SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hurraaaaa, die Grünen in Deutschland scheinen ihren Zenyt überschritten zu haben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Kjell Beitrag anzeigen

    Gäbe es in DIESER aufgepeitschten Republik Bürgerentscheide, dann gäbe es keinen Legalwaffenbesitz mehr. Ebenso wären Dieselautos verboten.

    Ihr hattet einen Landvogt. Unsere Republik ist knüppeldick voll von Landvögten.
    Ich denke auch, dass ein grosser Teil der deutschen Gesellschaft immer noch an den Nachkriegswehen zu beissen hat und vor lauter Schuldgefühl alles über sich ergehen lässt!
    Das hat meiner Meinung nach bereits Masochistische Züge angenommen und gewisse Kräfte nutzen diese Situation aus, indem sie euch immer und immer wieder vor Augen führen, was ihr für schlechte Menschen seit!!

    Habe ich in der USA selber erlebt bei einer Diskusion mit Deutschen, welche wir in Palm Beach angetroffen haben. Nach ein paar Bier haben diese damals noch jungen Männer beinahe angefangen zu weinen vor Schuldgefühl!
    Musste beinahe Lachen und habe ihnen klar und deutlich ins Gesicht gesagt, dass sie dafür keine Schuld trifft.... basta!!
    Doch so lange es Kräfte in Deutschland gibt, welche lauthals verkünden "Deutschland verrecke" oder das Deutschland unter türkischen Fahnen ertrinken soll, und solche Aussagen nicht einmal geandet werden..... naja, weit habt ihr es gebracht!!
    Zuletzt geändert von Othmar; 08.07.2021, 19:19.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Kjell Beitrag anzeigen



    Die Mauer, die mich vor diesem Wahnsinn der Situation hoffentlich wieder mit nur ein paar blauen Flecken bewahren wird, ist Hoffentlich die C-Partei. Ich denke, diese Mauer ist solide genug, daß wir nicht vollends in den Wahnsinn einer Entmündigungsrepublik mit dem theoretischen Wissen einer Kobold-Analena und der Lebenserfahrung einer FFF-Greta hineinstürzen.

    Meine Drei Cent
    In dieser Hinsicht bin ich mit dir genau gleicher Meinung, alles andere ist wie schon gesagt "den Kopf in den Sand stecken" und abwarten dass es noch schlimmer wird!
    Lieber versuchen mit dem kleineren Übel klarzukommen!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kjell
    antwortet
    Zitat von Othmar Beitrag anzeigen

    Das Gute bei der direkten Demokratie ist, dass ich auf Gesetzesänderungen oder Verfassungsänderungen als einfacher Bürger ein Referendum ergreifen und so eine Abstimmung über den Beschluss der Regierung (Volksabstimmung) erzwingen kann. Sei es kantonal (in Deutschland Bundesländer) oder auch eidgenössisch (in Deutschland Bund). So wurden so manche Entscheidungen der Regierung über den Haufen geworfen! Sicher artet es manchmal mit den sogenanten Referenden etwas aus, so wie zum Beispiel die Kuhhorninitiative bei welcher ein Landwirt erreichen wollte, dass man den Kühen in der Schweiz die Hörner nicht mehr entfernen darf!! Aber eben, dass ist die direkte Demokratie!
    In welchem Land auf dieser Welt können die Bürger eines Staates über die Beschaffung von militärischen Geräten, wie Z. B. die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge abstimmen? Bei uns ist das problelos möglich!!
    Gäbe es in DIESER aufgepeitschten Republik Bürgerentscheide, dann gäbe es keinen Legalwaffenbesitz mehr. Ebenso wären Dieselautos verboten.
    Ihr Schweizer mit Eurer Konkordanzdemokratie habt eine Konkordanzgesellschaft erzeugt, die vor vielen medialen Hypes wesentlich besser geschützt ist.
    In Deutschland ist das "Gegeneinanderdenken" von Opposition und Regierung so tief verwurzelt, daß es fast schon eine Massenpsychose genannt werden kann, seine eigene Argumentation so aufzubauen, daß man "Gegen das ist, was die anderen wollen". Da werden Vorurteile bemüht, Hassreden geschwungen und vieles mehr.
    Ihr Schweizer habt das Leben in Konkordanz eingeübt, als es noch keinen anderen Sozialen Netze gab als die direkte Begegnung.
    Nein, ich glaube nicht, daß in der Bundesrepublik eine direkte Demokratie zu mehr Freiheit führen würde. Eher zu totaler Unfreiheit.
    Die Argumentation zum Waffenbesitz mag bei Euch lauten: "Wir dürfen nichts verbieten, wodurch keiner zu Schaden kommt!". In Deutschland hört man gar zu oft:"Niemand braucht Waffen!" oder "niemand braucht ein SUV". Damit sollen Verbote begründet werden. Entlang der populistischen Idee, alles zu verbieten, wovon der Betroffene nicht nachweisen kann, daß er es "braucht".

