SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meinung zur Schmeisser Dynamic L

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Okay danke für deine Hilfe.

    Egal wie muss Ich noch bis Januar warten um ein HA .223 zu kaufen und dann wird es erst mal mit Kimme&Korn geschossen.
    Bis dahin habe Ich noch Zeit fürs ZF zu sparen und mich ggf. noch beraten zu lassen.

    Nochmals danke! :-)

    Kommentar


      #17
      Zitat von Zodyac Beitrag anzeigen
      Okay danke für deine Hilfe.

      Egal wie muss Ich noch bis Januar warten um ein HA .223 zu kaufen und dann wird es erst mal mit Kimme&Korn geschossen.
      Bis dahin habe Ich noch Zeit fürs ZF zu sparen und mich ggf. noch beraten zu lassen.

      Nochmals danke! :-)
      kannst ruhig zu Hawke greifen, sowohl das ZF als auch Montageringe! Kannst dann genau bei 600€ landen und garantiert - das ist KEIN Schrott!
      Sig Sauer P226 X-Six PPC; WS Sig Sauer X-Five; Sig Sauer P320 FullSize; Colt MK IV Gold Cup 70 Series; Tokarev TT-33; Nagant Revolver; Smith & Wesson Mod.586 6"; Smith & Wesson Mod.28-2 4"; Feinwerkbau AW 93; Walther GSP .32S&W & .22lfb; Schmeisser DMR; Sabatti/Mercury Urban Sniper; Mauser K98; Mosin M38; Mosin 89/30; Anschütz Match 64; Le Page Pedersoli Cal. .36; Steyr LP10; Erma EGP 45; Erma EGP 65.

      Wiederladerzeug: Lyman T-Mag II; LEE 1000 Pro; RCBS Rock Chucker II.

      Verbände: DSB; BDMP.

      Kommentar


        #18

        ​​​​​
        Zitat von WeylandI
        Für's Präzisionsschießen ist die Dynamic eher ungeeignet: Zu leicht, zu dünne Laufkontur, zu kurzer Lauf, Carbine-Schaft, Carbine-Gassystem.
        Für IPSC ist sie brauchbar, aber nicht erste Wahl. Bereits für 2000 € bekommt man eine DAR-15 mit deutlich hochwertigeren Teilen, besserer Verarbeitung und Rifle-Gassystem. Da noch einen guten Abzug wie z.B. den CMC Single Stage rein und Du startest mit Top-Equipment.
        Zitat von Weyland Beitrag anzeigen
        Ich bin in einem relativ großen IPSC-Verein und konnte daher schon ziemlich alle gängigen AR15 schießen, u.a. die Dynamic in 16,75 " (Sport) und 14,5" (Jagd).

        Für die Schmeisser Dynamic spricht ihr Gewicht.
        Gegen sie spricht meiner Meinung nach, daß der Preis nicht im Verhältnis zur Qualität steht. Der Hinterschaft wackelt, der Abzug ist nur begriedigend, das kurze Gassystem (Carbine) bringt unnötige Unruhe in das Schußverhalten, die Gasannahme ist nicht verstellbar. Es fehlen einfach Features, die an einer IPSC-Waffe in dieser Preisklasse vorhanden sein müßten.

        Eine Savage MSR 15 Recon z.B. kann das gleiche für den halben Preis und ist nicht schlechter verarbeitet.
        Hallo Weyland,

        ich hänge mich an das Thema auch dran.
        Ich bin ganz neu bei den LW und möchte eine AR15 für 100m (später IPSC) kaufen, bin mir aber unsicher.
        Momentan habe ich 3 Favoriten:

        DAR15 BSR
        https://www.diewaffenbrüder.de/Waffen/DAR-15-BSR-Basic-Sports-Rifle.html?listtype=search&searchparam=dar

        oder Recon 2.0
        https://www.diewaffenbrüder.de/Waffen/SAVAGE-MSR-15-Recon-2-0.html?listtype=search&searchparam=recon

        oder BARRETT REC7 DI FIGHTER (nur 2,8 kg)

        https://www.diewaffenbrüder.de/Waffen/BARRETT-REC7-DI-FIGHTER.html

        Was würdest Du bevorzugen? Ich wäre sehr froh für eine kurze Antwort.

        Vielen Dank und beste Grüsse
        alan1
        Zuletzt geändert von alan1; 24.11.2021, 11:38.

        Kommentar


          #19
          Da es um eine Savage geht, hänge ich mich mal mit rein, obwohl ich nicht der direkt angesprochene bin.

