GunCoreHornerArms Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sig Sauer P226 Zerlegeprobleme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rettungsschirm
    hat ein Thema erstellt Sig Sauer P226 Zerlegeprobleme.

    Sig Sauer P226 Zerlegeprobleme

    Hallo,

    ich bekomme meiner P226 nicht mehr zerlegt. Der Schlitten lässt sich nur wenige Millimeter nach vorne ziehen und dann geht es nicht weiter. Wer kennt dieses Problem noch und kann mir weiterhelfen?

  • Pfälzer
    antwortet
    Schließfeder falsch herum eingebaut ? Dann muß man den Schlitten zuerst noch etwas mehr zurückdrücken und dann den Zerlegehebel nach unten schwenken.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rettungsschirm
    antwortet
    Ohhh, Ihr habt Recht.....ich hätte antworten sollen. Ihr werdet es kaum glauben, ich war mit der Pistole bei meinem Büchsenmacher. Rappeldiekatz war die Pistole von Ihm zerlegt. Ich staunte nicht schlecht. habe es selber probiert und es ging......Mein Büma hat göttliche Finger. Ab da geht die Zerlegung wieder einwandfrei. Es bleibt unklar woran es lag

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    Die Zeit ist schnellebig und kostbar heutzutage. Da bleibt nicht mehr viel Zeit, der Nettikette wegen zu antworten. Wahrscheinlich ist er unter den Antworten fündig geworden, und er wollte oder mußte nicht mehr antworten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cannonball
    antwortet
    Der letzte Beitrag vom Thread Starter ist vom 1.1.19. Ich liebe das . Erst macht er die Welt verrückt und dann meldet er sich nicht mehr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thor2308
    antwortet
    Hallo,
    ich hatte auch das Zerlegeproblem mit meiner Sig P226 LDC 2.
    Der Schlitten ließ sich nicht nach vorne abziehen.
    Keine Angst.....
    Ihr müsst den Schlitten mit etwas Gewalt nach vorne drücken, dann kommt er.
    Das Problem seht ihr dann sofort, die Schließfeder hat sich mit dem Ende über die Schließfederführung geschoben und dadurch den Schlitten blockiert.

    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Manchmal haben banale Sachen eine große Ursache.
    Ihr könnt euch also den Gang zum Büchsenmacher sparen.
    Gruß Thorsten

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    Das wär echt interessant. Sowas hab ich noch nicht gehört von einer 226. Bei uns im Verein sind einige 226, aber sowas ist noch nicht aufgetreten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rettungsschirm
    antwortet
    Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
    Nun denn Kollegen, erstmal alles Gute in 2019, möge Euch alles gelingen, was ihr Euch vorgenommen habt.

    Meine nächste Frage wäre nach dem Demontagehebel gewesen, wie von ElFunghi schon nachgefragt. Der Hebel ist doch ursprünglich aus zwei Teilen gefertigt, nämlich dem eigentlichen Bolzen und dem aufgeschweißten Hebel, der mit dem Daumen betätigt. Vlt ist da was nicht mehr in Ordnung, so daß der Bolzen den Schlitten nicht mehr frei gibt ????? Und falls der Ausstoßer verbogen sein sollte, durch was wäre das passiert ?

    Du mußt uns unbedingt berichten, was der Fehler war, falls Du es rauskriegst. Hier sind einige 226 Besitzer im Forum, die das schon interessiert.
    Nächste Woche gehe ich zu meinem Büchsenmacher des Vertrauens. Ich hoffe, er bekommt es wieder hin. ich werde dann berichten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    Nun denn Kollegen, erstmal alles Gute in 2019, möge Euch alles gelingen, was ihr Euch vorgenommen habt.

    Meine nächste Frage wäre nach dem Demontagehebel gewesen, wie von ElFunghi schon nachgefragt. Der Hebel ist doch ursprünglich aus zwei Teilen gefertigt, nämlich dem eigentlichen Bolzen und dem aufgeschweißten Hebel, der mit dem Daumen betätigt. Vlt ist da was nicht mehr in Ordnung, so daß der Bolzen den Schlitten nicht mehr frei gibt ????? Und falls der Ausstoßer verbogen sein sollte, durch was wäre das passiert ?

    Du mußt uns unbedingt berichten, was der Fehler war, falls Du es rauskriegst. Hier sind einige 226 Besitzer im Forum, die das schon interessiert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • derJakob
    antwortet
    Ich habe eine SIG und das Verhalten an meiner Waffe nie beobachtet.

    —-
    ...als ich letztlich bei einem Händler dessen Vorführwaffe befingert habe, war ein solches (beschriebenes) Verhalten auch zu beobachten. Keine Ahnung was konkret nicht funktionierte, ich habe es nicht gefunden...
    Irgendwann hat es dann wieder funktioniert... ich wollte an der fremden Waffe nicht manipulieren. Ich hatte den Eindruck, dass der Schlitten mit dem Ausstoßer kolidiert...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rettungsschirm
    antwortet
    Zitat von ElFunghi Beitrag anzeigen
    Wenn der Schlitten hinten eingerastet ist und der Zerlegehebel umgelegt ist, die freie Hand mit etwa 10cm Abstand vor die Waffe halten und den Schlittenfanghebel nach unten drücken. Bleibt er dann auch hängen?
    Ja

    Einen Kommentar schreiben:


  • ElFunghi
    antwortet
    Wenn der Schlitten hinten eingerastet ist und der Zerlegehebel umgelegt ist, die freie Hand mit etwa 10cm Abstand vor die Waffe halten und den Schlittenfanghebel nach unten drücken. Bleibt er dann auch hängen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rettungsschirm
    antwortet
    Zitat von Weyland Beitrag anzeigen

    Der Schlitten wird nach HINTEN gezogen, mit dem Schlittenfanghebel eingerastet, der Zerlegehebel umgelegt (im Uhrzeigersinn), der Schlitten dann weiter nach hinten zur Endposition gezogen und dann nach vorne aus der Schlittenführung rausgeschoben.
    Wo hakt es jetzt noch?
    Der Verschluß lässt sich nicht nach vorne abziehen. Sonst ging es immer

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rettungsschirm
    antwortet
    Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
    Hallo Kollege,

    hast Du das Magazin vor der Demontage entnommen ? Das vergeß ich heute noch ab und an, obwohl ich jedes Mal eine Sicherheitsüberprüfung vorher mache.
    Ja, daß Magazin ist raus

    Einen Kommentar schreiben:


  • Weyland
    antwortet
    Zitat von Rettungsschirm Beitrag anzeigen
    Der Schlitten lässt sich nur wenige Millimeter nach vorne ziehen und dann geht es nicht weiter.
    Der Schlitten wird nach HINTEN gezogen, mit dem Schlittenfanghebel eingerastet, der Zerlegehebel umgelegt (im Uhrzeigersinn), der Schlitten dann weiter nach hinten zur Endposition gezogen und dann nach vorne aus der Schlittenführung rausgeschoben.
    Wo hakt es jetzt noch?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X