SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Springfield M1a National Match

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michael
    antwortet
    Zitat von HornerArms Beitrag anzeigen

    Naja, haste das Schriftlich????
    Ja, ein Schreiben ging direkt an mich, das zweite Schreiben ging an mein zuständiges Landratsamt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    ja..........5 Anfragen, 6 Antworten.

    Naja, haste das Schriftlich????

    wenn du 20iger umbaust, denk drann, das da noch die kleine Ausfräsung rein muss.....wegen dem AUF JEDEN FALL IN DEINER WAFFE VORHANDENEN SCHWEISSPUNKT im Magazinschacht.......

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael
    antwortet
    Zitat von Michi Beitrag anzeigen
    Ja klar, die ehemalige Kriegswaffe schränkt da ja noch ein wenig ein. Dass der MFD Tabu ist war klar, wie sieht es aber mit Magazinen aus. Darfst Du 20er verwenden, oder zumindest 5er Magazine im 20er Körper?
    Ich werde mir ein paar 20iger auf 5-Schuß blockieren, dann ist die Waffenoptik wenigstens stimmig. Ich hab beim BKA diesbezüglich angefragt und als Antwort bekommen, dass ich dieses tun darf.

    Gruß

    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michi
    antwortet
    Ja klar, die ehemalige Kriegswaffe schränkt da ja noch ein wenig ein. Dass der MFD Tabu ist war klar, wie sieht es aber mit Magazinen aus. Darfst Du 20er verwenden, oder zumindest 5er Magazine im 20er Körper?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Schönes Waffe!

    WEnn ZF-Montage............schau dir die ARMS an, ist top!

    was ggf. nachrüsten würde, wäre ein Rear Sight Einsatz mit NM-Röhrchen........DAS merkst du richtig beim Schiessen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael
    antwortet
    Zitat von Michi Beitrag anzeigen
    Habe mir doch schon gedacht, dass es nun bald mal soweit sein müsste dass Du Dein M14 mal vorstellen würdest.
    Dass es ein Gewehr aus Holz und Stahl bleiben wird, davon gehe ich bei Dir nicht aus, ich hoffe fast auf einen ähnlichen Umbauthread wie bei Deinem SL8.

    So ein M14 hat irgendwie was. Leider sind die Dinger (von den Norincoklonen abgesehen) nur schwer zu bekommen und meist dann Sauteuer. Genau so verhält es sich leider auch mit den Umbauteilen wie Schäften usw.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt was daraus werden wird.
    Man soll niemals nie sagen, aber momentan plane ich keine konkreten Umbauten an der Waffe. Auf der Wunschliste stehen: Riemen, Putzzeug und Kombi-Tool, ZF-Montage, Glas und noch ein paar Magazine. Die Sachen werde ich nach und nach kaufen, mit ZF und Montage wird es eine Weile dauern, da soll was Vernünftiges drauf, da muss ich erst ne Weile sparen.

    Klar hätte es was, das M1A in einen Troy Industries Schaft zu stecken und mit Tuningteilen aufzumotzen... Aber das kostet zum einen wieder Unmengen an Kohle und zum anderen würde es mich dann nerven, dass ich keine 10 Schuß Magazine verwenden dürfte oder keinen Mündungsfeuerdämpfer / Kompensator anbringen dürfte.

    Im Originalzustand haben diese Gewehre durchaus ihren eigenen Charme, daher habe ich momentan erst mal nichts geplant. Von Zeit zu Zeit zum Schießen ausführen und sich dran freuen, das werde ich in der nächsten Zeit sicher öfters machen.

    Gruß

    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michi
    antwortet
    Zitat von Michael Beitrag anzeigen
    Nun habe ich also auch ein "richtiges" Gewehr aus Holz und Stahl, dem Gunner wird´s sicherlich gefallen.
    Habe mir doch schon gedacht, dass es nun bald mal soweit sein müsste dass Du Dein M14 mal vorstellen würdest.
    Dass es ein Gewehr aus Holz und Stahl bleiben wird, davon gehe ich bei Dir nicht aus, ich hoffe fast auf einen ähnlichen Umbauthread wie bei Deinem SL8.

    So ein M14 hat irgendwie was. Leider sind die Dinger (von den Norincoklonen abgesehen) nur schwer zu bekommen und meist dann Sauteuer. Genau so verhält es sich leider auch mit den Umbauteilen wie Schäften usw.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt was daraus werden wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael
    antwortet
    Springfield M1A - KWKG-Altabänderung, seit gestern endlich meines.

    Habe das gute Stück gerade gereinigt und bei der Gelegenheit ein paar schnelle Bilder gemacht. Nun habe ich also auch ein "richtiges" Gewehr aus Holz und Stahl, dem Gunner wird´s sicherlich gefallen.

