SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Der Winter wird Colt....

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Winter wird Colt....

    In Hartford, Connecticut, wurde 1855 die Colt's Patent Fire-Arms Manufacturing Company fertiggestellt. Die bauwerkliche Besonderheit der amerikanischen Waffenschmiede ist, dass sie eine blaue Kuppel in Form eines Zwiebelturms nach russischem Muster mit goldfarbenen Sternen besitzt. Heute, mitten in Hartford, ist sie zwischen den Hochhäusern das Wahrzeichen der Stadt.

    Der Nachname von Samuel Colt war gleichzeitig auch die Geburtsstunde des bis zum heutigen Tage gültigen Symbols eines aufsteigenden Pferdes auf allen Waffen des Herstellers. Denn der Nachname Colt bedeutet ins Deutsche übersetzt „Hengstfohlen“ (weitere Übersetzungen: männliches Fohlen / Füllen). Dieses aufsteigende Hengstfohlen krönt die Spitze der Kuppel (Bild 1).

    Von 1855 bis zum heutigen Tage haben Kuppel und Hengstfohlen gute und schlechte Zeiten gesehen. Das Original, welches bei Renovierungsarbeiten in den 1990 Jahren beschädigt wurde, befindet sich inzwischen im Colt Museum. In den Anfängen der 2000er Jahre wurde das Hengstfohlen durch eine Replik aus Fiberglas ersetzt. Und so erstrahlt bis heute die Kuppel der ehemaligen Colt Manufaktur im neuen Glanz und seine goldenen Sterne erzählen die Geschichte der Geburtsstunde der Waffen Samuels Colt´s.

    Vor einigen Monaten kaufte ich mit einige Colt Pistolen, wovon die interessanteste die ist, die ich euch heute vorstellen möchte:

    Bei meinen persönlichen Schusstest begleitete mich diesmal meine:
    Colt Custom Government, Ausführung 1 of 1000, Kaliber .45 Auto, Baujahr 1992, ungeschossen (Bild 2).


    Warum diesmal mein geschichtlicher Prolog? Nun, beim genauen Untersuchen der Pistole stellte ich nicht nur fest, dass alle 1 of 1000 Modelle das Suffix CGOV (Colt Government) besitzen. Weiterhin ist auf der linken Waffenseite inmitten seiner Beschriftung ein Symbol eingeprägt, welches ich bis dato nicht kannte. Erst nach einigen Recherchen im Internet erfuhr ich seine Bedeutung. Alles was ich vorher annahm und wieder verworfen habe, weil ich es mir nicht vorstellen konnte, stellte sich nach Auflösung als richtig heraus…. Ein Zwiebelturm mit Pferd…. (Bild 3).

    Samuel Colt lebte von 1814 bis 1862. Nach seinem frühen Tod übernahm seine Frau Elizabeth Hart Colt die Leitung des Unternehmens, baut es nach einem verehrenden Brand 1864 wieder auf und führte es zurück an die Spitze der hochwertigen Waffenproduzenten.

    Und heute, viele Jahrzehnte später, liegt wieder mal ein „output“ neuerer Zeit des Herstellers Colt vor mir.

    Eigentlich gibt es kaum bauartliche Unterschiede dieser Pistole zu meinen anderen Colt 1911ern.

    Immer wieder bestechend ist der oben abgerundete Verschluss und seine beeindruckende Mündung. Sie sind der Mythos dieser Pistole (Bild 4).

    Zerlegen der Pistole, Baugruppen, Verriegelung, Laufhülse, Verschlussfeder und Magazin, alles wie beim Urgroßvater (Bild 5).

    Und doch liegen einige optische sowie technische Veränderungen vor. Als Griffschalen wurden „Serienmäßig“ Pachmayr Gummigriffe mit eingelassenem Colt Label verwendet. Weiterhin verfügt die Waffe über Sicherungsflügel auf beiden Seiten des Verschlusses. Freilich, es ist bei der schlichten Hahnsicherung geblieben, die mit der Handballensicherung ergänzt wird, aber den Schützen immer noch zwingt, die gesicherte single action Pistole mit vorgespanntem Hahn zu führen.

    Zusätzlich wurde sie mit einer formschönen, nicht verstellbaren, weiß markierten Kimme sowie einem rot markierten Korn versehen. Wenn diese Griff- und Visierkombination nicht zum erstmaligem Schießen nach dem offiziellen Beschuss verführt, dann will ich nicht J.W. sein (Bild 6).

    Für den Schusstest verwendete Munition:
    Wiedergeladene .45 Auto Patronen, Geschoss H&N KSHS .451/200gr, Treibladung 5,6gr N320, Zündhütchen S&B large pistol, Hülse GECO.
    Schussentfernung 25mtr.

    Schussprogramm:
    - 5 Schuss Probe auf die Präzisionsscheibe zum Feststellen des Haltepunktes
    Die Schüsse lagen allesamt, bei „Spiegel aufsitzen lassen“ tief 2.
    - 10 Schuss nach ermitteltem Haltepunkt. Haltepunkt lag bei ca. 2 hoch.
    - 10 Schuss auf die Duellscheibe, je 5 Schuss in 20 Sek.


