GunCoreHornerArms Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

H&K P30 V3 versus CZ 75 BD

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • H&K P30 V3 versus CZ 75 BD

    Liebe Forummitglieder,

    ich stehe vor der Entscheidung, ob ich meine Heckler & Koch P30 zu Gunsten einer CZ 75 BD verkaufe.

    Als ich im letzten Jahr den Jagdschein gemacht habe, legte ich mir relativ zeitnah die lang ersehnten (Kurz)waffen zu. Ich war schon in einer Art Kaufrausch.
    Die CZ war mein Favorit, aber damals nicht lieferbar - daher entschied ich mich für die P30 des Oberndorfer Herstellers - eine Vernunftentscheidung. "German Perfection" eben.
    In sämtlichen Tests hat diese Pistole hervorragend abgeschnitten, der Griff passt wie ein Handschuh und und und. Eigentlich hat diese Waffe nur positive Aspekte.

    Aber irgendwie reizt mich diese Waffe nicht wirklich. In einem amerikanischen Forum hat ein P30-Besitzer geschrieben, dass die Waffe keine Seele hat. Etwas überzogen, aber in die Richtung geht mein Gefühl auch. Dieses Polymer und die Picatinny-Schiene sind nicht meins. Mein S&W M 66 von 1981 fasziniert mich dagegen sehr. Technisch wahrscheinlich nicht auf dem neuesten Stand, aber ein tolles Teil!

    Ich überlege nun, die P30 zu veräussern und mir eine CZ75 BD Police zuzulegen. Alternativ eine CZ 75 B. Letztere hätte den Charme, dass das Modell in Stainless Satin erhältlich ist. Jedoch hat nur die BD einen Entspannhebel....

    Einem direkten Vergleich mit der P30 halten die Brünner wahrscheinlich nicht stand. Aber rein emotional sind die Tschechinnen eben meine Favoritinnen.
    Was meint Ihr dazu? Hattet Ihr so einen Fall auch schon mal?

    Euch einen schönen Tag.

    Viele Grüße
    Fips

  • #2

    Ich würde meine CZ 75 B immer wieder kaufen !
    Dabei ging es mir anfangs genau anders herum:
    Ich wollte eine Ganzstahl P38 kaufen, aber auf der damaligen Börse wollten die Händler plötzlich statt der gewohnten 700/800 DM ab 1200 DM für so ein Teil haben.
    Frankonia bot die CZ mit WS Kadett für 1100DM, nur, ich wollte eigentlich keine CZ, die damals irgendwie jeder hatte...
    Nachdem ich sie mit 'nem Shocktec Buffer und etwas voluminöseren Holzgriffschalen versehen und wiederholt 'nen Kameraden mit seine SIG 210 auf die Plätze verwiesen hatte mag ich sie nicht mehr missen.

    Zugegeben, nach über 40 Jahren ist sie nicht mehr "Top of the Tec", aber Plaste und Alu wollen mir einfach nicht in die Hand

    Und irgendwann ist eine "Ü40" ja auch ein Klassiker mit entsprechendem Flair.
    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

    Kommentar


    • #3
      Lieber Gunner,

      herzlichen Dank für Deine Ausführungen und Deinen Zuspruch!
      Das bestärkt mich, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.

      Eigentlich hätte ich das vorher wissen können - die P8 bei der Bundeswehr kam in puncto Flair nicht an die P38 (die ich auch noch miterleben durfte) heran.
      H&K hat eben ein gutes Marketing!

      Sei es drum. Mit etwas Aufwand verbunden diese Behördengänge, aber danach ist dann hoffentlich Ruhe im Waffenschrank. Zumindest bei den Kurzwaffen.

      Euch Allen einen schönen Sonntagabend.

      Viele Grüße aus München
      Fips

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gunner Beitrag anzeigen

        [...]
        Nachdem ich sie mit 'nem Shocktec Buffer und etwas voluminöseren Holzgriffschalen versehen und wiederholt 'nen Kameraden mit seine SIG 210 auf die Plätze verwiesen hatte mag ich sie nicht mehr missen.
        [...]
        Da hatte dein Kamerad ganz sicher einen schlechten Tag, oder er ist nicht der beste Schütze
        Zuletzt geändert von Gunner; 07.05.2018, 06:02. Grund: nur Kosmetik... ;)

        Kommentar


        • #5
          Er ist nicht wirklich ein schlechter Schütze und es kam nur zweimal vor, aber immerhin
          Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

          Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

          I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

          Kommentar


          • #6
            So, ich habe es getan - hat gar nicht weh getan .
            Bin sehr zufrieden mit dem Tausch! Wie sich die Waffe auf der Schiessbahn schlägt muss ich mal sehen.

            Ich habe mir gleich die Nill-Griffschalen dazu besorgt, welche die Waffe meines Erachtens sehr aufwerten. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass ich den Hahn mittels Entspannhebel nicht entspannen kann - die linke Griffschale ist zu hoch (s. Foto 04). Da werde ich in den nächsten Tagen irgendwann mal beim BüMa vorbeischauen und das zurechtschleifen lassen. Etwas seltsam laut der Website von Nill, sollten die Griffschalen auch für die BD-Version passen. Sei es drum - ich freue mich trotzdem.

            Herzlichen Dank an Alle, die mich hier beraten haben.
            Angehängte Dateien

            Kommentar


            • #7
              Mir war ein Entspannhebel ebenfalls wichtig, deswegen habe ich mir die Sig Sauer P226 LDC geholt. Eine perfekte Waffe. Macht sich gut neben meiner P220.

              Kommentar


              • #8
                Guten Morgen Alle zusammen!

                Irgendwie habe ich aufgrund meines Urlaubs momentan wieder Zeit mir Gedanken über essentielle Dinge in meinem Leben zu machen .

                Ich bin am überlegen, meine CZ 75 BD sandstrahlen, polieren und brünieren zu lassen. Die Waffe gefällt mir vom Design extrem gut und auch auf dem Schießstand komme ich mit der Pistole sehr gut zurecht. Diese Polymerbeschichtung ist jedoch ein wenig optimierungsbedürftig.

                Nun, der Büchesenmacher meines Vertrauens bekommt das hin. Folgende Überlegungen lassen mich jedoch zögern:
                - Die Waffe ist aus Feinguss gefertigt. Nimmt der Stahl die Brünierung gleichmässig an?
                - Warum beschichtet der Hersteller die Oberfläche mit diesem "Tropenlack"? Sind vielleicht unter der Schicht Lunkerstellen zu erwarten, die er kaschieren möchte?
                Was meint Ihr dazu?

                Vielen Dank für Eure Anregungen und Gedanken.

                Herzliche Grüße an Alle!

                Kommentar

                Lädt...
                X