SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pistole-6 Zoll Präzision 50m, welche?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pipistrello
    antwortet
    So ein Büma wünsche ich mir auch in der Nähe...
    In welcher Region befindet sich der genannter Büma?

    Einen Kommentar schreiben:


  • greenhorny
    antwortet
    [/QUOTE]

    Ich denke, dass sich diese Geschäftspraktik bezüglich Kundenstamm und Umsatz, auf die Dauer besser bewährt!

    [/QUOTE]

    Das sagt er auch selbst und ist ja sehr nachvollziehbar: "Die Kunden sollen zufrieden sein, dann kommen sie auch wieder". Mindestens bei mir hat das funktioniert und ich habe ihn auch weiterempfohlen. Daraus könnte schon mal der Kauf einer Pistole und eines Revolvers (Manurhin) durch Bekannte von mir entstehen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet


    Um einen alten Werbespruch - leicht abgeändert - zu zitieren:
    Ich wohne ja nicht gleich um die Ecke, aber: "Für diesen BüMa und Händler gehe ich meilenweit" (o.k., wenn auch mit ÖV)[/COLOR][/COLOR][/FONT]


    Grüsse, Urs
    [/QUOTE]


    Dem gibt es nichts anzufügen, super Beratung und Respekt vor diesem Händler!
    Ich denke, dass sich diese Geschäftspraktik bezüglich Kundenstamm und Umsatz, auf die Dauer besser bewährt!

    Gruss
    Othmar

    Einen Kommentar schreiben:


  • greenhorny
    antwortet
    Liebe Forenmitglieder

    Der folgende Beitrag ist mein bisher längster, wohl aber auch einer meiner letzten zu dem Thema.

    Ich konnte vor über drei Wochen mit anderen Vereinskollegen an einem auswärtigen Schiessen teilnehmen.
    Dort hatte ein anderer Schütze eine SIG P210-8 (also auch eine 6-Zoll-SIG), die ich auf dem 50m-Stand testen und damit 43 Schuss abgeben durfte. Meine besten Resultate mit jeweils 10 Einzelfeuer mit ihr kamen jedoch nicht an die, welche ich mit meiner 210-6 erzielte heran, Es hat sich ausserdem herausgestellt, dass der längere Lauf bzw. das längere Visierbild nicht die erhoffte Wirkung hatte. Dieses war bei mir im Gegensatz zu meiner 210-6 "wackelig".
    Vielleicht würde das mit viel Übung besser werden. Und auch wenn ich schon gehört/gelesen habe, dass die -5 besser sei, bin ich nun sehr verunsichert, ob es mit der 210-5 dann besser ginge. Bzw. ob ich dann damit irgendwann an meine -6 herankomme, geschweige denn, diese über-"treffe". Mal von dem sehr hohen Preis abgesehen.

    Ich war dann erst mal nicht nur sehr verunsichert, sondern auch "ein wenig" frustriert. Auf jeden Fall habe ich mich dazu entschlossen zu warten, bis ich auf unserem oder einem anderen Stand mal auf eine andere Pistole mit den erwähnten Kriterien treffe, um die Sachen nicht nur zu diskutieren, sondern auch wirklich ausprobieren zu können. Ist halt nach wie vor immer noch das Beste. Ich denke zwar, dass es eher schwierig wird, auf eine KMR Cuda zu treffen. Aber vielleicht auf eine CZ 75 Sport II, eine Viper oder vielleicht auch eine CZ TS Orange (die ja nicht unbedingt zuoberst auf meiner Liste stand), oder was weiss ich, halt sonst irgendetwas anderes, das sich sehr gut anfühlt und mit der es gut läuft.

