SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Springfield M1a National Match

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • H.C.C.
    antwortet
    Zitat von HornerArms Beitrag anzeigen
    Aufgearbeitete M14 mit neuen Läufen
    Und die sind dann auch garantiert kein bischen mehr, irgendwie oder etwas ganz wenig eine Kriegswaffe??

    Weil, mein M1A würde auch einen neuen Lauf vertragen. Der alte Chromlauf ist langsam fertig.

    Geht da evtl. was?
    Zuletzt geändert von H.C.C.; 07.09.2011, 22:24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FMJ
    antwortet
    Vielen Dank für die Infos!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Du brauchst eine regestrierten Exporteur in den USA.

    Dann ne Exporterlaubnis des State Department (250 US-$).

    Versand mit Luftpost, 150 US-$.

    Dann hier die Verbringungserlaubnis, Zoll, MWST und dann hoffen das der Beschuss klappt....

    Fazit:

    Lohnt nicht, kannste gleich in Deutschland kaufen.

    Aufgearbeitete M14 mit neuen Läufen und neuen Schäften zu "annehmbaren Preisen" werden im Dezember erwartet........

    Einen Kommentar schreiben:


  • FMJ
    antwortet
    Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
    Exporte aus den USA sind als Privatperson fast unmöglich. Einzige Chance wäre es einen Händler zu finden, der bereits Waffen aus den USA bezieht.
    Wie steht es mit Export von einem licensed fire arms dealer in den Staaten zum Waffenhändler in Deutschland? Bzw., nach deinem Posting zu urteilen, wohl zu einem bereits in Importgeschäft tätigen deutschen Händler? D.h. der Büchsenmacher aus der Nachbarschaft fällt wohl raus?

    Da die M1A ja ihren Bescheid haben, sollte es damit ja keine größeren Probleme mehr geben - käme dann eben noch der deutsche Beschuss dazu (abgesehen vom Zollkram). Oder sehe ich das zu blauäugig oder habe ich Threads hier im Forum mit ähnlichen Themen überlesen - dann könnt ihr mich natürlich gerne steinigen ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • sharps
    antwortet
    Müsste man beim zuständigen Amt nachfragen, oder es gibt doch auch Luxemburger im Forum, die vieleicht weiterhelfen können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • seiwsua
    antwortet
    Das interessiert mich auch

    Es grüßt,
    Nic

    Einen Kommentar schreiben:


  • FMJ
    antwortet
    Zitat von sharps Beitrag anzeigen
    Bei egun stehen gerade 2 drin. Und sonst versuchs mal bei Luxguns.lu. Du müsstest zwar aus Luxemburg importieren, das ist aber allemal leichter wie aus den USA.

    http://www.luxguns.com/gewehre-sprin...-armory-c-2_38

    Was ist denn bei dem Import aus Luxemburg zu beachten?

    Einen Kommentar schreiben:


  • sharps
    antwortet
    Bei egun stehen gerade 2 drin. Und sonst versuchs mal bei Luxguns.lu. Du müsstest zwar aus Luxemburg importieren, das ist aber allemal leichter wie aus den USA.

    http://www.luxguns.com/gewehre-sprin...-armory-c-2_38

    Einen Kommentar schreiben:


  • seiwsua
    antwortet
    Hallo Michael,

    danke für deine Info, bei Jansen bin ich schon gewesen. Ich interessiere mich ja für die "klassische" National Match Variante mit Nussbaumschaft. Die Version die Jansen ( "Super Match") anbietet ist mir zu "tactical", nicht mein Geschmack und auch außerhalb meiner finanziellen Reichweite

    Es grüßt,
    Nic

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael
    antwortet
    Eventuell solltest Du hier mal anfragen, die kriegen von Zeit zu Zeit Springfield´s rein. Die Preise sind allerdings nicht gerade günstig...Leider!

    http://www.waffen-jansen.de/

    Gruß

    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrSheepy
    antwortet
    Das Springfield M1a zählt, genau wie der Garand oder der Carbine, in den USA noch zu den aktiven Sturmgewehren. Exporte aus den USA sind als Privatperson fast unmöglich. Einzige Chance wäre es einen Händler zu finden, der bereits Waffen aus den USA bezieht.

    Die "White Feather" Edition basiert aber auf dem M25 Modell... Und der Preis von über 4000,- Euro für das Basismodell hat bei mir fast einen Schlaganfall ausgelöst... Da wird H&K glatt zum Aldi der Waffenhersteller

    Einen Kommentar schreiben:


  • HangMan
    antwortet
    solange die usa diese exportbeschränkungen weiter aufrechterhalten wie sie z.zt. vorherschen, dann kommen immer nur ein paar einzelne stücke nach d.
    kannst es ja mal mit selbst-import versuchen, ob das aber schneller/besser geht wage ich zu bezweifeln. in kassel waren auf dem stand von fa. jansen ein oder zwei zu sehen, blendinger hatte nen "white feather" da. frag aber nicht zu welchem preis!

    Einen Kommentar schreiben:


  • seiwsua
    hat ein Thema erstellt Springfield M1a National Match.

    Springfield M1a National Match

    Ich interessiere mich schon länger für die schöne Springfield M1a National Match Büchse. Wie ist es aber mit der Verfügbarkeit? Werden die Waffen überhaupt nicht/nie mehr nach Deutschland exportiert oder handelt es sich nur um einem temporären Lieferengpass?

    Es grüßt,
    Nic
Lädt...
X