SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

45 ACP - Qual der Wahl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • matzehg
    antwortet
    Bei mir wirds diesen Sommer eine klassische Colt 1911 der 80er Serie. Original von Colt, mit Überarbeitung und Gravur von Baron Industries. Ich poste mal Bilder sobald ich ihn in den Händen halte

    Einen Kommentar schreiben:


  • AdventureQ
    antwortet
    Servus !

    Dein Spektrum ist schon sehr weit gefächert.

    Ne Glock, naja, habe ich zwar auch hier, aber die kommt aus dem R.O.N.I.-Schaft nicht mehr heraus.
    Wollte/musste ich unbedingt haben, ein paar mal damit geschossen, gefällt mir nicht, seitdem liegt sie im Schrank.
    Aber nun, da es ja seit einiger Zeit den R.O.N.I. gibt, ist die Glock wieder im Einsatz.
    Wenn Du was wirklich präzises willst, dann pack´ ein bischen mehr Euros an und kauf Dir was ordentliches.
    Wie gesagt, kommt immer darauf an, WAS Du damit machen/schiessen willst und wo Deine Ansprüche stehen.
    Willst Du nur "just for Fun" am Stand schiessen, dann nimm die Glock. Ist günstig undhaltbar. Gut, schön ist sie in meinen Augen nicht, aber das ist jedem seine Sache.
    Willst Du was "altes", dann nimm ne "echte" 1911 bzw. ne A1. Bekommst Du richtig gute Modelle so für ca. 600 - 800 Euro.
    Und willst Du was, wo Du "vorne mitschiessen" kannst, dann sollte es schon was hochwertiges sein.
    Schon mal die 2011-er angeschaut ?
    Hier mal ein Bild meiner SVI-Infinity. Die beste Waffe die ich je geschossen habe.
    Optisch sicherlich nicht jedermans Sache, mir gefällt sie so, darum wurde sie auch so für mich gefertigt.
    Nich uninteressant ist die 1911PD Doug Koenig. Preislich "im Rahmen". Ich habe sie neu gekauft und habe 2009 genau 1.150 Euro dafür bezahlt.
    Auf dem Gebrauchtmarkt sicherlich für 700 Euro zu bekommen.
    Wichtig ist nicht nur das sie Dir gefällt, Du musst auch damit zurecht kommen.
    Hier hilft nur eins: probieren, probieren, probieren !
    Versuche im Verein so viele Modelle wie nur irgend wie möglich zu schiessen.
    Das wird Dir bei helfen, die richtige Waffe für Dich zu finden.
    Hier mal ein Bild einiger von meinen 1911-er (und ne 2011-er) :
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • AdventureQ
    antwortet
    ..
    Zuletzt geändert von AdventureQ; 01.03.2011, 16:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Duke
    antwortet
    Astra Arms stellt ebenfalls 1911er Klone her..

    hat schon mal jemand damit geschossen? Der Preis ist meiner Ansicht nach recht hoch mit fast 1100 EUR.

    Hier der Herstellerlink : http://www.astra-arms.ch/us-model

    zu schade das .45 ACP auf den meisten Schiessbahnen in der CH nicht erlaubt ist bzw. nicht toleriert wird...

    Einen Kommentar schreiben:


  • KESSELRING
    antwortet
    Ich hab mir mal die 20er Magazine von ProMag für die 45er geholt. Funktionieren einwandfrei. Man kann gar nicht schnell genug mitzählen wie die Euro´s durch die 20er durchlaufen

    Trotz aller anfänglichen Skepsis zu ProMag, sie laufen störungsfrei, die Verarbeitung ist gut und die Paßgenauigkeit 100%: Kaufempfehlung !!

    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von KESSELRING; 24.01.2011, 21:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrSheepy
    antwortet
    Ich denke Du wirst Deine Wahl nicht bereuen!! Viel Spass mit dem neuen Spielzeug!

    Einen Kommentar schreiben:


  • KESSELRING
    antwortet
    Nach einigen hin und her ist die Wahl jetzt gefallen. In dem von mir gesteckten finanziellen Rahmen und den parallel bestehenden Ansprüchen an eine Waffe wurde die Wahl sehr eng.....

    Die Glock 21 hab ich ausgiebig befummelt und musste sie leider aussortieren. Das Griffstück ist für mich viel zu klein. Bei der aktuellen Generation (vier?) ist es besonders schlecht. Meine Finger paßen schlicht nicht in den Mulden wo sie hingehören.
    1911er die mir auch gefallen sind, auch gebraucht, in meinem gesteckten preislichen Rahmen nicht zu bekommen. Die Geizkrägen wollen einfach keine Les Baer für 1000,- Euro verkaufen . Die billigeren Kanditanen gefallen mir nicht.....

    Der beste Kompromiss ist jetz eine USP Elite in 45 ACP. Die Kombination aus Preis/Leistung stimmt dort meiner Meinung nach. Ein grundsolide Waffe die alles hat was man haben will und einem zu keiner Zeit das Gefühl gibt ein billiges Teil in der Hand zu haben. Und für den Preis hängt danach auch nicht der Haussegen schief
    Zuletzt geändert von KESSELRING; 16.04.2010, 16:02.

