GunCoreHornerArms Auctronia
Auctronia

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waffenrechtsverschärfung 2019

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    In der Eröffnungsrede zur IWA hat Joachim Hermann, CSU, keinen Zweifel daran gelassen, dass es dem CSU geführten Innenministerium darum geht, den Referentenentwurf zur Waffg Novelle in seiner vollen Schärfe umzusetzen und damit deutlich über die Forderungen der EU hinauszugehen. Es war jener Hermann, der versprochen hat, dass die EU Feuerwaffenrichtlinie den deutschen Sportschützen und Jäger nicht weiter belasten würde, da bei uns ja eh schon ein restriktives Waffenrecht gelte. Does war offenkundig gelogen. Es sollte klar sein, dass man Politikern, die so zu ihrem Wort stehen, nicht zutrauen kann in irgendeiner Weise verlässliche Politik zu machen. Es sollte diesen Politikern auch klar werdem, dass dem Wähler nichts anderes übrig bleibst, als sich bei den zukünftigen Wahlen eine "Alternative" zu suchen.
    oderint dum metuant

    Kommentar


    • #17
      Stimmt, man muß sich überlegen, was für eine "Alternative" es gibt. Ich hab sie schon mal gewählt, aber wenn die sich weiterhin selber ins Knie schießen, werden sie sich nicht halten können. Die müssen auf dauer gesehen auch inhaltlich was liefern können. Da müssen sie dran arbeiten.

      Und daß einer, der so schwarz ist, daß er selbst im Kohlenkeller noch einen Schatten wirft, umfällt, wie es ihm grade paßt, wundert mich echt nicht mehr. Die meisten Politiker aller Coleur haben heutzutage kein Rückgrat mehr, sondern eine flexible Welle im Kreuz. Metaller kennen so ein Ding.

      Zur Politik, ich hab letztens gelesen, die Grünen würden das Waffenrecht massiv verschärfen wollen, so sie denn mit den Schwarzen die nächste Bundesregierung bilden würden. Weiß wer was dazu ?
      MfG aus der schönen Pfalz

      Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
      Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

      "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

      Kommentar


      • #18
        Dass die Grünen alle Waffen verbieten würden, wenn sie könnten, ist ja bekannt. Dass jedoch die CDU/CSU so derart nach deren Pfeife tanzt, das war nicht immer so. Blöderweise sind die meisten Bürger nicht mehr willens oder in der Lage solche Zusammenhänge zu erfassen, lassen sich aufgrund von Vermutungen sogar das Auto wegnehmen. Was war früher los, wenn jemand auch nur ansatzweise versucht hat ein Tempolimit durchzudrücken. Die von die attestierte Rückgratlosigkeit trifft jedoch nicht nur auf Politiker zu, beim Wähler grassiert diese Krankheit inzwischen auch immer mehr. Wenn von Schwarz bis Rot und von Gelb bis Grün nur noch gegen den Bürger agiert wird, kann Blau, so sehr man da auch Vorbehalte haben mag, nur die richtige Lösung sein. Und wenn es nur dazu dient, dass sich die Teile der Altparteien, bei denen Hopfen und Malz noch nicht ganz verloren ist, auf frühere Werte besinnen, dann ist viel geschafft. Andere Länder machen es ja vor. Und bei uns wird sehenden Auges an die Wand gefahren und dabei noch applaudiert. In einem anderen Forum wurden die Mailadressen der CSU-Politiker, das BMI ist ja CSU geführt, veröffentlicht und ein Beispielbrief abgedruckt. Keine Ahnung, ob damit irgendwas zu erreichen ist, aber tatenlos zusehen wie die Kreise immer enger gezogen werden ist auch blöd. Wenn den Politikern von Union und FDP klar gemacht wird, dass 1Mio Schützen und Jäger, die eigentlich immer genau deren Klientel waren, zur Alternative abwandern, egal mit welchen perfiden Mitteln wieder versucht wird den Wähler davon abzubringen....
        oderint dum metuant

        Kommentar


        • #19
          Leider wird dieses kranke A..Loch in Neuseeland zu einer weiteren Verschärfung des WFR beitragen .

          Kommentar


          • #20
            es ist jetzt die Kabinettsfassung der geplanten Verschärfung beschlossen worden:
            VDB, der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e.V. (Geschäftsstelle Gisselberger Straße 10, 35037 Marburg - Tel. 06421-161353 - Fax 06421-22312 - info@vdb-waffen.de)
            oderint dum metuant

            Kommentar


            • #21
              Ich habe gerade den Entwurf einmal überflogen und dazu mal zwei Fragen an euch .
              Magazine LW/KW 10/20 Schuss : Soweit klar . Stichtag usw . Was ist mit den 20 er Magazinen die sowohl in Kurzwaffe und Langwaffe verwendet werden können ?
              Punkt zwei ist . In der EU Verordnung steht auch ... halbautomatische Waffen die grössere Magazine aufnehmen können , werden verboten ? Bedeutet das ein Verkaufsverbot und Besitzverbot ???

              Kommentar


              • #22
                Alles Grauzone, hat sich kein Schwanz Gedanken drum gemacht.
                Deine Punkte wurden unter anderem auch von den Verbänden aufgebracht, eine Antwort auf diese Fragen gibt es derzeit nicht.
                Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

                Kommentar


                • #23
                  Danke . Da bin ich mal gespannt , was im Bundestag beschlossen wird . Ich fürchte nichts gutes .

                  Kommentar


                  • #24
                    @ ernst wo soll das so stehen? Hab ich nicht gefunden
                    oderint dum metuant

                    Kommentar


                    • #25
                      Hier . Den Rest suche ich heute Abend mal raus .
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • #26
                        Im Anhang ist die Rede ist von" fest verbauten Magazinen". Alle z.Z. auf dem Markt existierenden Halbautomaten egal welche Schussanzahl sie haben sind m.E. mit Ansteckmagazinen ausgerüstet. Soll fest verbautes Mag. gleich angestecktes Mag. heißen ?

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X