          Ich habe von Savage die MSR 10, also einen AR-10-Klon, insofern die gleiche Waffenkategorie.
          Beobachtungen:
          1) Das Patronenlager war unsauber gefertigt. Die Waffe hat nicht repetiert. Nach Einsendung und der Diagnose "Nichts zu finden, alles OK" schießt die Waffe sehr, sehr präzise und zuverlässig mit verschiedensten Ladungen.
          2) Sicherungshebel nur einseitig. Für mich als Linksschütze manchmal doof.
          3) Der Hinterschaft klappert, daß es die Sau graust. Der ist so übermaßig auf dem Vorholfederrohr, daß ich mich wundere, wie man das so machen kann.

          Ich führe die Waffe jagdlich und sportlich. In beiden Anwendungen ist sie durch Zuverlässigkeit und Robustheit eine wahre Freude. Bis auf die drei Nörgelpunkte oben.
          Die Bedienung und der Abzug sind sehr klar und gut fühlbar. Ob im Sommer auf dem Schießstand oder im Winter mit Mantel und Handschuhen auf der Jagd: Immer gleich bequem und sicher zu schießen.

          Ich habe sie mittlerweile richtig liebgewonnen. Wenn die Grün*Innen mir nur noch eine Jagdbüchse lassen würden, wäre es diese.

          Savage gibt an, die Aluteile aus AW EN 7075 zu fertigen. Das ist dem meist verwendten AW EN 6061 deutlich an Festigkeit überlegen.
          Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

          Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
          Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
          Charakter ist daran der Griff.
          Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
          -Und tötet gar, den der es führt.-

          Kommentar


            #20
            Danke Kjell!

            Kommentar


              #21
              alan1: Ich will erstmal Generelles schreiben:

              Für mich ist die Universal-Lauflänge beim AR15 18", nicht das gängige 16,x".
              IPSC vs. Präzision (oder Fertigkeit) sind zwei ganz unterschiedliche sportliche Spezialisierungen, die man auf hohem Niveau kaum mit einer Waffe abdecken kann.
              (DSU und insbesondere BDMP haben daneben noch ein paar Spezialdisziplinen, die Umkonfigurationen sinnvoll machen, aber bei denen ich mich nicht genug auskenne.)

              Für IPSC kann man, so man mit Optik schießt, auf 16" runtergehen, darunter wird es albern (= laut, hell = zuviel Mündungsfeuer, zuviel Energieverlust). Das Argument der Handlichkeit der noch kürzeren Waffen beruht IMHO eher auf einem Handling-Defizit des Schützen. Lauflänge und Mündungsenergie sind einfach ein Thema, wenn ich auf 200 m, 300 m und im Ausland noch darüber Stahlziele umlegen als auch Papier präzise treffen muß. Außerdem verunmöglicht der kurze Handschutz die Nutzung von Auflagen hinter der Fault Line und die Verwendung mehrerer Zweibeine.
              Die Waffe sollte generell auf Leichtigkeit gebaut sein, damit die Transition-Zeiten kurz sind und man auch einen ganzen Tag mit ihr über die Schießbahn rennen kann -> dünne Laufprofile.

              Wenn man Präzision oder Fertigkeit (BDS) schießt, sollte man auf 20" Lauf hochgehen und der Lauf sollte dicker sein (möglichst Bull Barell).
              Im DSB sind keine Kompensatoren erlaubt, daher mindestens 18"-Lauf und Bull-Barrell, um Ruhe in die Waffe zu bekommen.


              Zitat von alan1 Beitrag anzeigen
              Ich (...) möchte eine AR15 für 100m (später IPSC) kaufen, bin mir aber unsicher.
              Ich schieße IPSC mit dem Vorgänger der DAR-15 BSR: Ähnliche Ausstattung, aber mit DAR Dynamic Comp statt dem Mündungsfeuerdämpfer der BSR.
              Für sinnvollen Sporteinsatz muß der Abzug getauscht oder zumindest überarbeitet werden. Sofern die jeweilige Sportordnung es erlaubt, sollte ein Kompensator den Feuerdämpfer ersetzen.
              Die Waffe ist Richtung Leichtigkeit ausgelegt, nicht Richtung absolute Präzision. Es reicht mir aber trotzdem, um auch den Topschützen auf der 300m-Stage der IPSC-DM Punkte abzunehmen.
              Die Verarbeitung ist außerordentlich gut, die Tenifer QPQ-Nitrierung der stark beanspruchten Oberflächen schon ein Leckerbissen. Obwohl rauh behandelt, sieht die Waffe auch nach drei Jahren Matcheinsatz kaum gebraucht aus.
              DAR ist eine kleine mittelständische Firma in Sachsen, fertigt neben Herrn Burk (eher Manufaktur) die hochwertigsten ARs in Deutschland und über den Service kann ich nicht klagen.