    Auswertung Model Colt Custom 1 of 1000:
    + Gewicht und Rückschlagenergie sind sehr ausgewogen
    + guter, trockener Single Action Abzug
    + gutes, kontrastreiches Visier
    + Gute Handlage, unterstützt durch die Pachmayr Griffschalen
    + Laden des Magazins gewohnt „reibungslos“.
    + Keine Probleme mit der verwendeten Munition


    Gesamtpunktzahl von 6 : 6

    Persönliches Fazit:

    Nach wie vor ist das Rückschlagverhalten der Pistole gut aufzunehmen und in die nachfolgende Zielaufnahme zu übernehmen. Der Abzug ist natürlich für den Erstschützen schwierig zu bedienen. Aber für die erfahrenen „Colttista & Coltiste“ lässt er sich durchaus „zügeln“.

    Die Visierung stellt sich im absoluten Kontrast dar. Das rote Korn fügt sich quasi bewegungslos in den weiß markierten Kimmenausschnitt ein und die Zielaufnahme erfolgt schnell und punktgenau.


    Das 7 Patronen fassende Magazin, welches das Flair einer umgebauten Konservendose über die letzten 100 Jahre nicht verloren hat, lässt sich mit seinen „übergroßen“ Patronen gewohnt leicht laden. Zuführungsprobleme sind ihm offensichtlich fremd.

    Die Schussleistung lässt sich doch etwas schwer bewerten, weil der Haltepunkt so weit über dem Scheibenzentrum lag. Punkten aber konnte der 45er Colt in der Duelldisziplin, da auf der schwarzen Scheibe das kontraststarke Visier noch besser zur Geltung kommt. Dennoch war es auch hier schwierig nach dem oben ermittelten Haltepunkt zu schießen (Bild 7).


    Ich denke, dass ich nicht übertreibe, wenn ich behaupte, dass wenn man einen .45 Colt mit verbundenen Augen aus dem Safe nimmt der Spirit vergangener 100 Jahre seinem Besitzer ein ganz besonderes Gefühl gibt… Es handelt sich eben um einen charismatischen Amerikaner, um einen .45 Colt (Bild 8).
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von John Wayne; 25.11.2021, 08:20.
    Gruß
    J.W.
    Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
    und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
    J.W.

    #2
    Du hast echt Stil beim Schreiben.
    Ein Genuß.
    Danke :-)
    Sippen sterben, Besitz vergeht, am Ende stirbst auch Du. Eines weiß ich, das nimmer stirbt: Der gute Ruf, den sich einer erwarb im Leben.

    Verstand ist ein zweischneidig' Schwert!
    Aus hartem Stahl, mit scharfem Schliff.
    Charakter ist daran der Griff.
    Und ohne Griff, ist es nichts Wert.
    -Und tötet gar, den der es führt.-

    Kommentar


      #3
      N Abend John,

      wie immer, ein super Bericht von Deinem Schätzchen. Ich freu mich jedes Mal, wenn Du wieder einen Praxistest durchführst und hier detailliert wiedergibst.

      Danke dafür.
      MfG aus der schönen Pfalz

      Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
      Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

      "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

      Kommentar


        #4
        Ich bin ja eigtl eher ein Leser, denn ein Schreiber, aber diesmal auch von mir: Vielen Dank für deine tollen Berichte!
        Voehre Germany, 22LR ML / Schmidt-Rubin G11, 7,5*55 / VKT Mosin Nagant, 7,62*54R / Safari Arms 1911, 6", 45ACP

        Kommentar


          #5
          Da muß ich mich anschließen:

          Ein neur Beitrag von John Wayne, 4 Wo vor Heilig Abend,
          dürfen wir da etwa auf einen waffentechnischen Advendkalender hoffen ?

          vorfreudig grüßt
          der Gunner

          dessen erste KW aus allen diesen Gründen eine 1991M1 war (und ist)
          Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

          Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

          I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

          Kommentar


            #6
            @ ALL:
            Vielen Dank das ihr immer so voll des Lobes seid. Es ist natürlich immer ein Haufen Arbeit einen solchen (und dieser war eigentlich nicht so umfangreich) Bericht zu schreiben. Vor allem bei den vielen kleinen Änderungen die dann noch vorgenommen werden müssen, weil man wieder etwas anderes oder weiteres herausgefunden hat. Dann kommt doch oft das Gefühl auf "ich kann es nicht mehr sehen". Und wenn die Leser dann schreiben das alles toll ist und einen mit Lobeshymen belohnen, dann freut man sich eigentlich erst selbst über seinen eigenen Bericht.

            @Gunner:
            Leider muss ich Dich enttäuschen, Du wirst Dich wohl ab dem 1.12. mit der Hybridschokolade aus Deinem Adventskalender vertrösten müssen......
            Übrigens meine erste Pistole war der Colt Gold Cup Serie 80....(1986) aber da wusste ich den Grund noch nicht.... jetzt aber liegt die Augenbinde immer oben auf dem Safe.... um des GRUNDES wegen...
            Gruß
            J.W.
            Irgendwann wirst Du feststellen, dass es etwas nicht mehr gibt obwohl es doch immer da war...
            und das nur, weil DU nicht dafür gekämpft hast.
            J.W.

            Kommentar


              #7
              Hallo John Wayne,
              vielen Dank für den hervorragenden Bericht, ich kann mir sehr gut vorstellen, was Du da an Arbeit und Zeit investieren musst.
              MIt 390 m/s unter dem Radar!
              Hoplophobie, habe ich nicht.

              Kommentar


                #8
                Hybridschokolade?
                ich bevorzuge die Dunkle aus dem Lidl...

                hochkalorisch grüßt
                der Gunner

                index.jpg
                Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                Kommentar


                  #9
                  Aktuell sind bei mir die Mars-Riegel und die Lindor-Kugeln, die roten, ganz vorne.
                  MfG aus der schönen Pfalz

                  Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                  Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                  "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X