SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

(Zu-)Grosskaliberrevolver S&W500

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von half inch Beitrag anzeigen
    Ich denke da gibt es einen schönen Blitz.
    Jap und danach siehst du ganz viele Sterne, wiel das Korn deinen Kopf trift.
    ..."You can be your weapon system's master...or, you can be it's bitch!"
    http://www.facebook.com/Gibbs.NCIS

    Kommentar


      #47
      No Risk, No Fun.

      Kommentar


        #48
        S&W 500 Probleme?

        Hallo zusammen,

        ich habe mir ja den S&W 500 gekauft, aber hatte noch keine Gelegenheit damit zu schießen.
        In dem Schießkino wo der Prügel für mich eingelagert ist wollte man ihn aber dann doch mal ausprobieren.
        Ich war selber nicht dabei, aber mir wurde berichtet das von den 5 Patronen in der Trommel nur eine abgefeuert werden konnte.
        Anscheinend ist der Stift der auf das Zündhütchen aufschlägt zu kurz.
        Ich habe den Prügel als Neuwaffe gekauft, habt ihr eventuell ähnliche Erfahrungen mit dieser Waffe gemacht?

        Gruß Roland

        Kommentar


          #49
          Hallo,

          wenn der Schlagstift zu kurz wäre würde er gar keine Patrone zünden können.

          Ich könnte mir evtl. nur vorstellen das die Zündhütchen zu tief gesetzt wurden.

          Einfach mal eine Schachtel Fabrikmunition kaufen und die testen, wenns dennoch Probleme geben sollte dann zum BüMa bringen.

          Ich teile allerdings auch Bernhards Meinung was die .500 S&W angeht.
          Als Neuling gleich solch eine Waffe kaufen ohne sie vorher mal geschossen zu haben ist keine wirklich gute Idee.

          Das Ding kann man nämlich mit kaum was anderem vergleichen.

          Das stärkste was ich aus einer Kurzwaffe bisher geschossen habe war eine vollgestopfte .454 Casull, welche die 3000 Joule Marke kratzt.
          Da ist schon verdammt viel Dampf dahinter, immerhin doppelt soviel wie eine .44 Magnum.
          Die .500 S&W setzt da nochmal ein Stückchen mehr drauf!
          Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

          Kommentar


            #50
            Zitat von ElFunghi Beitrag anzeigen
            Hallo,

            wenn der Schlagstift zu kurz wäre würde er gar keine Patrone zünden können.

            Ich könnte mir evtl. nur vorstellen das die Zündhütchen zu tief gesetzt wurden.

            Einfach mal eine Schachtel Fabrikmunition kaufen und die testen, wenns dennoch Probleme geben sollte dann zum BüMa bringen.

            Ich teile allerdings auch Bernhards Meinung was die .500 S&W angeht.
            Als Neuling gleich solch eine Waffe kaufen ohne sie vorher mal geschossen zu haben ist keine wirklich gute Idee.

            Das Ding kann man nämlich mit kaum was anderem vergleichen.

            Das stärkste was ich aus einer Kurzwaffe bisher geschossen habe war eine vollgestopfte .454 Casull, welche die 3000 Joule Marke kratzt.
            Da ist schon verdammt viel Dampf dahinter, immerhin doppelt soviel wie eine .44 Magnum.
            Die .500 S&W setzt da nochmal ein Stückchen mehr drauf!

            Hallo Elfunghi,

            zu der Waffe habe ich gleich mehrere Schachteln Fabrikmunition gekauft, und mit dieser wurde auch geschossen.
            Ich als Laie konnte es mir nur so erklären, denn die Zündhütchen der nicht abgefeuerten Patronen hatten nur eine kleine Delle.
            Ich weiß das der Prügel ein Hammer ist, genau deshalb wollte ich ihn ja auch haben.
            Bin aber gerade dabei mir einen 357er als ständige Gebrauchswaffe zu besorgen.

            Gruß Roland

            Kommentar


              #51
              Hallo Roland,

              hast du dir mal den Zündstift genauer angesehen? War er evtl abgebrochen, oder sonst irgendwie deformiert?

              Ansonsten musst du mal die Hammerfeder kontrollieren, ob diese gut genug gespannt ist.
              Die S&W Revolver haben dafür , wenn du die Griffschale abmachst, unten eine Stellschraube um die Feder zu spannen. Wenn diese zu "lasch" eingestellt ist, zünden die Patronen manchmal auch nicht.

              Das die Trommel für den Rand der Patronen zu tief gebohrt ist, glaube ich zwar nicht, aber wäre evtl auch noch ein Grund.

              Aber probiere das erstmal mit der Feder!

              Gruß
              Sebastian
              Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

              Kommentar


                #52
                Zitat von ElFunghi Beitrag anzeigen
                Hallo Roland,

                hast du dir mal den Zündstift genauer angesehen? War er evtl abgebrochen, oder sonst irgendwie deformiert?

                Ansonsten musst du mal die Hammerfeder kontrollieren, ob diese gut genug gespannt ist.
                Die S&W Revolver haben dafür , wenn du die Griffschale abmachst, unten eine Stellschraube um die Feder zu spannen. Wenn diese zu "lasch" eingestellt ist, zünden die Patronen manchmal auch nicht.

                Das die Trommel für den Rand der Patronen zu tief gebohrt ist, glaube ich zwar nicht, aber wäre evtl auch noch ein Grund.

                Aber probiere das erstmal mit der Feder!

                Gruß
                Sebastian
                Vielen Dank für den Tipp,
                nur leider bin ich wie gesagt nur ein Laie auf dem Gebiet.
                Sobald ich Zeit habe werde ich aber mal zu dem Waffengeschäft hinfahren und die Sache überprüfen!

                Gruß Roland

                Kommentar


                  #53
                  Aber probiere das erstmal mit der Feder!
                  Hi,
                  denke ich auch,
                  das es an der Federspannung liegt.
                  Lieber etwas mehr Spannung geben.
                  Und dann die Stellschraube mit einem Tropfen "LOCTITE" sichern.

                  Gruß
                  half inch

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X