    Das Zerlegen gestaltete sich beim ersten Mal gar nicht so einfach, hab ganz schön gefummelt um den Op Rod raus zu kriegen.

    Mit diesem Trick ging es aber letztendlich völlig problemlos, vielleicht hätte ich zuerst googeln sollen, anstatt ne gute Stunde zu probieren...

    http://m14forum.com/reference/72744-...-problems.html

    Gruß

    Michael
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Götterbote
    antwortet
    Zitat von H.C.C. Beitrag anzeigen
    Wichtig ist, dass das Glas richtig ausgerichtet (gedreht) ist. Bei runden Schießbrillengläsern kann man das auch selbst austesten, indem man das Glas mit einem Stift markiert und dann dreht bis es perfekt ist.
    Richtig! Das macht aber in der Regel schon ein qualifizierter Optiker, der auch ein Schießbrillenexperte ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    naja, in der Regel würde es die Waffenkontrolle eh nicht bemerken.....und wenn, gibts 2 Möglichkeiten:

    Zugelassen--> du startest

    nicht zugelassen--> du startest NICHT


    Kein Grund für nen Herzkasper( bei der Aufsicht)....wie es beim paar hundert km angereisten Schützen aussieht, wenn er NICHT starten darf.........andere Geschichte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • H.C.C.
    antwortet
    [QUOTE=Götterbote;55849 verschiedene Sehbeeinträchtigungen bei unterschiedlichen Graden der Hornhautverkrümmung[/QUOTE]

    Wichtig ist, dass das Glas richtig ausgerichtet (gedreht) ist. Bei runden Schießbrillengläsern kann man das auch selbst austesten, indem man das Glas mit einem Stift markiert und dann dreht bis es perfekt ist.

    Spezille M1A´s für Hornys wäre mir aber neu.

    Was es gibt sind sogenannte Rear Sight Apertures, teilweise mit integrierten Korrekturgläsern.

    Bei letzterem wird eine dt. Waffenkontrolle wahrscheinlich mit HärzKasper tot umfallen.

    Die Amis sind da schon weiter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Götterbote
    antwortet
    Ob sowas überhaupt etwas bringt?

    Es gibt verschiedene Sehbeeinträchtigungen bei unterschiedlichen Graden der Hornhautverkrümmung. Ich glaube nicht, dass eine spezielle Visierung diese Sehschwäche mit all ihren Varianten korrigieren kann. Ich habe selbst eine Hornhautverkrümmung auf meinem Zielauge und habe mir deshalb eine Schießbrille mit dem richtigen Glas geholt, da ich sonst beim Schießen mit meiner normalen Brille immer auf die Kante des Glases schaue.

    Einen Kommentar schreiben:


  • seiwsua
    antwortet
    Ich habe vor 2/3 Monaten bei Egun ein M1A National Match Sight gesehen, das extra für Schützen mit Hornhautverkrümmung konzipiert ist. Gibt es dazu Erfahrungen und wo gibt es das zu kaufen?

    Es grüßt,
    Nic

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthias Horner
    antwortet
    Zitat von H.C.C. Beitrag anzeigen
    Und die sind dann auch garantiert kein bischen mehr, irgendwie oder etwas ganz wenig eine Kriegswaffe??

    Weil, mein M1A würde auch einen neuen Lauf vertragen. Der alte Chromlauf ist langsam fertig.

    Geht da evtl. was?
    Ne, da rechtlich "Neufertigung"...ob nun aber alte M14 oder neu gefertigte Receiver....nagel mich da mal nicht drauf fest.
    Warten wirs ab, bis die Teile da sind.


    Habe da bisher auch nur paar randinfo´s...........

    sollen 2 Ausführungen kommen.... mit LW lauf und Matchabzug für 2250€, ohne Matchabzug für 2090€

    Einen Kommentar schreiben:


  • H.C.C.
    antwortet
    Zitat von FMJ Beitrag anzeigen
    Import aus Luxemburg zu beachten?
    Sehr viel:

    1. dt. Erwerbserlaubnis
    2. dt. Verbringungserlaubnis
    3. lux. Beförderungserlaubnis vom Händler bis zur Grenze; es sein denn, der macht das
    4. eine gehörige Portion Gutgläubigkeit, da der Verkäufer Vorkasse erwartet
    5. CIP-anerkannter Beschuss
    6. gaaaaanz viel Zeit
    7. Beruhigungspillen wegen der schon gezahlten Kohle
    7. Hoffnung, dass die dt. Behörde nichts zu meckern hat oder findet

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X