SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gute Jagdstiefel aus Juchtenleder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pfälzer
    antwortet
    Moin Bernhard, alles Gute in 2021, vor allem Gesundheit.
    So, wie die Stiefel gebaut sind, brauchen die keinen Stretch-Keil.

    Daß die hinten am oberen Schaft ausgeschnitten sind und eine zuglasche zum Verstellen haben, hat man auf den ersten Bildern ned gesehn.

    Nun, der Preis ist schon stolz, selbst wenn Du vlt einen Hunni weniger gelöhnt hast. Aber da, wo Du so rumläufst damit, ist der Preis für diese Qualität gerechtfertigt.

    Naja, für das Geld krieg ich nen Komplettsatz Sommerreifen für meinen EOS, aber mit dem muß ich ja auch ned querfeldein.................

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Sheriff
    antwortet
    Hallo Volker,

    nun gut, das habe ich aber nicht bezahlt ...

    Die Stiefel sind nach Aussage des Händlers durchaus begehrt, mich wundert es nicht, dass sie zwischendurch ausverkauft sind. Als ich am 03.12. im Laden war hatte er noch drei Paar vorrätig, alle in Größe 43. Die kommen schon wieder, da bin ich mir sicher.

    Schönen Gruß und ein gutes neues Jahr,

    Bernhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gunner
    antwortet
    Ist es denn so schwer, 590,- zu schreiben?
    Ausserdem scheinst Du das einzige Paar bekommen zu haben, offiziell sind sie ausverkauft.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Sheriff
    antwortet
    Hallo,

    die Reißverschlüsse sind aussen und innen überlappt, das war mir ganz wichtig, damit sie auch wirklich dicht sind.


    Die Meindl-Stiefel hatten keine seitlichen Reißverschlüsse und auch an der Oberseite eine Art Gamasche:

    IMG_7126.JPG

    Mit der Schnalle kann man den Stiefelabschluß aber gut an die Wade anpassen, da das Leder des Schaftes durchaus nachgibt, wenn man die Stiefel anhat.


    IMG_7121.JPG


    Ich trage zudem die Hosenbeine im Stiefel, aber da drückt nichts. Herr Zug bietet die Stiefel auf Wunsch aber auch "etwas erweitert" an.

    Wenn sich jemand tatsächlich für diese Stiefel interessieren sollte schreibe ich gerne über PN etwas zum Preis. Man kann ihn auch auf seiner Web-Site erfahren.


    Waidmannsheil und ein gutes neues Jahr!

    Bernhard

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    Moin Bernhard, ich dachte schon, das WW Forum gäbs ned mehr und wir müßten kpl in WO migrieren..................

    Also, schöne Stiefel, kann man nix sagen. Was ich gerne hätte, wenns denn meine sein sollten............ Abdeckungen über die ganze Länge der Reißverschlüsse, von der Oberkante bis knapp über die Ferse so ne Art "Stretch"-Keil wegen der Weitenverstellung, dann erst macht die Riemenverstellung Sinn. Und vlt noch eine Art Gamasche, die von der Stiefeloberkante bis unters Knie reicht.

    Naja, das wärn meine Ideen, aber trotzdem sinds geile Treter, die Du Dir da geleistet hast. Apropos, was haben die nochmal gekost ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Sheriff
    hat ein Thema erstellt Gute Jagdstiefel aus Juchtenleder.

    Gute Jagdstiefel aus Juchtenleder

    Hallo zusammen,

    da ich gerade etwas Zeit habe möchte ich mal zur Abwechslung kein Review über Waffen schreiben - sondern über meine neuen Jagdstiefel.

    Vor ca 4 Monaten haben sich meine guten Meindl-Lederjagdstiefel leider nach 8 Jahren im Innenbereich derart "aufgelöst", dass selbst ein sehr fähiger Schuhmachermeister hier in Regensburg davon abgeraten hat, einen kostspieligen "Rettungsversuch" zu starten. Die Stiefel hätten aufwändig zerlegt, repariert und wieder zusammengesetzt werden müssen. Die Kosten hierfür standen in keiner Relation zum Ergebnis. Dafür hätte ich mir auch ein neues Paar kaufen können.

    Dachte ich mir.

    Leider produziert die Firma Meindl dieses Modell nicht mehr. Mist nochmal!

    Ich behalf mich zwischenzeitlich mit meinen Bundeswehr-Stiefeln und schob die Beschaffung neuer Jagdstiefel immer wieder vor mir her. Im Internet fand sich aber auch ganz einfach nicht das Passende. Eigentlich möchte man ja glauben, dass gerade Jagdstiefel in guter Qualität von verschiedenen Herstellern gefertigt werden. Dem ist aber leider nicht so.

    Anfang Dezember stieß ich dann auf eine Anzeige der Firma Fabian Zug in München. Deren Stiefel aus feinem Juchtenleder sagten mir optisch sofort zu. Juchtenleder stammt von jungen Rindern und wird auf eine spezielle Art gegerbt. Da habe ich mich auch erst informiert. Nach einem Gespräch mit dem Inhaber, der diese Stiefel nach eigenem Entwurf in Deutschland fertigen lässt, reservierte ich ein Paar und fuhr nach München, um sie mir vor Ort mal anzusehen und sie auch zu probieren.

    Tja, was soll ich groß sagen? Reinschlüpfen und sich wohlfühlen. Die Stiefel sind innen mit Lammwolle gefüttert und alle Nähte sauber ausgeführt. Die Verbindung zur Sohle ist "zwigenäht", also doppelt. Im Gegensatz zu den Meindl-Stiefel kann / sollte man den seitlichen Reißverschluß öffnen, um bequem rein zu schlüpfen. Da mir die Größe 43 passte, nahm ich die Stiefel gleich mit.

    Vor dem ersten Reviergang musste ich sie jedoch noch mit speziellem Juchtenfett dünn einlassen, damit das Leder und die Nähte sicher wasserdicht bleiben. Das Juchtenfett habe ich dann auch schon nach einer Woche aus Berlin bekommen ...

    So, also auf ins Revier. Mittlerweile hat es bei uns um die 0 - 5°C und es liegt Schnee im Revier. Nach einer Stunde pirschen war mir nicht nur warm, auch meine Füsse fühlten sich warm an. Dabei trug ich nur wie üblich meine Bundeswehr-Socken in den Stiefeln. Alle Nähte und auch der Reißverschluß hielten dicht. Und das Laufen war zudem sehr angenehm, obwohl das Leder im Laufe der Zeit wohl noch weicher wird.

    Zusammenfassung:

    Natürlich waren diese Stiefel nicht günstig, dazu schreibe ich besser gar nichts, aber wer wirklich Stiefel benötigt, die ihn lange bei Reviergängen begleiten, dem kann ich diese jetzt schon uneingeschränkt empfehlen. Handwerkliche Spitzenqualität, dazu optisch sehr ansprechend.

    Wer Fragen hat - nur zu!

    Waidmannsheil,

    Bernhard


    IMG_7124.JPG


    Zuletzt geändert von Der Sheriff; 30.12.2020, 19:54.
Lädt...
X