    Ihr hattet einen Landvogt. Unsere Republik ist knüppeldick voll von Landvögten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kjell
    antwortet
    Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
    Das „kleinere Übel“ zu wählen entspricht eben nicht meiner Vorstellung von Demokratie. Das Recht nicht zu wählen gibt es auch nicht umsonst.
    Ich bin mal, als junger Hüpfer, mit meinem Auto nachts auf einer Landstraße unterwegs gewesen. Zu schnell, zu laute Musik. "Bohemian Rhapsodie". Es hat geregnet, die Sicht war schlecht. Ich habe dann viel zu spät erkannt, daß hinter der Kuppe, über die ich fuhr, eine schlimme Kurve kam und ein Abgrund.
    Ich wusste, ich werde das Auto nicht halten können. Aber ich kann noch den Einschlagspunkt bestimmen. In den Abgrund oder... Da war eine Mauer, die sah so aus, als könnte sie mich auf eigentümliche Weise retten. Eine Zehntelsekundenentscheidung.
    Sage nicht, daß das eine Wahl war, die mich überzeugt hat. Sage nicht, daß es gut ist, in eine Mauer einzuschlagen.

    Ich habe mit blockierten Reifen gebremst, dann die Bremse gelöst und auf die Mauer zugesteuert.

    Es war die Wahl des geringsten Übels. Es hat mich nur meine ersten selbstverdienten 20000 Mark gekostet. Nicht zu wählen, mich dem Wahnsinn der Situation zu überlassen, hätte mich das Leben gekostet.

    Die C-Parteien überzeugen mich nicht. Ich bin nicht "C". Eine Partei, die sich meinen religiösen Werten verschrieben hat, gibt es nicht.
    Die "Alternative" ist keine Alternative. Sie ist nur ein Anlass zu permanentem Kopfschütteln.
    Die Freiheitlichen sehen Freiheit zunächst als Freiheit des Geldverdienens an. Nach meinen Überzeugen ist es zunächst die Freiheit des Bürgers, alles zu tun und zu besitzen, womit er keinem anderen was tut. Eine Firma "Nestlé" tut mit ihrem legalen Geldbesitz wesentlich mehr unheil, als alle Legalwaffenbesitzer der Republik mit ihrem legalen Waffenbesitz.
    Die S-Parteien sind längst keine Vertreter der Arbeiter mehr. Die einen sind... ja was eigenlich? ... Überflüssig?!? Die anderen sind nicht weder Sozial noch Demokratisch. Die sind nur ihrer Ideologie verbunden.
    Die Grünen? Nun ja. Überflüssig, was dazu zu sagen.

    Die Mauer, die mich vor diesem Wahnsinn der Situation hoffentlich wieder mit nur ein paar blauen Flecken bewahren wird, ist Hoffentlich die C-Partei. Ich denke, diese Mauer ist solide genug, daß wir nicht vollends in den Wahnsinn einer Entmündigungsrepublik mit dem theoretischen Wissen einer Kobold-Analena und der Lebenserfahrung einer FFF-Greta hineinstürzen.

    Meine Drei Cent

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
    Das „kleinere Übel“ zu wählen entspricht eben nicht meiner Vorstellung von Demokratie. Das Recht nicht zu wählen gibt es auch nicht umsonst.
    Das Gute bei der direkten Demokratie ist, dass ich auf Gesetzesänderungen oder Verfassungsänderungen als einfacher Bürger ein Referendum ergreifen und so eine Abstimmung über den Beschluss der Regierung (Volksabstimmung) erzwingen kann. Sei es kantonal (in Deutschland Bundesländer) oder auch eidgenössisch (in Deutschland Bund). So wurden so manche Entscheidungen der Regierung über den Haufen geworfen! Sicher artet es manchmal mit den sogenanten Referenden etwas aus, so wie zum Beispiel die Kuhhorninitiative bei welcher ein Landwirt erreichen wollte, dass man den Kühen in der Schweiz die Hörner nicht mehr entfernen darf!! Aber eben, dass ist die direkte Demokratie!
    In welchem Land auf dieser Welt können die Bürger eines Staates über die Beschaffung von militärischen Geräten, wie Z. B. die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge abstimmen? Bei uns ist das problelos möglich!!
    Zuletzt geändert von Othmar; 07.07.2021, 22:20.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Sheriff
    antwortet
    Das „kleinere Übel“ zu wählen entspricht eben nicht meiner Vorstellung von Demokratie. Das Recht nicht zu wählen gibt es auch nicht umsonst.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
    Kannst Du Dir vorstellen, dass ich im Moment keiner Partei meine Stimme gebe? Egal wie es aufgenommen wird, aber wer mich nicht überzeugt den unterstütze und wähle ich nicht.
    Schau Dir nur diese Typen an, welche ernsthaft die Geschicke unseres Landes in die Hand nehmen wollen oder den Parteien vorstehen.