    In der Zwischenzeit habe ich es erst mal so gemacht: Diese Woche ging ich zu einem Büchsenmacher, der mir von einem Bekannten wärmstens empfohlen wurde und dessen Bewertungen von Kunden sehr gut sind. Meine Absicht war, dass ich ihm mal alle wichtigen – zum Teil wichtigsten – von meinen Geräten vorbeibringe, damit er sie sich anschaut, eventuell richten oder sogar das eine oder andere daran verbessern kann. Ganz im Sinne von; erst mal wieder das "alte" bzw. das, was ich schon habe und an was ich ja auch bereits Freude habe, pflegen und bewirtschaften. Obwohl ich schon dachte, dass wahrscheinlich mit mindestens der Hälfte davon eh alles stimmt:
    Hämmerli 208 S
    Hämmerli SP20
    Manurhin MR22-Match, SA
    Manurhin MR32-Match, SA
    Und natürlich eine von meinen beiden First-Ladies neben der Manurhin MR32, die
    P210-6.

    Ich habe mich also darauf eingestellt, dass ich meine Geräte bei ihm lassen werde und nur die Inspektionen derer, insgesamt dann schon nicht wenig kosten würde. Nun war es aber so:
    1)
    Der BüMa bzw. Händler hat meine Ladies (Pistolen) und Gentlemen (Revolver) aufgemacht, sie sich angeschaut und mir versichert, dass mit ihnen alles i.o. sei. Ausserdem hat er mir auch gleich vor Ort die Abzüge von zwei meiner Eisen (Hämmerli SP20 und Manurhin MR22) nach meinen Wünschen eingestellt.
    Das Ganze hat mich keinen Rappen gekostet.
    2)
    Obwohl er wusste, dass ich mich ja bereits entschieden hatte, mir eine neue Pistole zu zulegen und bereit gewesen wäre, dafür +/- 3'000.- auszugeben, hat er keinerlei Anstalten gemacht, mir etwas verkaufen zu wollen. Im Gegenteil, er hat mir das eher "ausgeredet", da er der Meinung war, dass ich mit gewissen von meinen Geräten das schon abdecken kann, was ich von der neuen Pistole erwarte. Und nicht zuletzt:
    3)
    Ich war ca. zwei Stunden in seinem Laden und wir haben über alles Mögliche geredet. Davon abgesehen, dass er sympathisch ist, hat er mir dabei auch Dinge erklärt und Fragen beantwortet, die mich schon seit Längerem beschäftigen.

    Mit anderen Worten: ich konnte alle meine Sachen dann wieder mitnehmen und habe kaum Geld ausgegeben, im Gegenteil. Betreffend eine neue Pistole, die ich mir jetzt eben noch nicht oder vielleicht gar nicht kaufen werde, habe ich einen Haufen Geld gespart.

    Schliesslich durfte ich bei ihm dann aber doch noch etwas kaufen, um kein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Zwei Griffe, die ich eh wollte, der eine ein Nill auf Bestellung, der andere ein gebrauchter Matchgriff für eine Hämmerli und ein Pflegemittel für den Lauf.

    Um einen alten Werbespruch - leicht abgeändert - zu zitieren:
    Ich wohne ja nicht gleich um die Ecke, aber: "Für diesen BüMa und Händler gehe ich meilenweit" (o.k., wenn auch mit ÖV)



    Grüsse, Urs

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von greenhorny Beitrag anzeigen
    Danke Othmar. Ja sicher, die orig. P210 ist und bleibt ein Hammer. Meine ursprüngliche Überlegung war darum auch mir für 50m eine 210-5 zu besorgen. Die ist halt aber noch teurer, als die anderen erwähnten Pistolen.
    Das stimmt, für das Geld, was eine gut erhaltene 210 Sport kostet, kann man sich bereits eine Legend anschaffen!
    Für meine SIG 210 mit .22 Wechsellauf habe ich damals beinahe CHF 3000 bezahlt!

