ein Kompromiss.
    Und nie ideal für nur ein Anwendungsfall.

    Z.B. beim Absehen fängt es schon an.
    Für den Sport gerade bei Long Range ist ein Absehen in der ersten Bildebene ideal.
    Bei der Jagd in der Zweiten Bildebene.

    Dann das Gewicht, bei der Jagd habe ich lieber ein eher leichtes ZF, da die Waffe dadurch führiger wird. Also bis Mittelrohr Durchmesser 30mm.
    beim Sport gilt mittlerweile eher ZF mit >= 34mm als Standart (wegen dem Verstellbereich).

    und zum Thema Helligkeit.
    Da man den Schießsport in der Regel am Tag ausübst reicht eine 50mm Öffnung.
    bei der Jagd in der Dämmerung ist 56 fast schon Pflicht.
    es sei den Du fängst gleich mit Vorsatzgeräten an.

    das Vorteil von deiner Waffe ist die Montageschiene.
    ich würde hier zwei ZF kaufen und jeweils eine Montage mit Schnellverschluss verbauen. So kannst du je nach
    Anwendungsfall das entsprechende ZF montieren.

    so habe ich es auch mit meiner MR308 gemacht.
    Für den Sport habe ich ein s&b 3-20 und für die Jagd ein Meopta 7x56 RD (für den Ansitz) und ein Meopta 1-4 RD für Drückjagd.

    Kommentar


      #3
      Erstenmal vielen Dank für das Feedback. Kurz als Rückmeldung. Ich habe mich für den Anfang für ein DDOptics 2,5-15×56 entschieden. Mit einer Spuhr Montage Höhe 38 und 20 Moa Vorneigung. Es ist so, daß ich ein jagdlich nutzbaren Absehen wollte. Falls mich weitere Entfernungen Anfixen kaufe ich mir ein gutes von Steiner oder Schmidt und Bender mit long range Absehen. Viele Grüße Bluesman

      Kommentar


        #4
        Und wo und auf welche Entfernung willst Du LR probieren?
        MfG aus der schönen Pfalz

        Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
        Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

        "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

        Kommentar


          #5
          Ich würde gerne bis 1000 Meter. Muss dafür aber über 8 Stunden Auto fahren. Daher unrealistisch. Daher normales Mittfklassezielfernrohr. Dann gibt es 300m dafür muss ich 1,5 Stunden fahren. Ist aber natürlich kein LR. Liebäugelt aber auch noch mit einem Vudu 1-10.

          Kommentar


            #6
            Kommt darauf an was du ausgeben willst!
            Schau dir einmal diese Gläser an, welches ich mir auf meine Büchse geschraubt habe und bereits einmal auf 1000m geschossen und getroffen habe.

            Sicher nicht mit dem ersten Schuss, doch da war die Muni, mit welcher ich geschossen habe an ihre Grenze gekommen!

            Bis 800m funktionierte das Teil recht gut und von fünf Schuss waren drei bis vier auf der Sheibe 60x 60 cm!

            Kommentar


              #7
              Welches meinst Du? Da geht die ganze Seite von Hawke auf.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Bluesman84 Beitrag anzeigen
                Welches meinst Du? Da geht die ganze Seite von Hawke auf.
                ich habe mir das Sidewinder 30 FFP 4 - 16x50 Half Mil in der ersten Bildebene angeschaft und habe nach einigem testen
                das zweite erworben und bereits auf einem K31 montiert und auf 100m eingeschossen und genullt.

                In dieser Preisklasse absolut Spitze und würde diese auch für die Jagd verwenden!

                Sicher in der Qualität nicht ganz mit einem Steiner, Habicht oder Zeiss zu vergleichen, doch Preis und Leistung optimal.
                Für meine zwei bis dreimal im Jahr auf grössere Distanzen reicht es mir allemal.

                Kommentar


                  #9
                  liest sich sehr gut. Danke.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X