    Zum Glück bedeutet Demokratie in unserem Land auch, nicht wählen zu können.
    Ich persönlich finde es richtig zu wählen und das beste daraus zu machen! Alles andere ist für mich "Kopf in den Sand stecken"
    Aber jedem das Seine!
    Abgesehen davon, kann man in der EU nicht wirklich von Demokratie sprechen! Die wahre Demokratie ist und bleibt für mich die direkte Demokratie, in welcher ich als Bürger direkten Einfluss auf Entscheidungen der Regierung nehmen kann. Alles andere ist und bleibt für mich wischiwaschi, mit welchem man den Bürgern*innen eine Demokratie vorgängelt, aber schlussendlich überhaupt nichts zu melden hat! Die Kanzlerin hat entschieden und so läufts, basta!!
    Gutes Beispiel "Wir schaffen dass"
    Zuletzt geändert von Othmar; 07.07.2021, 21:53.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Partei.docx

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von johann Beitrag anzeigen

    Und wie sieht dann Deine Regierung aus?
    Würde sagen gut bürgerlich, doch die Grünen haben etwas aufgeholt, kann aber daran liegen, dass die SP (Linken) einige Prozente an die Grünen abgeben
    mussten!! Siehe Tabelle!

    Partei.docx
    Zuletzt geändert von Othmar; 07.07.2021, 21:41.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
    Kannst Du Dir vorstellen, dass ich im Moment keiner Partei meine Stimme gebe? Egal wie es aufgenommen wird, aber wer mich nicht überzeugt den unterstütze und wähle ich nicht.
    Schau Dir nur diese Typen an, welche ernsthaft die Geschicke unseres Landes in die Hand nehmen wollen oder den Parteien vorstehen.

    Zum Glück bedeutet Demokratie in unserem Land auch, nicht wählen zu können.
    Tja, hat mir einmal ein Bekannter von unserem grossen Nachbarkanton gesagt "Bei uns in Deutschland kannst du wählen was du willst, ist alles Scheisse"!
    Kann es nicht beurteilen, doch ich fand seine Aussage etwas fustrierend!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Sheriff
    antwortet
    Kannst Du Dir vorstellen, dass ich im Moment keiner Partei meine Stimme gebe? Egal wie es aufgenommen wird, aber wer mich nicht überzeugt den unterstütze und wähle ich nicht.
    Schau Dir nur diese Typen an, welche ernsthaft die Geschicke unseres Landes in die Hand nehmen wollen oder den Parteien vorstehen.

    Zum Glück bedeutet Demokratie in unserem Land auch, nicht wählen zu können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • johann
    antwortet
    Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
    Laut neuster Umfrage sind die Grünen wieder unter die 20 % Marke gefallen!!!
    Demzufolge scheint die Pädophilen-Partei in Deutschland wieder an Boden zu verlieren.... endlich und Gott sei Dank, fangen die deutschen Staatsbürger wieder an
    ihre Hirnzellen zu benutzen!!
    Und wie sieht dann Deine Regierung aus?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fips
    antwortet
    Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
    Laut neuster Umfrage sind die Grünen wieder unter die 20 % Marke gefallen!!!
    Demzufolge scheint die Pädophilen-Partei in Deutschland wieder an Boden zu verlieren.... endlich und Gott sei Dank, fangen die deutschen Staatsbürger wieder an
    ihre Hirnzellen zu benutzen!!
    "Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben." sagt ein deutsches Sprichwort. Von mir aus könnten die Grünen auch gerne unter die 5%-Hürde fallen, aber letztendlich sind die Wahlen erst Ende September....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Sheriff
    antwortet
    Jedes Land hat die Regierung, die es verdient.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hurraaaaa, die Grünen in Deutschland scheinen ihren Zenyt überschritten zu haben

    Laut neuster Umfrage sind die Grünen wieder unter die 20 % Marke gefallen!!!
    Demzufolge scheint die Pädophilen-Partei in Deutschland wieder an Boden zu verlieren.... endlich und Gott sei Dank, fangen die deutschen Staatsbürger wieder an
    ihre Hirnzellen zu benutzen!!
Lädt...
X