    Einen Kommentar schreiben:


  • heinz_r
    antwortet
    Es kann nur eine geben: COLT 1911

    Einen Kommentar schreiben:


  • yoyo1611
    antwortet
    Nun, die 45er sind schon eine Kategorie für sich. Ich hatte eine Petersstahl PS92 Multikaliber. Hervorragend! Noch zu DM-Zeiten für 3200.-- gekauft, heute fast 4000.--€ Habe sie verkauft und stehe jetzt vor einem Neukauf. Nach Lekture von Fachzeitschriften, bin ich auf die STI-Targetmaster gestossen. Laut Prommersberger "out of the box" nicht mehr zu verbessern Sie gehört so gut wie MIR Anschauen lohnt sich...

    Einen Kommentar schreiben:


  • fraustoppwirkung71
    antwortet
    Zitat von Clausewitz Beitrag anzeigen
    P220 in .45 wird's bei mir auch werden, im Mai! Habe jetzt vieles durch, nichts lag mir auf Anhieb so gut.

    Die DARK ELITE ist ja wirklich ein Knaller, lässt sich das nicht irgendwo besorgen?
    Vielleicht kann man sie importieren.....könnte aber umständlich und teuer sein, wenn man dann eine US Ausfuhrgenehmigung braucht bzw. ob´s ein US Händler dann macht, wenn er soviel Papierkram machen muss. Mir hat mal ein deutscher Händler erzählt, dass bei einer Grossbestellung von EO-Tech Visieren, die US Ausfuhrgenehmigung mit grundsätzlich 200 Dollar zu Buche schlägt.

    Für meine SIG Pro hatte mir mal ein US Händler 2004 in Texas einen Angebotsflyer von SIG USA gezeigt, Preis 399 Dollar incl. 5 Ersatzmagazinen, mit Stainless-Verschluss 450 Dollar....ich hätte fast geweint....da hätte der Import gelohnt...

    Der Preis der Dark Elite in USA ist ja wieder ein Hammer, nur 981 US Dollar..

    http://www.nelsontactical.com/produc...roducts_id=590

    Bei uns 1405 Euro für Sig Sauer P 220 AL SO BT in .45 ACP.....wie üblich halt...

    http://www.issprotectiontrade.com/Ku...32bff506110fe7

    Desweiteren gibt´s ja noch die kompakte Sig P245 .45 ACP. Die gab´s auch mal in Deutschland, ob SIG Deutschland die noch im Angebot hat, keine Ahnung. Eigentlich wurde die für US Kunden zum Selbstschutz entwickelt, was in Deutschland nebensächlich ist, ich glaube, die würde gar nicht als Sportpistole wegen der Lauflänge durchgehen, ich bin mir aber nicht sicher......Ich hatte sie mal bei einem US-Bekannten in der Hand, der hatte sie zum Selbstschutz beim Fischen dabei. Liegt echt super in der Hand, angenehm und kompakt.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von fraustoppwirkung71; 09.03.2010, 14:40.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flick
    antwortet
    Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
    OK, nächste Fragen....wie sieht´s aus mit Wechselsystemen? Gibt es überhaupt welche?
    Da kann ich dir nicht weiterhelfen, da ich mich nie dafür interessiert habe. Ich habe in amerikanischen Foren gelesen, dass es ein Wechselsystem auf 10mm geben soll.
    Wenn ich ein anderes Kaliber wollte, würde ich eine neue Glock kaufen

    Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
    Lohnt sich die Überlegung in Richtung 21C ?
    Ich finde nicht. Die Glock 21 schiesst sich auch ohne diese Kompensatorschlitze sehr angenehm. Die austretenden Pulvergase und der 'Blitz' sind beim Schiessen eher nachteilig. Vorallem im Dunkeln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • imi-uzi
    antwortet
    @Kesselring:

    - Kimber?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael
    antwortet
    Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
    OK, nächste Fragen....wie sieht´s aus mit Wechselsystemen? Gibt es überhaupt welche?
    Lohnt sich die Überlegung in Richtung 21C ?
    Sind die an der 17 passenden Anschlagschäfte kompatibel mit der 21?
    Wechselsysteme gibt es direkt keine, aber Verschluss, Lauf und Magazin von der Glock 20 in 10mm Auto passen auf das Glock 21 Griffstück. Alternativ gibt es auch Wechselläufe von IGB in den Kalibern 10mm Auto und .400 CorBon.

    Die Anschlagschäfte der 17er passen nicht an die 21er.

    Gruß

    Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • KESSELRING
    antwortet
    Zitat von Flick Beitrag anzeigen
    Ich hatte noch nie ein Problem. Beide funktionieren einwandfrei, wie die Glock 17.
    OK, nächste Fragen....wie sieht´s aus mit Wechselsystemen? Gibt es überhaupt welche?
    Lohnt sich die Überlegung in Richtung 21C ?
    Sind die an der 17 passenden Anschlagschäfte kompatibel mit der 21?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flick
    antwortet
    Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
    Hast du schon mit irgendwelcher Munition schwierigkeiten gehabt oder ist sie genauso unkompliziert und genügsam wie die 17?
    Ich hatte noch nie ein Problem. Beide funktionieren einwandfrei, wie die Glock 17.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X