              Die MSR Recon 2.0 eines Kollegen habe ich auch schon geschossen:
              Der Werksabzug ist brauchbar (was sonst selten ist), wenn auch nicht wirklich schön knackig. Verarbeitung ist für eine amerikanische Waffe gut, aber nicht mit DAR vergleichbar. Unter den US-Waffen ist es für mich die mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Auch hier: Sofern die jeweilige Sportordnung es erlaubt, sollte ein Kompensator den Feuerdämpfer ersetzen.

              Die Barrett Rec 7 habe ich nur einmal gesehen, nie geschossen, sehe aber nicht, was den Preisunterschied zur MSR rechtfertigen könnte.

              Wer nur reiner Spaßschütze ist (Breitensport), keine Wettkämpfe schießen möchte, für den reichen die Möglichkeiten aller drei Waffen. Das ist dann nur eine Entscheidung für ein deutsches oder US-Produkt, also was einem eine bestimmte Qualität und Herkunft wert ist.

              Insoweit: Jetzt solltest Du für das kaufen, was Du tatsächlich jetzt schießen kannst und die Zukunft gegebenenfalls mit einem Wechselsystem / Zweitwaffe abdecken.

              Kommentar


                #22
                Weyland - zuerst möchte ich mich für so einen ausführlichen Beitrag herzlich bedanken!

                Es hilft jedem Anfänger wie mir enorm eine Orientierung zu bekommen.
                Da ich zuerst "nur" auf dem 100m Stand (Lörrach) üben darf, werde ich sicher mit Deine Empfehlung gut starten können.
                Zuerst hatte ich den Schmeisser M5FL favorisiert (ist in unserem Verein mehrfach vorhanden und alle sind zufrieden), allerdings darüber gibt es geteilte Meinungen.
                Jetzt möchte ich Deinen Rat folgen und versuche mit der DAR-15 BSR.
                Welche Kompensator und der Abzug (CMC Single Stage) würden Deine Meinung nach sich hier eignen?
                Zuletzt geändert von alan1; 25.11.2021, 07:48.

                Kommentar


                  #23
                  Ich bin mit dem DAR Dynamic Komp sehr zufrieden, habe auf anderen Waffen aber z.B. auch welche von Peterssen Arms, NordArms und Oberland Arms. Ich denke nicht, daß das für Dich soviel Unterschied macht; der DAR ist halt klein und effektiv. Mühsam kann allerdings sein, die werkseitig verbaute Mündungsbremse runter zu bekommen. Wenn man keine Erfahrung und kein passendes Werkzeug hat würde ich das machen lassen.

                  Für schnelles Schießen ist mein CMC Single Stage Straight 2,5 lbs echt fein, aber es reicht durchaus auch einer unter 200 € wie z.B. der Timney Impact. Für mehr Geld wird's halt nochmal besser, aber ob der Durchschnittsschütze das wirklich merkt ist eine andere Sache.

                  Es scheint so zu sein, daß einige Händler noch andere Konfigurationen der DAR-Basiswaffe als die von Dir verlinkte auf Lager haben.
                  Im Internet-Shop von Horner Arms ist z.B. eine mit der DAR Dynamic Bremse zu sehen. Matthias Horner würde sicher auch ein Komplett-Angebot mit Komp und montiertem Abzug machen. Dann weißt Du, daß es von jemandem gemacht wurde, der Ahnung hat und sorgfältig arbeitet - und hast Gewährleistung.

                  Kommentar


                    #24
                    moin...
                    ich kann den kompensator von gunworks empfehlen...
                    "Der THUMB – VAULT556 SuperSport–  ist eine Hochleistungs-Mündungsbremse für Waffen des Kalibers 5,56 x 45 mm Nato oder .223 Remington.  Zwei auf das Kaliber abgestimmte Strömungsöffnungen wirken gegen den Hochschlag und die bei ...
                    "H&K - Because you suck, and we hate you!!!" (I-Net Blog)

                    "Anything you do can get you killed, including nothing!" (Murphy's Law)

                    "Das Wort eines Mannes ist nur soviel wert wie seine Information" (Verfasser Unbekannt!)

                    Kommentar


                      #25
                      Danke Weyland!
                      Es ginge alles schnell und ich habe per Zufall eine vorführ Variante von DAR15 Hofmann .223 Rem lagernd entdeckt. Vermutlich so eine wie Du es hast mit dem DAR Dynamic Comp.
                      Habe gerade bestellt und bin sehr gespannt. Mit dem Abzug kann ich dann nachträglich schauen. Jedenfalls sobald ich das Teil ausprobieren kann, melde ich auch meine Erfahrungen.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X