    Die SIG SAUER X5 P226 Supermatch, war vor ca sechs Jahren um die CHF 3700, auch ein stolzer Preis!
    Zuletzt geändert von Othmar; 17.06.2023, 08:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • greenhorny
    antwortet
    Danke Othmar. Ja sicher, die orig. P210 ist und bleibt ein Hammer. Meine ursprüngliche Überlegung war darum auch mir für 50m eine 210-5 zu besorgen. Die ist halt aber noch teurer, als die anderen erwähnten Pistolen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Hallo, meiner Meinung nach, gibt es für das statische Schiessen auf 50m beinahe nicht viel besseres, als die SIG 210 in 9mm
    Ich schiesse diese selber auch meistens bis 50m!
    Abzugverhalten ca 1,3 kg und ohne zu muksen und zu kratzen, was will man mehr?

    Meine SIG SAUER P226 X5 super Match macht auch gehörig Spass und ist ebenso ein präzises Gerät, doch für das Feld- und die anderen Traditionsschiessen, ziehe ich die 210er der Sig Sauer vor!!

    Die SIG SAUER Legend hatte ich auch schon im Fisier und hatte auch bereits mit einigen Fachleuten, Waffenmechanikern bezüglich Präzision, Mechanik und Qualität der Herstellung und Material mit diesen diskutiert.
    Ohne Ausnahme haben mir für die statischen Disziplinen alle die alte P210 empfohlen!
    Gruss

    Einen Kommentar schreiben:


  • greenhorny
    hat ein Thema erstellt Pistole-6 Zoll Präzision 50m, welche?.

    Pistole-6 Zoll Präzision 50m, welche?

    Guten Tag

    Auf 25m benutze ich vor Allem eine SIG P210-6, vor allem mit dem Wechsellauf in 7.65, die ich z.T. auch auf 50m schiesse. Nun suche ich eine sehr präzise Pistole nur für den 50m-Stand, quasi als "Ablösung" für die SIG auf 50m. Ich schiesse auf 50m ausschliesslich statisch verschiedene Präzisionsprogramme (kein Schnellfeuer).
    Die Pistole muss in 9mm sein, eine Lauflänge von (mindestens) 6 Zoll und natürlich einen sehr guten SA-(Sport-)Abzug haben.
    Bisher bin ich im Zuge meiner Recherchen auf folgende Modelle gestossen:

    a)
    SIG P210-5 (also in 6 Zoll) mit Schraub-Kornsattel und am liebsten mit einem zusätzlichen 7"-Wechsellauf.
    b) von Oschatz:
    CZ 75 Sport II
    S&W Target Champion
    SIG P210-Variante
    Letztere klingt für mich immer interessant, basiert wohl aber auf der Sig Sauer Legend, von der ich eigentlich kein grosser Fan bin. Aber vielleicht macht Oschatz da was besser und holt dabei was raus, was dem Original gleichkommt. Toll sind die möglichen Wechselläufe dazu. Weiss da jemand was über diese SIG, kennt die jemand?
    c)
    Pardini GT 9 oder 45-II mit Wechsellauf
    d)
    Sig Sauer Super Target
    (obwohl ich wie gesagt kein Sig Sauer Fan bin. Die Pistole schneidet in Kritiken und Foren jedoch gut bis sehr gut ab).

    Bei meinen Recherchen hatte ich den Eindruck, dass die CZ (von der orig. P210-5 einmal abgesehen) tendenziell am besten abschneidet, davon abgesehen, dass sie erst noch die Günstigste ist. Der einzige negative Kritikpunkt, den ich finden konnte, ist, dass sie ein eher "ruppiges" Schussverhalten habe. Von meiner P210 mit 7.65 bin ich mir da natürlich was (ganz) anderes gewohnt.

    Wie gesagt, habe ich schon einiges zum erwähnten Thema gelesen, wollte aber mal einen eigenen Beitrag starte, in dem ich alle möglichen Modelle einander gegenüberstelle und meine individuellen Bedürfnisse erläutere.
    Natürlich ist es immer am besten, wenn man die Pistolen ausprobieren bzw. probeschiessen kann. Leider ist das in der kleinen Schweiz nicht so üblich, oder so gut möglich wie das angeblich in Deutschland der Fall ist.

    Gruss
Lädt...
X